Pokémon - Let's Go, Pikachu & Let's Go, Evoli

Die beiden Spiel-Editionen "Pokémon - Let's Go Pikachu und Pokémon - Let's Go Evoli" von Nintendo kommen am 16.November 2018 in den Handel, exklusiv für die Nintendo Switch Konsole. Fans werden sich freuen, da das Spiel von Pokémon Gelb inspiriert wurde, welches 1998 für den Game Boy auf den Markt kam. Es erwartet euch ein spannendes Abenteuer in der Kultregion "Kanto", wo ihr wahlweise mit Pikachu oder Evoli losziehen dürft. Das Spiel wurde speziell für Spieler entwickelt, welche noch nie Pokémon gespielt haben, es ist also ideal für Neueinsteiger. Die Kooperation von Game Freak, The Pokémon Company und den Entwicklern von Niantic, ermöglicht zudem, dass ihr Pokémon Go und eure Version von Pokémon Let's Go Evoli und Let's Go Pikachu miteinander verbinden könnt. Auf diese Weise können Pokémon übertragen werden, die ihr in Pokémon Go gefangen habt. Das Fangsystem im neuen Switch-Game wurde ebenfalls aus dem Mobile-Game übernommen. Zudem wird es ein neues Gerät geben, den Pokéball Plus, welchen ihr anstelle des Joy-Con Controllers verwenden könnt, um Pokémon zu fangen. Die Pokémon geben dann auch unterschiedliche Geräusche von sich und die Kugel leuchtet wenn Pokémon gefangen wurden. Außerdem könnt ihr den Ball überall hin mitnehmen und euren Freunden die gefangenen Pokémon zeigen. Eine weitere Änderung ist, dass Pokémon nun nicht mehr im Gras gefangen werden können, ihr werdet sie direkt in der Oberwelt treffen. Kämpfe werden dann ganz normal zwischen Trainern ausgetragen. Zudem gibt es eine Koop-Funktion für zwei Spieler, wobei ihr zum Spielen nur einen Controller braucht und den anderen JoyCon an euren Freund weitergeben könnt, wobei die Switch mit eurem Fernseher verbunden werden kann. Natürlich könnt ihr stattdessen auch zwei Nintendo Switch - Konsolen miteinander verbinden.
  • Switch
Publisher: 
Nintendo
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
16.11.2018 (Switch)
Altersfreigabe: 
n/a
Releases: 
16.11.2018 (Switch)
80
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

7 weitere Guides

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Pokémon - Let's Go, Pikachu & Let's Go, Evoli

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Pokémon - Let's Go, Pikachu & Let's Go, Evoli oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Der ultimative Fangen-Guide

In diesem Video-Guide erklären wir euch, wofür Fang-Serien gut sind und wie ihr zappelige Pokémon fangen könnt.

Weitere Spiele aus der Pokemon-Reihe

Leserwertungen

73
Durschnittsbewertung
errechnet aus 5 Meinungen
Switch: Enttäuschender und liebloser Coop-Modus
01. Juni 2021
61

Switch: Enttäuschender und liebloser Coop-Modus

Von
Ich möchte mich einmal speziell dem Coop-Modus von Pokémon Let's GO widmen. Da ich die Kanto Region bereits kannte, bestand mein Reiz, das Gebiet rund um die erste Pokémon-Generation erneut aufzusuchen allein darin, es erstmalig mit jemanden im Coop zu spielen. Nintendo kündigte diesen Modus auch zeitig an und warb mit diesem neuartigen Zweispielererlebnis. Das tatsächliche Erlebnis war mehr als ernüchternd. Als Coop Spieler kann man dann vollkommen sinnfrei dem Spieler 1 hinterher rennen. Mit der Umgebung interagieren, Gegenstände einsammeln, sprechen, lesen, IRGENDWAS? Fehlanzeige. Man kann als Coop-Spieler nichts. Stellenweise habe ich mich sogar absichtlich abgemeldet und mich erst vor einem Kampf wieder angemeldet, da die Lauferei einfach keinen Zweck erfüllt. In den Kämpfen bietet dir der Coop-Modus einen gnadenlos unfairen Vorteil. Während man auf seiner Seite zwei Mitstreiter besitzt, hat der Gegner immer nur ein einziges Pokémon. Auch das Fangen der Monster wird durch Coop vereinfacht. Als Einzelspieler kann man diesen Modus natürlich jederzeit anschalten um sich einen Vorteil zu verschaffen, womit das Spiel nun vollständig zu einem kinderleichten Spaziergang verkommt. An wenigen Stellen im Spiel findet ein 2VS2-Kampf gegen Trainer statt. Ihr werdet es nicht glauben, aber genau an diesen Punkten wird der zweite Spieler automatisch wegteleportiert und der Doppelkampf findet im Einspielermodus statt. Was zur Hölle? Und warum erhielt der Coop-Spieler keine Surfer-Animation? Muss man Gewässer überqueren, dann darf man als Coop-Spieler ebenfalls nicht mitmachen. Dieser Coop-Modus bietet so wenig, dass man es kaum einen Zweispielermodus schimpfen kann. Man ist nur ein kleiner namenloser Bonus ohne jedwede Befugnis irgendetwas zu machen. Immerhin kann man sich als "Top-Schutz" etablieren und wie ein Irrer durch die wilden Pokémon rennen, um sie durch die Hüpfanimation vom ersten Spieler fernzuhalten. Fazit: Mies.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Switch: Nette Alternative
16. März 2020
76

Switch: Nette Alternative

Von
Die Grafik dieses Spiels ist richtig schön. Ich habe mich seit der Ankündigung auf das Spiel gefreut und am Anfang auch sehr gerne gespielt. Mich haben dann aber doch die Dinge, die dieses Spiel von anderen Teilen unterscheiden zu sehr genervt. Man wollte zwar das System von Pokémon Go in Vordergrund stellen, doch habe ich die Kämpfe gegen wilde Pokémon dann doch sehr vermisst. Auch fand ich das leveln der Pokémon dann auch nach der Zeit nervig, da man durchgehend Pokémon fangen musste. Die Kämpfe gegen die Trainer waren auch viel zu einfach und wenn man es zu zweit gespielt hat, dann dementsprechend noch einfacher. Ich hatte auch nie wirklich das Gefühl, dass es sich gelohnt hat ein Pokémon früh zu fangen und zu leveln, da man ein stärkeres schon nach kurzer Zeit fangen kann, bzw. wozu ein Glumanda fangen, wenn man sogar ein Glutexo fangen kann und das bei fast jedem Pokémon. Ich hätte mir auch noch ein bisschen mehr neuer Story gewünscht, so wie bei den Inseln, die mit den Feuerrot und Blattgrün Remakes kamen, die auch nicht dabei waren, weil es sich hier ja um ein Remake der gelben Edition handelt. Nostalgie hat es in mir jetzt leider wenig geweckt, bis auf die Musik, die ich als sehr gelungen empfunden habe, auch wenn mir die Originale ein bisschen mehr gefallen. Zum Ende hin wollte ich es dann einfach nur beenden. Ich habe zwar mehr als 100 verschiedene Pokémon gefangen, doch auch die Lust verloren den Pokédex zu komplettieren. Irgendwann versuche ich dies nachzuholen, oder eventuell bei einem neuen Teil erstmal sehen, ob mir diese Art von Spiel einfach nur nicht gefällt oder ich das Spiel zu einem falschen Zeitpunkt gespielt habe. Heißt also, ich würde mich über einen neuen Teil sehr freuen, wenn man gewisse Dinge verbessert. Nur leider ist für mich Grafik nicht alles für mich und kommt daher nicht wirklich an die klassischen Pokémon Teile heran.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Switch: Schrecklich
18. März 2019
4

Switch: Schrecklich

Von
Ich habe mir das Spiel hauptsächlich deswegen gekauft, weil ich Pokémon-Go-spiele und den Plan hatte, mir einmal die ursprüngliche Version anzuschauen und auch ein bisschen schneller mit meiner Meltan Entwicklung zum Ziel zu kommen. Tja ..... Schon früher haben mir Nintendo Spiele aufgrund ihres Menüaufbaus überhaupt nicht mehr gefallen. Das Element, dass der Avatar nahezu planlos irgendwo langläuft, keine Richtung erkennbar ist und man sich mit irgendwelchen Dorfbewohnern sinnlos und lange unterhalten muss, hatte mich schon bei meiner letzten Mario Version zum Aufgeben genötigt. Hier ist es noch sinnfreier.Dazu kommt, dass Tiere, die gefangen wurden in einer extrem nervig langsamen Prozedur im Pokedex registriert werden. Dies läuft dem Grundgedanken und der eigentlichen Dynamik, die mit dem Spiel verbunden sein sollte, zuwider. Ich werde die SWITCH zurückschicken und das Spiel verkaufen und einfach weiter bei Pokémon Go bleiben. FAZIT: Wenn es gehen würde, null Sterne.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Switch: Tolles Remake, bedauerliches Fangsystem
15. Februar 2019
30

Switch: Tolles Remake, bedauerliches Fangsystem

Von
Wer Gelb/Rot/Grün gespielt hat wird sich auf die Grafik riesig freuen (Lavandia ist unheimlich toll). Das man jetzt von Pikachu verfolgt wird ist auch super. Wem das nicht genug ist, der kann noch ein anderes Pokemon aus dem Pokeball rausholen. Der Spaß wird durch das neue fang System leider zerstört. Es wurde das gleiche System wie bei Pokemon Go übernommen, was das fangen der Pokemon deutlich erschwert und man überhaupt nicht mehr gegen wilde Pokemon kämpfen kann. Schade. Dennoch, als spinoff Spiel wäre es noch ok, irgendwie.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Switch: Klasse
21. November 2018
93

Switch: Klasse

Von
Richtig tolles Spiel, eine mega Atmosphere, mit dem Pokeball plus macht die ganze Sache sogar noch mehr Spaß (und nein, es ist nicht so unglaublich schwierig, damit zu spielen, wie manche sagen), es ist zwar zum Teil recht einfach, was es aber ebenfalls zu einem entspannend Spiel macht. Außerdem wurden auf sehr viele Details geachtet, die das Spielerlebnis noch verschönern. Ich würde es jedem Empfehlen, der die erste Generation geliebt hat, oder Pokemon Go spielt, ich wollts mir am Anfang eigentlich nicht holen, weil ich dachte, es lohnt sich nicht, bin aber jetzt sehr froh, dass mich mein Freund doch dazu überredet hat.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Pokémon - Let's Go, Pikachu & Let's Go, Evoli
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website