Sucht ein Spieler ein möglichst realistisch angehauchtes Ego-Shooter-Franchise greift er zu der Operation Flashpoint-Reihe. Der Ableger Red River versetzt ihn auf PC PS3 und Xbox 360 in einen fiktiven Bürgerkrieg in Tadschikistan. Als Anführer einer US-Marine-Truppe versucht man in drei Einzelspieler-Akten Frieden in das Land zu bringen. Red River steht in der Serien-Tradition und präsentiert sich als knackiger Taktikshooter: Der Spieler erteilt seinem Trupp Befehle ein einziger feindlicher Treffer kann schon tödlich sein. Die Wahl aus den Klassen Grenadier Schütze Aufklärer und MG-Spezialist bringt bestimmte Vorteile für das KI-Team. Ein Aufklärer erweitert zum Beispiel das gesamte Sichtfeld des eigenen Trupps. Durch verdiente Erfahrungspunkte schaltet man neue Waffen und Equipment frei. Entwickler Codemasters setzt enormen Wert auf Authentizität: neben realistischen Waffen- und Fahrzeugmodellen erinnern dezent eingesetzte Kameraeffekte an reale Berichte aus Krisengebieten. Die verwendete Ego-Engine zaubert des Weiteren sehr schöne Licht- und Reflexionseffekte auf den Bildschirm.

Neustes Video

Launch Trailer

weitere Videos

79
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Operation Flashpoint - Red River

Aktuelles zu Operation Flashpoint - Red River

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Operation Flashpoint - Red River

Weitere Spiele aus der Operation Flahspoint-Serie

Operation Flahspoint-Serie anzeigen

Leser Meinungen

26 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 79

1

kotstullewagner

22. Juli 2015PS3: Schlimmster Ego Shooter

Von kotstullewagner :

Die Kurzfassung: dieses spiel ist der langweiligste shooter überhaupt. Die lange version: ok also als erstes bewerte ich mal die story: da ist ein ww2 cod noch interessanter. Diese story kann man nicht mal als gutenacht geschichte verpacken weil es eig. Keine story hat. Es wird nichts über seine kollegen verraten und irgendwelche interessanten Charaktere gibt es auch nicht. Grafik: für 2011 sieht die grafik einfach nur mies aus, fast schon ps2 style. Die umgebung sieht auch absolut langweilig aus und man hat das Gefühl jedes level schon gespielt zu haben. Auch ist jedes haus natürlich leer. Und ja leere häuser sind das Highlight der Umgebung. Action hat das spiel auch nicht. Hauptsächlich schießt man mit schüsse die aussehen wie grüne Laser schüsse auf gegner von denen man kaum was sieht . In verbindung mit dem rückstoß und der Gravitation ist es zwar schwer die gegner zu treffen aber auch stinklangweilig. Da bietet ein brothers in arms viel mehr action. Dramatische momente sucht man in diesem spiel vergebens. Da ist schlafen noch interessanter. Dieses möchtegern truppenbefehl feature habe ich ebenfalls schon besser in bia gesehen.die truppgefechte wie letzes gefecht WÄREN interessant wenn man nicht wieder nur auf die pixel von den gegnern schiessen würde und man auch mal ein bisschen action reinbringen würde.unterm strich:kauft es euch nicht. Wenn ihr eine echte kriegssimulation sucht holt euch arma oder wenn ihr auf kriegsfeeling steht dann brothers in arms oder medal of honor.wenn ihr ne gute story sucht dann holt euch far cry 3 oder crysis 3 oder selbst cod ghosts. Selbst homefront ist besser als das.of red river ist der schlechteste shooter den ich jemals gespielt habe und absolut ersetzbar.NICHT KAUFEN !!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

Dark_Rider_56

12. Februar 2013PS3: Super Spiel

Von Dark_Rider_56 (4):

Also ich finde das das Spiel Super ist! Die Grafik geht, ist nicht die beste aber auch nicht schlecht also bei Cod kann die grafik fast mithalten. Wobei ich hier sagen muss, das diese Spiel nicht Call of Duty ist !
Wer CoD spielen möchte, der kauft sich das. Wer blöd rumballern will der soll weggehen und wer denkt, dass er dieses Spiel kaufen muss weil es ab 16 ist und call of duty ab 18 der soll auch abhauen. Operation Flashpoint red river ist ein Simulations-Taktik-shooter. Hier musss man nachdenken. Wollte das nur gesagt haben. Also dieses Spiel spiele ich sehr gern, denn hier ist Taktik und können gefragt, und man ist nicht Superman wie in anderen Spielen. Was gelungen ist:
-Akzeptable Grafik
-Gutes Intro
-Waffen
-Sound
-mutiplayer(wobei es kein richtiges online spielen ist, sondern nur ein Kooperativ Abenteuer bis zu 4)
-Charaktere
-Man kann einen Trupp befehlen
Was nicht so gut ist:
-Fahrzeiten dauern ein bisschen, aber da es ja eine Simulation ist kann man sich diesen Punkt eigentlich schenken.
-Die inteligenz der gegner und der anderen Soldaten, wobei besser als in Dragon Rising)
-Schimpfwörter kommen aus allen Ecken, fast jede Minute
Aber alles in allem ein sehr gutes Spiel. Macht laune, vorallem mit anderen und darum geht es ja SPAß!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

83

Historygamer

24. November 2012Xbox 360: Herrzlich willkommen zu den CNN 20Uhr Nachrichten

Von Historygamer (2):

Die Kämpfe in Tadschikistan finden kein Ende. Das US Marine Corps wird immer wieder aus dem Hinterhalt angegriffen und erleidet dabei schwere Verluste. Einzig die eigens dafür entwickelten Steh-daneben-und-heile-auf-Knopfdruck-Medipacks können helfen. Nun zu unserer Außenkorrespondentin in Duschanbe: Die Lage hier ist kritisch, alle paar hundert Meter explodiert ein Humvee oder es greifen die Aufständischen aus kleinen Seitengassen an. Sie kämpfen zwar nur mit einer AK-47, einem PKM oder einem Raketenwerfer, können aber auch erheblichen Schaden anrichten. Das USMC ist hier mit einer Vielzahl von Waffen und Gadgets ausgerüstet: Der jeweilige Squad Leader entscheidet, was für Waffen und Spezialisierungen jedes einzelne Teammitglied haben soll. Dabei können sie aus Sturmtruppe, Grenadier, MG-Schütze und Scharfschütze wählen. Jeder einzelne Soldat hat zwei Waffen, welche vom Squad Leader erst erkämpft werden müssen. Außerdem kann dieser jede Waffe mit einem zusätzlichen Fernrohr und einem weiteren Aufsatz wie einem Schalldämpfer oder einem Granatwerfer versehen. “
Wie ist denn so die allgemeine Beschaffenheit des Landes? Hier in Tadschikistan gibt es nur sehr wenige Bäume, die meiste Fläche ist Wüste und es ist sehr uneben. Die Dörfer hier sehen allesamt gleich aus, jedoch gleicht kein Kampf dem anderen. Zur Truppenmoral kann ich sagen, dass die meisten US Marines zwar gut schießen können, jedoch nicht den Befehlen ihrer Vorgesetzten folgen. Was mir noch aufgefallen ist, ist, dass alle Soldaten der gleichen Klasse gleich aussehen, was es schwer macht, sie zu identifizieren. Wenn die US Marines in einen Kampf verwickeltt sind, merkt man schon, dass es ein echter Krieg ist und kein Videospiel. Die Waffen hören sich auch hier im Wüstenstaub nachvollziehbar und realistisch wie am Schießstand an. Oh, ich bekomme gerade die Meldung herein, dass die Aufständischen sich zurückziehen, dafür aber die Chinesen angreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

-fuxi12-

10. August 2012PS3: Taktik pur

Von -fuxi12- (15):

Operation Flashpoint Red river hat sich den Titel "Taktik Shooter" wirklich verdient. Besonders die Schuss Balistik ist gut gelungen. Das Spiel gehört zu den wenigen Spielen wo Realismus an erster Stelle steht.

Pro:
-sehr guter Sound
-Bei der Grafik wurde alles rausgeholt
-Die Schuss Balistik
-Prima Story

Contra:
-Zu wenig Waffen
-Die Funksprüche der Kammeraden gehen nach einiger Zeit auf die Nerven
-Man muss sich immer Heilen

Fazit: Für die jenigen die auf Taktik stehen ist es ein muss, aber für die Zocker die eher mehr Action erwarten, sind fehl am Platz.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

50

senfkraut

30. Juli 2012PS3: Mittelmaß

Von senfkraut (3):

Allgemeines "Marines haben dicke Eier"-Geplänkel mit schlechter Storyline und noch schlechterem Charakter- und Leveldesign. Immer dasselbe. Halbe Stunde fahren, ein Dorf leer räumen, die Landsleute beleidigen (ja gut, eigentlich lustig) aber komplett ohne Taktik, was für einen Taktikshooter nicht so ein großes Kompliment ist, und Sprüchen, die beim ersten Mal ganz lustig sind, aber nach dauernder Wiederholung einfach nur langweilig und nervig werden.

Wenigsten der Realismus wird beherzigt. Man muss auf 200m Entfernung mehrmals schiessen um überhaupt zu treffen und die Gravitation setzt erst nach knapp 400m ein.

Alles in allem 5 von 10 Punkten wegen dem realistischen Waffendesign, den Gadgets, dem ballistischen Verhalten und der, trotz mittelmäßiger Grafik, doch recht ansehnlicher Landschaft.

P. S. Der Himmel ist das beste am ganzen Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Twoflowers

31. März 2012PC: Sehr gutes Game wenn auch stellenweise sehr brutal

Von Twoflowers :

Also ich kann die Aufregung der Leute nicht verstehen. Das Game ist gut und macht sehr viel Spaß, wenn auch die Taktik etwas abhanden gekommen ist.

Der Realismus wurde im Vergleich zu den Vorgängern noch etwas hochgedreht - insbesondere bei dem nicht sofortigem Sterben und Exlposionsverletzungen. Letztere sind das was mich am Anfang irritiert hat. In der 2. Mission habe ich mein Team zu dem Auto mit Bombe gehen lassen und der Anblick war nicht sehr appetitlich: Balletto (oder heißt er Barretto?) hat es beide Beine abgerissen, Taylor die Bauchdecke und dem anderen den Kopf. Das ist zwar brutal, aber im echten Krieg würde das auch so aussehen.

Zum Thema Feuergefechte: Diese finde ich sind sehr realistisch initiiert (sieht man von den Geschossen ab die eher an Star Wars erinnern). Nach wie vor kann auch ein Querschläger zum Tode führen und ein Tadschi kann mit etwas Glück das ganze Team ausradieren. Aber sie sind weniger herausfordernd als in Arma: Cold war Assault. Aber durch erhöhen des Schwierigkeitsgrades kann man das wieder ausgleichen.

Missionsdesing: Das Missionsdesing unterscheidet sich stark von dem aus Arma bekannten Desing da man viel zu viel rum fährt (im offenen Auto durchs Feindgebiet). Und wenn man mal nicht fährt schießt man.

Ausdrucksweise: Die Ausdrucksweise in diesem Game ist auf jeden Fall härter als in den Vorgängern. Das
geht von: Arschgeige über Flachwichser bis hin zu: Wir werden hier durchgefickt schafft uns die
Schwuchteln vom Hals. Wer also in so Sachen nicht tolerant ist wird an diesem Spiel keine Freude haben.

Fazit: Wer Shooter mag aber einfach nur rumballern will, findet in diesem Spiel nicht seinen Schatz.
Wer aber Shooter mag und auch Taktisches Spielen mag und beherrscht sollte sich dieses Spiel kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

heartplaya

21. Februar 2012PC: Eigentlich ganz witzig

Von heartplaya (2):

Ich habe bereits Operation Flashpont 2 - Dragon Rising gespielt und der Unterschied zu Red River ist groß. Ziemlich groß. Und damit meine ich nicht nur die Ausdrucksweise in Red River, die eigentlich gar nicht so schlecht ist, wie spieletipps sagt. Eigentlich ist es manchmal sogar witzig, wenn man so Sachen, wie "dieses Gebiet ist trockener, als xxx Mutter nach dem Vorspiel" hört.

Die Grafik ist auch klasse. Ich musste sie zwar ein wenig runterschrauben, aber selbst da sieht alles sehr gut aus. Besonders die Fahrzeuge und eure Kameraden sind sehr detailliert. Zudem sehen sie auch sehr cool aus, besonders der Sniper-Kollege.

Das Spiel enthält außerdem Rollenspiel-Elemente, die euch erlauben, eure Klasse (Kundschafter, MG-Schütze, etc) zu leveln und so weitere Waffen und Ausrüstung freizuschalten. Das Leveln erfolgt seperat für jede Klasse, da ihr ja nicht als Kundschafter mit ner Bazooka rumrennen könnt.

Die Steuerung ist nicht ganz so gelungen, aber man gewöhnt sich dran. Ich spiele mit XBOX-Controller, nur damit ist das Zielen leider etwas ungenau, weil die Steuerung etwas happig ausfällt. Die Teamkameraden-Steuerung für die Befehle ist allerdings sehr einfach aufgebaut und unterscheidet sich kaum von der in Dragon Rising, wenn man vom neuen Look absieht.

Nun zur Story: Ich finde die Story ja sehr interessant, auch wie man durch die Geschichte geführt wird. Meistens siehts so aus: Ihr werdet mit eurem Trupp (Bravo-Team) zum Einsatzort gefahren bzw. geflogen und dort dürft ihr mit 2 anderen Teams (Alpha/Charlie) die Aufgabe lösen.

Das wars dann. Mir gefällt das Spiel sehr gut, ich hoffe ihr teilt meine Meinung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

67

derbunde

24. August 2011PC: Kein Flashpoint-Titel wert!

Von derbunde :

Ich habe Red River nun ein wenig gespielt und muss mit wirklich erschreckendem Kopfschüteln feststellen, dass es ein ganz komisches Spiel ist! Für mich ist das ein ganz normaler EGOSHOOTER und kein Titel, der den Namen OPERATION FLASHPOINT verdiehnt hat. Also ich habe bis jetzt alle Teile gespielt und ich wurde noch nie so enttäuscht wie bei diesem Teil!
Mit COD: Black Ops hatte ich erst eine große Enttäuschung verdauen müssen und nun mit Red River erneut.

All dass, was früher einen Flashpoint Teil ausmachte fehlt vollkommen bei Red River! Fahrzeuge, oder schon die freie Wegwohl bzw. bewegungsfreiheit. Hier kann man eigentlich nur stupide die Levels abgrasen.

Sehr schade und für mich als Flashpoint Fan eine TOTALE Enttäuschung!

Ich kann jeden nur warnen der ein eingefleischter Flashpoint Fan ist! Dieses Spiel wird für euch die reinste Enttäuschung. Es ist einfach eine Geldverschwendeung

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Al1986

09. August 2011PS3: Ein Top-Game sondergleichen

Von Al1986 (13):

Hmmm, naja, wenn ich hier so die Bewertungen lese, merke ich schon welche Softies hier spielen. Euch ist die Sprache zu vulgär? Dann würde ich Euch mal raten Militärdienst zu leisten, um Euch mal etwas abzuhärten.

recht interessante Story
massig Spielspaß, vor allem im Koop-Spiel
verschiedene Klassen zum aufrüsten. Waffenauswahl ziemlich gut, wenn auch noch etwas ausbaufähig (M3 Super90, M24, M82A1/M107 50 BMG (als Waffe für die Klasse und nicht nur Missionsoptional! M60 LMG,
ganz gutes Handling soweit
geiler Hard Rock während der Transportsequenzen
schicke, überwiegend flüssige Grafik, wenn auch nicht weltbewegend (es sei denn man spielt an defekten Geräten oder mit Leuten im Koop, die eine beschissenen Internetverbindung haben!
schöne Abwechslung zu den hirnverbrannten und stumpfsinnigen Patrioten-Baller-Orgien aus den Reihen Call of Duty und Co.
Sprüche sind etwas derber, spiegeln aber die Mentalität der US Marine-Infanteristen sehr gut wieder und wirken daher ziemlich authentisch (ich spreche dank entsprechender Verwandschaft aus Erfahrung) ; also nichts für Laschis, Zivi-Schwuchteln und Wehrdienstverweigerer, die jetzt mal den coolen Soldaten raushängen lassen wollen!

- Fahrzeuge steuern beschränkt sich leider auf ein paar wenige Stellen im HMMWV und man muss immer selbst fahren, denn.
- der überaus unpraktische Befehlsring ist (wie schon in Dragon Rising) zumindest als Schütze oder Kommandant absolute Pisse, da man dem Fahrer stets die Richtung vorgeben muss und man sich aufgrund dieses Befehlssytems nur umständlich und checkpointartig im Fahrzeug fortbewegen und sich deswegen nicht auf das Ballern mit der Bordkanone konzentrieren kann!
- KI der Kameraden lässt nicht selten zu wünschen übrig, daher UNBEDINGT ONLINE MIT FREUNDEN (! SPIELEN, die auch Befehle befolgen können und keine Hobby-Rambos, denn die sollten lieber schleunigst wieder ihr scheiß COD und Battlefield kaputtcheaten und kaputtnooben!

Sonst TOP!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Mick13

08. August 2011PC: Kann die Meinungen der anderen nicht teilen

Von Mick13 :

Also ich habe es mir heute gekauft und bin sehr mit zufrieden. Ich musste leider die Grafik ein bisschen runterstellen damit es einwandfrei gezockt werden kann. Also ich kann dieses Spiel nur empfehlen. Diese schlechten Rezensionen verstehe ich gar nicht. Grafik: Gut also sie ist nicht die allerbeste aber auf jedenfall realistisch. Und nun kommen wir dazu. Der Realitätsgrad bei dem Spiel ist sehr hoch. Deswegen ist es genau ein Spiel für mich.

Grafik:
Sound und Waffensound:
Spaß und die Missionen:
und vieles weitere!

Und nun mal zu den Schimpfwörtern im Spiel: also ich finde es nicht schlimm. Ganz im Gegenteil! Es ist sogar lustig wie ich fertig gemacht werde oder die anderen fertig gemacht werden. Und wenn ihr ehrlich seit! Wir sind auch nicht besser! Nein ich bleibe jetzt mal Sachlich. Zu den KI-Spielern: sie sind vielleicht nicht ganz hell, aber wenn man den Schwierigkeitsgrad steigert passt das! Also nur zu Empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung