Der Pate 2

Ein in allen Belangen unterlegener "Mafia"-Abklatsch ohne eigene Seele. Die Familie ist enttäuscht.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
EA Games
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
09.04.2009 (PC)
Altersfreigabe: 
n/a (PC, PS3)
ab 18 (Xbox 360)
Releases: 
09.04.2009 (PC, PS3, Xbox 360)
65
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Cheats

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Der Pate 2

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Der Pate 2 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Der Pate-Serie

Leserwertungen

79
Durschnittsbewertung
errechnet aus 10 Meinungen
PC: Eine gute Mafiasimulation
28. November 2013
99

PC: Eine gute Mafiasimulation

Von
Das Spiel ist einfach nur Super. Es ist quasi wie ein Mafia-GTA, allerdings ohne Schiffe und Flugzeuge. Das Beste ist die Macht die man hat: Man schickt, wenn man grad selber keine Lust hat, einfach seine Männer z.b. zu einem Angriff und sie machen es. Der Realismus dabei ist ebenfalls in Ordnung. Das Rangsystem ist auch ausgezeichnet. Da man neben dem Stammbaum der eigenen "Familie" auch die der Gegner sehen kann, weiß man, wen man zuerst ausschalten sollte. Damit wären wir schon beim nächsten Pluspunkt: Benutzerdefinierte Schwächung des Gegners: Indem man die Leute der Gegner ausschaltet, verschafft man sich selber einen Vorteil. Heißt: Realismusfaktor erhöht. Alles in einem ein Muss für GTA-Fans, die gern mehr Kontrolle über mehr Leute haben möchten.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: So lala
06. Oktober 2013
47

PS3: So lala

Von
Ich bin ein Fan von den Filmen, jedoch kommt das Spiel nicht ansatzweise an den ersten Teil der Spiele heran, geschweige denn an die Filme. Ich habe mal einige Kriterien erläutert, aufgelistet und bewertet: Story(15/30): -Einleitung(4/5) Wirkt interessant und macht neugierig auf den weiteren Verlauf des Spieles. -Hauptteil(3/10) Missionsvielfalt ist gar nicht gegeben und die Missionen furztrocken und sehr leicht. Wenigstens noch 3 Punkte für das große Mafiageschäft, um das es die ganze Zeit geht. -Schluss(2/5) Billig und überhaupt nicht amüsant. Das klassische Ende: Töte den und dann ist gut ist zwar da, jedoch schlecht umgesetzt. -Länge(6/10) Die Länge ist in Ordnung. Grafik(4/10) Selbst für 2009 kein Augenschmaus mehr, da gab es schon bessere auf der Playstation 2 Steuerung(3/5) Leicht, schnell erlernt, jedoch zu wenig Funktionen mit dem Protagonisten. Charakteristik(2/10) Grauenhaft! Wenn man zum hundertsten Mal "Lets do this Dominik" hört, dreht man langsam durch. 2 Punkte dafür, dass es überhaupt eine Mimik gibt. Diese ist aber auch sehr grottig geworden. Atmosphäre(6/10) Ist vorhanden, 50er Flair ebenso mittelmäßig geworden. Die Welt(6/15) Klein, kalt. Wenigstens gibt es verschiedene Städte zu denen man reisen kann. Sound(7/10) Wirkt stimmig. Waffen und sonstige Effekte sind ganz gut geworden. Synchronisation(1/5) Schlecht, schlechter, Der Pate 2. Die ausgewählten Stimmen sorgen manchmal für Lachkrämpfe. Ich sage nur "Mr.Roth" Bonuspunkte(3/5) Für die schönen Mafiawaffen, die Donansicht und die Exekutionsarten Fazit: Wenn ihr Langeweile habt und das Spiel geschenkt bekommt (bitte kein Geldbetrag über 10€ dafür ausgeben) kann man es mal spielen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Rundum gelungenes Mafia-Spiel
06. Februar 2013
94

PS3: Rundum gelungenes Mafia-Spiel

Von
Als ich zum ersten mal von Der Pate 2 hörte über nen Kumpel war ich ganz gespannt weil ich ein großer Open-World Fan bin & Die Mafia immer interessert hat obwohl ich vorher noch nie etwas von den Filem gehört habe. Ich finde trotz der harten (& auch berechtigten Kritik naja EA halt^^) ist Der Pate 2 ein rundum gut gelungenes Spiel was ich auch heute noch sehr gerne Spiele. Story: Die Story an sich finde ich doch recht gut gemacht auch wenn man in die Sache mit den Feindlichen Betriebsübernahmen mehr kreativität hätte reinstecken können, da sich alles nach dem 3-4x wiederholt, verschenkter potenzial schade. Nun wieder zur Story, es befinden sich einige gute Einfälle in der Story weswegen ich auch noch nach dem 2. Mal durchspielen gespannt war, die Familienübernahmen im Anwesen find ich gut, mehr aber leider auch nicht. Die Don-Ansicht ist auch ne nette Idee & bietet im Storymodus spaß, danach allerding nicht mehr. Grafik: Das die Grafik nicht Anno 2009 ist, ist klar aber dennoch allzu schlecht ist sie nicht lediglich diese beim fahren nervigen Texturen stechen mir ins Auge und sieht einfach gräßlich aus. Das schönste "Grafik-Moment" sind die Explosionen, egal ob Auto-, Fässer- oder Villaexplosionen es sieht wunderbar aus. Steuerung: Zu Fuß: Zu Fuß ist es ganz ok, ab und zu ruckelt es im Kampf gegen Gangster oder Cops aber sonst ganz ok. Mit Auto: Es ist oft einfach nur nervig, was haben sich die schlauen Köpfe von EA da gedacht einen so einen mist aufzutischen, man braucht kaum bremsen um die Kurve & das Handling einiger Fahrzeuge ist so mies, dass man am Ende lieber läuft als sich diesen mist zu geben. Mobface: Also mal ehrlich das schlimmste bei dem Pate 2 Protagonisten ist wohl der Name, welcher ernstzunehmende Don heißt denn bitte Dominic? Ich hätte ehr ewas italienisches erwartet wie "Vito", "Mario" oder sonst etwas was nach einem Don klingt, einen Namensedit gibt es leider nicht. Der Mob-Face Modus ist ganz ok, sieht 50er, 60er Jahre mäßig aus die Bekleidung, passt. Fazit: Trotz der wenigen Einfälle in sachen Missionen & nervigen Steuerung & Grafikfehlern ein rundum gelungenes Spiel das trotz aller Fehler einen "Mafia-Fan" wie mich in den Bann gezogen hat. Für liebhaber von Open-World Spielen auch ein guter zeitvertreib bis GTA V kommt. Grafik: 3. 5/5 Punkte Steuerung: Auto: 2. 5/5; Zu Fuß: 4/5 = 6. 5/10 Punkte Atmosphäre: 5/5 Punkte Ideenreichtum: 3/5 Punkte Gesamt: 18/25 Punkte.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Sicherlich nicht schlecht
17. Oktober 2012
83

PC: Sicherlich nicht schlecht

Von
Tja, nach dem spieletipps-Test wollte ich das Spiel (erst) nicht, habe es mir dann aber doch geholt, und es war kein Fehler. Grafik: So schlecht ist sie gar nicht, und sie sieht schon gar nicht aus wie PS2 Grafik (völliger Quatsch) Grafikfehler etc. gab es auch nicht. Und die Explosionen sehen einfach nur brilliant aus. Möglichkeiten: Der Pate 2 ist in 3 drei Städten angesiedelt (New York, Miami, Kuba) die aber nicht allzuviel zu bieten haben, aber darin liegt ja nicht der Kern. Man baut sich eine eigene Familie auf; vorerst muss man erstmal Teammitglieder finden, die man dann entsprechend aufrüsten kann mit besseren Waffen etc. Außerdem kann man ganze Gebäude in die Luft jagen, indem ein entsprechendes Teammitglied eine Bombe legt. Und wenn man gerade kanpp bei Kasse ist, kann man die Bank ausrauben. Eine sehr gute Idee, ist die Don Ansicht: Hier sieht man die Spielweltkarte in 3D mit allen Gebäuden (wo dann z. B. steht, wie viele Wachen es dort gibt) und noch mehr. Story: Hier hakt es ein bisschen. Die Story ist nicht die allerbeste und Abwechslung gibt es auch kaum. Die meiste Zeit übernimmt man Betriebe mit seinem Team, das macht aber Heidenspass, vor allem weil die Waffenauswahl sehr gut ist. Wenn eine gegnerische Familie ein Gebiet von deiner Familie übernehmen will, kannst du noch Leute aus deiner eigenen Familie hinschicken, um das Gelände zu "säubern" Das ist schon eintönig, aber wie gesagt, es macht Spass. Steuerung: Kann man nicht drüber meckern, ist okay. Die Fahrphysik ist wie in Saints Row 3, sprich man kommt ohne Bremsen fast um jede Kurve. Noch was: Auf Spieletipps wurde Der Pate 2 mit Mafia 2 vergleicht: Ebenfalls Quatsch, Mafia und Der Pate sind vom Spielprinzip völlig verschiedene Spiele! Fazit: Keineswegs schlecht, hätte EA noch mehr Abwechslung reingebaut und die Spielwelt etwas interessanter gestaltet, wäre es noch besser geworden.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Hoffnungsloser Fall
06. August 2012
29

PS3: Hoffnungsloser Fall

Von gelöschter User
Das erste Game zu der Film Trilogy war super und hielt sich an dem ersten Teil der Filmreihe, aber das 2. Game eher nicht. Ich wurde grundlegend enttäuscht! Wenn man mit jemand anderen Redet kann man zwar entscheiden was man sagen möchte, es hat aber keinen Ausfluß auf die Story. Während eines Gespräches wiederholen die Charaktere wie der Protagonist Dominik immer wieder ihre Gestik. Ihre Gesichter wirken Gefühllos und die Story hat keine Seele. Wenn man die Story spielt verspürt man das Gefühl von Leere, als ob etwas fehlt. Die Story soll eigentlich die zum 2. Film sein, aber es ist nicht alles wie es sein soll. Die Missionen sind zu einfach und viel zu langweilig. Und die Grafik lässt auch zu wünschen übrig. Aber nun zum positiven: Man kann den Protagonisten selbst gestalten mit Haarfarbe, Augenfarbe, Frisur, Kleidung etc. Genauso die gemachten Männer, die man eliminieren lassen, selbst bekleiden und Befehle erteilen kann. Und die vielen Exekutionarten nicht zu vergessen. Sonstiges: Wenn man die Story durch hat und alle feindlichen Mafia Familien eliminiert hat gibt es nicht mehr viel zu tun. Man kann nur noch durch die gegen fahren und Leuten Gefälligkeiten erweisen, deren Behlonungen man eigentlich nie braucht. Fazit: Der Pate 2 ist ein Spiel ohne Seele in dem eindeutig viele Dinge fehlen. Ich kann allen nur empfehlen sich den ersten teil von Der Pate für die PS2 zu besorgen, denn mit Der Pate2 wird man nicht glücklich.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
5 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Der Pate 2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website