Entwickler Konami spendiert der Fußball-Simulation in diesem Jahr viele Neuerungen. Die "TrueBall Tech" verbessert die Kontrolle und die Annahme des Balles. Mit der Verwendung des Analog-Sticks könnt ihr euch das Spielgerät vorlegen oder es abschirmen.Das "Motion Animation Stability System" sorgt für eine Verbesserung der körperlichen Auseinandersetzung der Spieler. Deshalb ist zum Beispiel die Stärke oder die Größe ausschlaggebend für den Ausgang eines Zweikampfes.Die "PES ID" sorgt dafür dass man einen Fußballer bereits an seinem Spiel- und Bewegungenstil erkennen kann. Über 100 Stars verfügen über diese individuellen Animationen.Die "Team Play"-Funktion erlaubt es euch aus einer Vielzahl von Taktiken zu wählen. Ihr könnt sogar einzelnen Spielern verschiedene Taktiken zuweisen um die gegnerische Defensive zu durchbrechen.

Neustes Video

PES2014_DLC_U.S_VERSION_HD

weitere Videos

89
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Pro Evolution Soccer 2014

Aktuelles zu Pro Evolution Soccer 2014

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Pro Evolution Soccer 2014

Weitere Spiele aus der Pro Evolution Soccer-Reihe

Pro Evolution Soccer-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

17 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 63

81

Draqlegend

27. Dezember 2014PS3: Ein gut gelungenes Spiel

Von Draqlegend :

Dieser weitere teil der pes Reihe ist auch wieder gut gelungen, es sind wieder die selben Möglichkeiten wie im Vorgänger vorhanden und macht wieder eine Menge Spass.
Meiner Meinung nach ist es optisch nicht ganz so gelungen wie FIFA aber detaillierte gesichter sind nach wie vor vorhanden.
Spielerisch brach man 2-3 spiele Zeit zum reinkommen aber hat man es erst drin geht es rund, die Atmosphäre ist schön und das Spiel ist generell nicht all zu leicht wie bei FIFA.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

Psphacker3112

07. Juli 2014PC: Noch nicht ganz fertig

Von Psphacker3112 (4):

So jetzt habe ich Fifa und PES seit dem Erscheinen gespielt und kann jetzt einen Vergleichssieger nennen. Es ist klar PES 2014, welches ich jetzt näher erläutere.

Grafik: 8/10. Die neue Engine hat mich mit detallierten Spielgesichtern, imposanten Stadien und liebevollen Details überzeugt. Leider trat bei mir auf meinem (miesen) PC manchmal ein Flimmern auf, welches gelegentlich störte. Der Rasen sieht auch aus wie eine grüne Platte, liegt wahrscheinlich am PC? Trotzdem wirkt sie noch unausgereift. Konami wird das bestimmt 2015 beheben.

Steuerung: Die ist wie gewohnt auf hohem PES Niveau. Präzise und gut dosierbar. 10/10

Multiplayer: Macht Spaß mit nem Freund zu spielen. Online hab ich nicht gespielt. 10/10

Sound: Gutes Moderatorenteam die gelegentlich mal Mist erzählen. Aber nicht so lächerlich wie in Fifa da muss man beim Anstoss mal "Knapp ins aus hören" 8/10

Atmosphäre : Reinstes Stadion Feeling. Mehr kann man nicht sagen. 10/10

Umfang/Lizenzen: Gegen den Riesen EA kann Konami in dem Punkt nicht mithalten. Keine Bundesliga, England nur mit Fake Mannschaften z. B. North London als Arsenal. Außer ManU die sind dabei. Was FIFA 14 nicht hat ist Uefa Champions Leauge und Europa League. 7/10

KI: Je höher die Schwierigkeit desto schmerzlicher ein Fehler... 10/10

Spielerealität: Simulatorenreif! 10/10

Menüführung und Editormöglichkeiten: Detallierte Spieler, Vereins, Transfermöglichkeiten mit Anpassung von allemmoglichem Krimskrams. Übersichiches Menü. Am meisten gefallt mir dass im Hauptmenü Screenshots aus dem letzten Spiel gezeigt werden und Lieblingspieler. 10/10

Managermodus: Ziemlich unübersichtlich und kompliziert. Eig. einziger Kritikpunkt. 6/10

Insgesamt das bessere Fussballspiel wenn man die Bundesliga nicht braucht/nachpatcht. 89/100 Punkten

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

gelöschter User

23. März 2014Xbox 360: PES 2014 - lieblose Gestaltung, tolles Spielgefühl

Von gelöschter User:

Pro Evolution Soccer war und ist oft ein gefundenes Fressen für alle Kritiker. Keine Bundesliga, viel zu wenig andere Lizenzen, mangelnder Umfang wie zu wenig Stadien, schlechte Spielerphysik, unrealistische Fans, schlechte Stimmung in Stadien, und und und ...

Eigentlich oft gar nicht verdient - auf jeden Fall dieses Jahr nicht. Man mag PES vorwerfen, zu wenig Lizenzen in jeder Hinsicht zu haben. Zu wenig Stadien, keine Bundesliga, keine voll erstellte Portugiesische Liga, zu wenig internationale Teams wie dem FC Basel oder Red Bull Salzburg.

Aber: Die Spielerphysik überzeugt dieses Jahr! So entstehen realistische Spielzüge, anstatt blind "Y" zu drücken, um den immer ankommenden Steilpass zu spielen. Bei den "Y-Gamern", ja, da bin selbst ich, als PES-Profi, an die Grenzen gestoßen. Zu verteidigen war dies kaum. Dieses Jahr ist auch etwas ein bisschen zu leicht, und zwar die Freistöße und Ecken. Durch gekonnte Defensivaktionen kann man diese aber gezielt verteidigen. Die neuen Features wie die toll aussehenden Grätschen, realistische Zweikämpfe, bessere Schiedsrichter und dem "Schulterrempler" sind neue Dinge hinzugekommen, die einem Fußball-Fan nur gefallen können und andere Sachen wieder ausbügeln.

Die Moderatoren begeistern mich immer wieder aufs Neue. Während bei FIFA 14 die schon längst aussortierten Moderatoren sitzen und meinen, ihren Senf dazu geben zu müssen, sitzen bei PES 2014 in den Kommentatorenkabinen echte Profis. Mit Hansi Küpper und Wolff-Christoph Fuss hat PES 2014 tolle Kommentatoren, um die Stimmung in Stadien, die bei PES 2014 übrigens grandios ist, nochmals aufzubessern.
Die Gefühlslage der Fans ist besser als je zuvor. So pfeifen die Fans, wenn die eigene Mannschaft gefoult wird, und jubeln, als würde es kein Morgen geben, wenn ein Tor erzielt wird.

Fazit: Eine grandiose Spielphysik, tolle neue Spielergesichter, regelmäßige Datenpakete mit neuen Schuhen, Bällen und Spielergesichtern. Aber: Zu wenig Modi und lieblose Gestaltung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

PalmenJoe

22. Februar 2014PS3: Das beste PES für die PS3

Von PalmenJoe :

Grafik: Mir persönlich gefällt die Grafik um einiges besser, als noch beim Vorgänger. Auch die Animationen der Spieler wirken echter als bisher. Jedoch nicht immer. Die Zuschauer wirken leider immer noch sehr pixelig, was mich aber nicht wirklich stört. Erkennbare Spielergesichter gab es vor dem großen Konami Update wenige. Nun sind aber nochmal sehr viele hinzugekommen. Die Gesichter sehen bei den meisten Spielern fantastisch aus. Sie sind kaum vom Original zu unterscheiden. Das negative an der Grafik sind die manchmal viel zu groß wirkenden Trikots und die leichten Ruckler bei Wiederholungen, die sich aber in Grenzen halten.

Sound: Die Musik in den Menüs ist gewöhnungsbedüftig. Dort läuft fast nur klassische Musik. Mann hat natürlich auch die Möglichkeit seine eigene Musik ins Spiel zu integrieren. Der Sound im Stadion ist auch deutlich besser, als noch bei den Vorgängern. Zwar sind Atmosphäre und Fangesänge nicht so gut wie bei FIFA 14, jedoch hat man auch bei den Fangesängen die Möglichkeit, eigene ins Spiel einzubinden. Die Kommentatoren gefallen mir sehr gut. Wiederholen zwar des Öfteren verschiedene Sätze, aber kommen m.M. nach recht glaubhaft rüber.

Steuerung: Die Steuerung hat sich nicht wirklich geändert. Man kann sie auch wie immer so einstellen, wie sie einem zu sagt. Es gibt natürlich einige Neuerungen, aber diese werden im Trainingsmenü erklärt.

Sonstiges: Die Animationen wirken ab und zu etwas seltsam. Hauptsächlich beim sprinten. Lizenzen gibt es leider wie immer nicht sehr viele. Durch den sehr guten Editor aber kein großes Problem. Der Meisterliga Modus hätte mittlerweile etwas spannender gestaltet werden können. Hier wird nicht sehr viel Abwechslung geboten.

Für mich ist es das beste PES für die PS3 und es gibt nicht mehr allzu viel zu verbessern. Ich freue mich schon auch die NextGen Version von PES 2015.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

74

architeK

24. Januar 2014Xbox 360: Diesmal kriegt FIFA den Pott

Von architeK (8):

Bin eigentlich ein PES-Spieler, obwohl ich mir die meisten Fifa`s auch zulege, begeistert mich das reine Spielerlebnis von PES mehr.

PES 2014 spielt sich auch gut, keine Frage, aber alleine das fade Menü, das lieblos gestaltete Manager"büro" lassen mich dieses Jahr wohl mehr Fifa spielen.

Das letzte PES das mir richtig gefiel war das 2010er, auch 2012 war ok. Alles was danach kam erscheint mir mehr als irgendeine Beta-Version von einem Spiel, dass vielleicht einmal wieder spitze wird...

Ich habe mir das Editieren zwar angetan und eine Premier-League geschaffen. Bei den Dressen hab ich dann aber den Hut draufgehauen, da es einfach an der Motivation fehlte.
Von den lizensierten europäischen Vereinen fehlen dieses Mal auch wieder mehrere. Und wo ist bitte mal Red Bull Salzburg oder Rapid Wien, anstatt irgendwelcher dänischen oder kroatischen Provinzklubs. Ein echtes Manko.

Die Entwickler sollten lieber mal ein Jahr Pause machen und ein fertiges Produkt auf den Markt bringen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

1

madeira1707

30. Dezember 2013PS3: PES 2014 vs. FIFA 14

Von madeira1707 :

Also Hallo erstmal... wollte kurz beschreiben wie PES 14 und FIFA 14 auf mich eingewirkt haben.

Am Anfang muss ich sagen war ich nicht sehr begeistert weil die ja des komplette Game Play umgekrempelt haben. Aber mit der Zeit und mittlerweile muss ich eindeutig sagen einfach nur Hammer was die auf die Beine gestellt haben. Die Bewegungen sind realitätsnah und die Spielgeschwindigkeit hat KONAMI auch angepasst. Vorher war es immer so hastig und schnell, jetzt einfach nur perfekt. Man kann einen sehr schönen Spielaufbau pflegen und muss auch mal mit Köpfchen Spielen, was bei Fifa 14 meiner Meinung nach nicht schwer gemacht ist. Scheiße ist, dass es sehr wenige Stadien gibt irgendwie 12 oder so sehr enttäuschend und auch scheiße finde ich das es nur 1 Wetter gibt ... also kein Regen und kein Schnee und keine Zeit.... Egal, man kann nicht alles haben... habe mir dann den Patch mit der Bundesliga runtergeladen und mit allen möglichen Korrekturen von Namen und Nationalteams. So hat man eigentlich fast alles an Lizenzen was man braucht. Freistoß mit Flatter ball auch Hammer gemacht. Wer also CR7 Fan ist unbedingt ausprobieren sehr echt gemacht! In punkto Grafik könnte es natürlich wie man es von PES kennt ein bisschen besser sein. Im Karriere-Modus kann man erstmal dieses Jahr auch das Team wechseln und ein Nationalteam trainieren finde ich auch Geil. Online Modus eigentlich wie immer.... Also dieses Jahr hat PES eindeutig gewonnen im Duell gegen FIFA. Ich persönlich habe auch FIFA 14 gekauft (also ich spiele beides gerne, nicht das ihr jetzt denkt ich bin FIFA Neider) aber finde PES einfach dieses Jahr ganz klar Sieger in der Gesamtwertung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

flash-gordon14

24. Dezember 2013PS3: Licht und Schatten

Von flash-gordon14 (4):

Vorneweg: Zugegeben die Grafik ist leider nicht der Burner! Der Wiedererkennungswert einiger Spieler ist auch nicht der Beste. Und man muß sich sehr an das Spiel gewöhnen, da die Bewegungsabläufe verändert wurden. Trotzdem binn ich total zufrieden mit diesem Spiel!

Endlich spielen die Komputergesteuerten Mitspieler wie sie es sollen. Zusammen kombiniern,in brenzligen Situationen auch mal zum Torwart zurrückspielen und nicht sinnlos den Ball ins aus dreschen. Sie laufen sich frei und bieten sich an wie es auf dem Fußballfeld sein sollte. Auch wird sich nicht mehr ständig gnadenlos feßtgedribbelt,sondern clever abgespielt. Jeder der nicht gerade in der Betonliga (Unter Klassen) gespielt hat, erkennt des sofort.

Auch die Schiedsrichter sind viel besser. Allerdings stört mich, das wenn ich einen Direktschuß machen will, meistens der Ball vom Spieler nochmals angenommen wird. Ob der Spieler den Ball annehmen soll oder nicht sollte meine Entscheidung sein. Und die Umsetzung wenn ich zum Torschuß drücke, dauert es viel zu lange ,bis der Spieler endlich schießt. War in den vorgängern besser! Natürlich ist es eine Riesen Umstellung zum 2013 Spiel und denen davor, hier wurde ein anderer Weg gegangen der den wahren Fußball wiederspiegelt.Wie gesagt bis auf die Grafik ist das Spiel einfach nur Toll!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

76

DL19052012

05. Dezember 2013PS3: Gelungen !

Von DL19052012 :

Meiner Meinung nach ist PES realistischer als FIFA. Klar es hat nicht so viel Lizensen (Stadien, Clubs...) wie FIFA und manche Spieler sind vom Gesicht her nicht wieder zu erkennen.

Aber im Editormodus kann man bei den Teams den Namen, das Heimstadion, sowie das Emblem und das Trikot ändern, so dass man eigentlich seinen Lieblingsverein auch ohne Lizens so real wie möglich spielen kann. So kann man zum Beispiel an den Schultern der Trikots drei Streifen platzieren, so dass es wie ein Adidas Trikot aussieht.

Vom Gameplay her ist PES einfach super. Man kann Angriffe sehr ruhig und durchdacht aufbauen und die erzielten Tore wirken sehr realistisch. Vor allem gefällt mir das "Kombinationsspiel". Man kann einstellen, dass man an bestimmten Stellen des Platzes, einen Angriff starten den man vorher festgelegt hat.

Jedoch wäre es schön mehr Formationen auswählen zu können, es stehen leider nur sehr wenige zur Auswahl. Was mich auch stört sind die häufigen Ladephasen während Spielunterbrechungen. Sonst ist PES ein sehr schönes Spiel, das es sich lohnt zu kaufen.

--PRO--
Realistisches Gameplay
Guter Editormodus
Champions- Europa League Modus
Gut detaillierte Stadien
Faszinierende Fans

--CONTRA--
Wenige Lizensen
Häufige Ladephasen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

69

plutonic

19. November 2013PS3: Nicht zu empfehlen

Von plutonic :

Ich spiele schon seit Jahren PES und war mehr oder weniger immer zufrieden mit den Neuerungen, aber was PES 2014 bietet ist meiner Meinung nach "katastrophal", macht absolut kein Spaß beim Spielen! Spiele wieder mit PES2013.

Die Einzige positive Veränderung sind die Freistöße. Alles andere nicht zu gebrauchen!

- Spieler sind z.T. nicht zu erkennen!
- Reaktion der Spieler ist sehr träge. (willst z.Bsp. schießen, musst Du 2 Sek. vorher drücken)
- Richtungsänderungen muss man ca.2 Sek vorher am Controller
- Dauernde Ruckler, sogar bei Wiederholungen
- Sound geht so
- Atmosphäre sehr leise (Einstellungen auf max.)
- Schüsse hört man fast nicht.

Ein Freund von mir ist übrigens ziemlich gleicher Meinung. Wir verkaufen das Spiel wieder!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Ralf49

10. November 2013PC: Eine extreme Steigerung zur Vorgängerversion

Von Ralf49 :

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich bereits die Versionen PES6, PES2010, 2011, 2012 und 2013 kenne und gespielt habe und mir deshalb ein gutes Bild von PES machen konnte. Die neue Version hat mich nach dem ersten spielen zunächst riesig enttäuscht, denn die Steuerung der Spieler hat sich im Gegensatz zu den Vorgängerversionen erheblich geändert. Kaum ein Pass kam an, wollte ich abspielen war der Gegner meist schon da und nahm mir den Ball ab. Erst nach einer gewissen Eingewöhnung versteht man die Steuerung und mit jedem Spiel wird man besser und die Spielzüge passen immer besser. Mittlerweile habe ich 1 1/2 Meisterschaften gespielt und nun funktioniert auch die Steuerung sehr flüssig. Was einem zu Anfang seltsam und verzögert vorkommt versteht man erst wenn man eine Weile gespielt hat und somit auch die Steuerung versteht.

Mit PES2014 haben sich die Entwickler einiges einfallen lassen. Das Spiel ist sehr realistisch, sei es Spielzüge, Grätschen und Torabschluss. Mit etwas Übung kann man nun wirklich gut grätschen und dem Gegner den Ball abnehmen ohne sich dafür gleich eine gelbe Karte abzuholen.

Mit der Sprinttaste muss man sorgsam umgehen, soll heißen ständigen Powerfußball spielen ist mit PES2014 nicht mehr drin. Der Gegner reagiert auch direkt, sobald man die Sprinttaste betätigt. Also sorgsamer Spielaufbau, viel abspielen, Lücke suchen und dann mit Volldampf aufs Tor. Sehr realistisch gelöst!!

Die Torhüter-Steuerung hat sich auch sehr verbessert. War man in den Vorgängerversionen noch ziemlich chancenlos wenn der Gegner allein auf einem zu rannte, ist es in der neuen Version schon eher möglich, auch diese Bälle noch zu halten. Auch Elfmeter zu halten ist hier realistisch gelöst. Sei es ob der Ball unten, halbhoch oder in den Winkel fliegt. Mit der richtigen Reaktion fischt man auch solche Bälle noch raus.

Patzer kann man sich auch einfangen, zum Beispiel mit einem zu kurzen Abschlag lupft der Gegner einem den Ball über den Torwart ins Tor (auch umgekehrt möglich, heißt auch der gegnerische Torwart patzt schon mal).

Pässe, lange Bälle, Kombinationen etc. sollte man üben, denn zu Anfang läuft man schnell Gefahr, es läge am Spiel, wenn kaum ein Pass, insbesondere die tödliche Pässe, nicht ankommen.

Das neue Element Emotionen bringt neuen Spielspaß und wirkt sich auch kurzzeitig auf das Spiel aus. So ist es nicht selten, dass man einen Doppelschlag erzielen kann und auch so noch ein Spiel kurz vor Ende des Spiels drehen kann.

Die Grafik ist gegenüber den Vorgängerversionen nicht wiederzuerkennen. Mit der neuen Engine haben die Entwickler wirklich klasse Arbeit geleistet.

Die Schiedsrichter pfeifen auch nun nicht mehr für jede Kleinigkeit. In den Vorgängerversionen hat das doch sehr genervt und so manches Spiel einem zur Weißglut gebracht, Kriegt man eine gelbe oder eine rote Karte, dann oft völlig berechtigt.

Fazit: Nach der ersten Enttäuschung und dem darauffolgenden ausprobieren muss ich sagen, dass PES2014 die Vorgängerversion um Längen schlägt. Realistische Spielzüge, tolle Kombinationen und extrem schöne Tore sind möglich. Selbst ein Lupfen über den Torwart ist leicht möglich. Allerdings muss man sich zuerst mit der neuen Steuerung vertraut machen. Tipp: Neulinge sollten im kleinsten Level starten und sich langsam raufarbeiten. Wer PES von Vorgängerversionen schon kennt kann im Level Profi gut starten. Das Level Fortgeschrittene kann ich auch in der neuen Version nicht empfehlen. Wie bereits schon in den Vorgängerversionen steht einem der Gegner nur auf den Füssen. Dieses Level ist nach wie vor der Schwachpunkt bei PES.

Alles in allem ist PES 2014 sehr gelungen und sorgt für Spielspaß pur. Mit jedem weiteren Spiel kriegt man Lust aufs weiterspielen, denn kaum ein Spielzug gleicht dem anderen, jedes Tor ist anders und die Kombinationen teilweise sehr sehenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion