Naruto - Ultimate Ninja Storm Generations

Der neueste Ableger der Ultimate Ninja Storm-Serie glänzt mit einer gigantischen Auswahl an Charakteren: Ihr schlüpft in die Rolle von mehr als 70 Kämpfern darunter Naruto Sasuke Kakashi und die fünf Kage. Für noch mehr Spielspaß sorgt der erweiterte Online-Modus und die Möglichkeit mit einem Code auf euren Naruto-Sammelkarten sogenannte Mini-Kämpfe im Spiel freizuschalten in denen ihr einzigartige Fähigkeiten erlangen könnt. Ein besonderes Schmankerl erleben Fans des Anime mit den eigens für das Spiel entwickelten Zwischensequenzen im umfangreichen Story-Modus.
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
Namco Bandai
Genre: 
Prügelspiel
Letzter Release: 
30.03.2012 (PS3)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
30.03.2012 (PS3, Xbox 360)
84
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Naruto - Ultimate Ninja Storm Generations

Bilder & Videos

Naruto - Ultimate Ninja Storm Generations: Launch Trailer

Ein Krieg zieht auf und die besten Ninjas versammeln sich. In Naruto Ultimate Ninja Storm Generations spielt ihr die beliebtesten Charaktere der Anime-Serie.

Weitere Spiele aus der Naruto-Reihe

Leserwertungen

87
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 69 Meinungen
PS3: Enttäuschend
19. November 2015
67

PS3: Enttäuschend

Von
Zuerst mal zu den positiven Seiten. Die Musik ist sehr gut inszeniert und die Umgebungen sehen, so wie die Charaktere wunderschön aus. An Charakteren ist die Auswahl groß, und zwar sehr groß! Über 70 Charaktere und noch einige Supportcharas sorgen für viel Abwechslung. Ebenfalls gibt es sehr viele Maps. Die Ultimativen Jutsus sind schön inszeniert, wenn auch etwas kürzer als noch im Vorgänger. Es gibt eine riesige Jutsu-Vielfalt und manche können durch längeres Laden des Jutsu's ein andere entstehen lassen z. B. Sasuke oder Kakashi. Die Erwachen-Modi in denen dein Kämpfer sehr an Stärke gewinnt sind ebenfalls gut und auch aufwendig inszeniert. Der Shop bietet viele Items die man sich für das hart verdiente Geld (Ryu) kaufen kann unter anderem auch Waffen. Diese Ninjawerkzeuge können zu Sets zusammen gestellt werden um in Kämpfen möglichst gut gerüstet zu sein. Im freien Kampf-Modus kann man gg den Computer oder gg einen Freund spielen, ein Turnier bestreiten oder eine Serie an Gegner mit begrenzter Gesundheit im Überleben überstehen. Die Steuerung ist leicht verständlich, doch um erfahrene Gegner oder den PC auf einer hohe Schwierigkeitsstufe zu besiegen muss man sich mit diesem Spiel aktiv beschäftigen und sich eine Taktik zurecht legen. Das war alles was ich an positiven finden konnte! Nun zu den negativen Sachen. Der Story Mode ist an einem Tag durchgespielt. Im Gegensatz zu Storm 2 gibt es keine epischen Bosskämpfe, was ich sehr Schade fand. Im Online Modus ist garnichts los. Ab und zu findet man mal faire Spieler, aber es sind fast nur noch Spamer unerwegs. Daraus erstelle ich meine Wertung von 67%!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Übertrifft es den Nachfolger?
30. Juni 2013
95

Xbox 360: Übertrifft es den Nachfolger?

Von gelöschter User
Naruto Shippudden Ultimate Ninja Storm Generations, ist der Nachfolger von Ninja Storm 2 und der Vorgänger von Ninja Storm 3! Meiner Meinung nach, kann dieser Titel seinen Nachfolger um Längen übertreffen! Wieso? Wird jetzt begründet! Story Mode (80/100): Ninja Storm Generations hat einen perfekten Story-Modus, würden nicht die Bosskämpfe und das freie herumlaufen fehlen. Man schaut sich einfach Bilder an und liest die Dialoge. Der Story Modus wird aus mehreren Sichten erzählt, sprich: Es gibt um die 12 Charaktere zur Auswahl und deren Story wird gespielt! Gameplay (100/100): Das Gameplay macht so einiges besser als der Vorgänger und der Nachfolger! Besser als der Vorgänger: -Tauschleiste wurde hinzugefügt! -Kombo canceln! Besser als der Nachfolger: -Kein "Instant Awakening", was sehr overpowered ist in Ninja Storm 3. -Man wird so ziemlich immer von einem Chakra Sprint erwischt, in Ninja Storm 3 konnte man wie ein feiges Häschen weghüpfen! Charakterauswahl und Spiel-Modis (100/100): Wie der Titel "Generations" schon sagt, gibt es die jungen Charaktere, was ich sehr mag. Sie erinnern an die PS2-Serie "Ultimate Ninja 1-5". Sonst hat das Spiel alles was man braucht. Doch es fehlt ein Co-Op Modus, wobei ich jetzt keine Punkte abziehe, da bisher kein Anime Spiel dies hatte (Außer das kommende "Battle of Z" Spiel für Dragonball Z). Fazit: Klasse Spiel, besser als der Vorgänger und Nachfolger, und somit das beste Naruto Spiel bisher! Jedoch kann es auch noch besser gehen!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Naja, wer es mag
22. Mai 2013
75

PS3: Naja, wer es mag

Von
Also ich bin kein Naruto-Fan und als ich es sah sah es viel versprechend aus. Doch ich war total enttäuscht. Die Story ist total Langweilig und fesselt einen nicht wirklich und zudem wird sie Langweilig erzählt. Ausserdem gibt es keine frei begehbare Welt wie in den vorherigen Teilen und Story wird wirklich schlecht erzählt. Zum Gameplay kann ich nur sagen das es langweilig ist da es nicht so viele verschiedene Combo mögllichkeiten gibt. Das haben andere Spiele wesentlich besser gemacht (z.b. Dragonball) Für Fans ist es ein Blick Wert für alle anderen Finger Weg.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Schwächer werdende Generationen
07. April 2013
45

Xbox 360: Schwächer werdende Generationen

Von
Große Erwartungen werden stets an Nachfolger großer Spiele gesetzt. Als Nachfolger des 2. Ultimate Ninja Storm waren die Erwartungen an Generations groß, doch allen Erwartungen zum trotz... war das Spiel mehr Lückenfüller denn ernst zu nehmender Nachfolger. Denn in Generations lief mehr schief als das es gut war. Während man in Ultimate Ninja Storm 2 die Geschichte in faszinierender Art und Weise nach spielen konnte, bietet die Geschichte hier lediglich Bildchen, die mit Text gefüllt werden und durch die Synchronisation abgesprochen werden. Lediglich die Prologe und Epiloge der einzelnen Geschichten der insgesamt 10 Sichtweisen sind Animiert, ansonsten stürzt man von einem hohlen Kampf ins nächste, denn Quicktime Events wie in UMNS2 fehlen komplett. Auch die Langzeit Motivation bleibt stark hängen, da außer den simplen kämpfen im freien Modus nichts für Offline Spieler geboten wird - dafür Punkten aber die Modi "Turnier", "Überleben" und "Freier Kampf". Nichts desto trotz hat man mit kaum mehr als 10 Stunden Spielzeit alles beisamen - Sowohl Charaktere, als auch kaufbare Boni wie Karten, Titel, Bilder und Videos. Gefundenes Fressen für Jäger von Gamer Scores. Auch die Grafik und das Spielwesen wurden im Vergleich zum Vorgänger kaum besser, wenn sie es überhaupt wurden, denn das neue Tausch Kawarimi-no-Jutsu System macht die Kämpfe stellenweise enorm einfach. Man hätte deutlich mehr aus allem machen können. Was man dem Spiel aber definitiv anrechnen darf sind die Vielfältigen Charaktere, knapp 60 Spielbare an der Zahl. Pro/Contra in der Übersicht: +Viele Charaktere +zwei neue offline Modi -Langweilige Story mit fehlenden Kämpfen -keine Motivation zum erneuten Spielen -Schwierigkeitsgrad zu gering -Zensuren in Animeszenen (kein Blut - wird durch Wasser ersetzt) -fehlende Charakterentwicklung -Leicht zu verdienende G.S. -Optisch und Spielerisch keine Besserung zum Vorgänger Fazit: Kauf nur wenn kein anderes UNS schon vorhanden
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Ein Nachfolger mit Potenzial und Kritik
02. April 2013
80

Xbox 360: Ein Nachfolger mit Potenzial und Kritik

Von
Naruto Ninja Storm Generations ist auf den ersten Blick ein super Naruto Game dennoch muss man auch die kritischen Punkte sehen, doch fangen wir erstmal mit den Pro Argumenten an: - Die Story wird durch kleine Filme und Errinerungen sehr gut dargestellt wie z.B. der Kampf Madara gegen den 1. Hokage. - Der freie Kampf bietet mit 72 Charakteren und 15 Hilfscharakteren eine gute Auswahl, die Spielmodie sind fordernt uns viefältig. - Der online Modus macht spaß und ist ebenso abwechlungsreich wie der freie Kampf im offline Modus. - Die Story wird aus verschiedenen Pespektieven erzählt. So schön es auch klingt es gibt natürlich auch etwas zu bemängeln. Hier meine Contra Argumente: - Für die Story hätte ich mir ein paar mehr quicktime Events gewünscht so wie es im Vorgänger war. - In der Story ist kein freies umherlaufen mehr möglich. - das Problem mit dem Tauschjutsu wurde falsch angegeangen die Kämpge werden teilweise echt unfair. Alles in allem ist Naruto Ultimate Ninja Storm Generations ein würdiger Nachfolger der allerdings noch Verbesserungsmöglichkeiten hatt.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
64 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Naruto - Ultimate Ninja Storm Generations
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website