Pokémon Mystery Dungeon

Überall in der Welt der Pokémon erscheinen mysteriöse Dungeons. Ihr schlüpft in die Rolle von Pikachu, Serpifeu, Floink, Ottaro oder Milza und müsst die teuflische Bedrohung bekämpfen. Um die Dungeons zu betreten müsst ihr Magnaportale öffnen, indem ihr mit der Außenkamera eures Nintendo 3DS runde Objekte - wie einen Fußball oder eine Uhr - in der Umgebung einscannt.
  • 3DS
Publisher: 
Nintendo
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
17.05.2013 (3DS)
Altersfreigabe: 
ab 0
Releases: 
17.05.2013 (3DS)
83
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Pokémon Mystery Dungeon

Bilder & Videos

Pokémon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit - TV-Spot (Nintendo 3DS)

Leserwertungen

85
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 24 Meinungen
3DS: Erfrischend neuartig
09. November 2015
93

3DS: Erfrischend neuartig

Von
Ich habe mit Spannung schon die Vorgänger von Pokémon Mystery Dungeon gespielt und war echt überglücklich, als ich diesen neuen Teil in Händen hielt! Die Dungeons wie Charaktere wurden mit Liebe in 3D-Animation gesetzt und die Hauptstory ist wie immer voller Intrigen, Spannung, Zwickmühlen und überraschenden Wendungen. Die etwas langen Dialoge sind ungewohnt, kann man sich aber daran gewöhnen. Schade finde ich ebenfalls, dass man nicht wie in den Teilen vorher pro Tag mehrere Missionen machen kann... Aber ich finde die Musik wirklich toll! Zum ersten Mal spiele ich Pokémon Mystery Dungeon von ganzen Herzen gerne mit Ton! Die neue Steuerung, dass man lediglich die L-Taste gedrückt halten muss und dann mit x, y, a, b eine Attacke auswählen kann, erspart immer das lästige "ins Menü gehen". Sowie die neue "Team-Attacke" hilft in den gefürchteten Monster-Räumen ungemein weiter! Auch die neuartige Idee ein Pokémon-Paradies zu erbauen und dementsprechend Baumaterialien zu sammeln, ist eine erfrischende Abwechslung und erinnert mich an Harvest Moon (das ich auch über alles liebe!). Wer Pokémon mag, wird dieses Spiel auch mögen und wer Harvest Moon zusätzlich gerne hat, wird Pokémon Mystery Dungeon lieben -so wie ich!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Tolles Spiel mit einem großen Fehler
12. Oktober 2015
77

3DS: Tolles Spiel mit einem großen Fehler

Von
Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit (PMD4) ist an sich ein gelungener Ableger der Mystery Dungeon Reihe für den 3DS. Es hat einige Neuerungen, allerdings hat es auch eine große Schwäche. Story: Wie in den anderen Ablegern auch, ist die Story vollkommen eigenständig. Sie bietet ca. 20 - 30 Stunden Spielspaß, und wartet mit langen Dialogen auf, deren Geschwindigkeit man leider, im Gegensatz zu den Vorgängern, nicht ändern kann. Es lohnt sich allerdings, sie zu lesen, denn die Story ist tiefgründig und super gemacht. Leider bietet das Spiel nach der Hauptstory keine weitere Story, und wird somit extrem schnell langweilig. Das ist sehr, sehr schade, da andere Teile nach der Hauptstory auch noch etwas zu bieten hatten. Neuerungen: Neu sind die Magnaportale. Man sucht sie sowohl in der Hauptstory auf als auch in der Option "Mangaportale" im Hauptmenü. Ich finde, diese Neuerung hat es in sich, denn sobald man in einem solchen Magnaportal ist, wird man in einen neuen, unbekannten Dungeon befördert. Neu ist auch, dass man sich nun in einem Dungeon entwickeln kann (das können gegnerische Pokémon allerdings auch). Grafik/ Sound/ Steuerung/ Atmosphäre: Die Grafik ist für den 3DS ziemlich gut, und der Sound passt perfekt zu der wundervollen und mysteriösen Atmosphäre. Die Steuerung hat sich im Großen und Ganzen nicht so sehr verändert. Insgesamt bietet PMD4 also eine gute Hauptstory, deren Neuerungen viel Spaß machen. Allerdings fehlt eine "Nachstory", und somit wird es am Ende doch extrem langweilig.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Für Fans ein gutes Spiel, allerdings kein Muss.
16. Januar 2015
80

3DS: Für Fans ein gutes Spiel, allerdings kein Muss.

Von
Wie bei meinen Vorgängern , möchte ich hier ebenfalls meine Erfahrungen und schließlich meine Einschätzung des Spiels schreiben . Ich bin der generellen Ansicht , dass man das Spiel nicht umbedingt haben muss , wenn man nicht wie ich ein großer Pokémon Fan ist , auf Grund vieler negativer Aspekte des Spiels . Anfangs ist das Gerede der Freundschaft schön zu lesen und die Vorstellung sich ein Eigenes - , auf einen selber abgestimmtes Paradies errichten zu können recht schön , allerdings verfällt dieser Gedanke rasch , da man selbst unter der sehr beschränkten Vielfalt an Gegnern nicht dazu fähig ist , sich alle ins Team zu holen . Ich persönlich hätte mir auch gewünscht , dass man zwischen Schwierigkeitsgraden wählen kann (Anfänger , Normal , Experte) , da man so auch noch eine Herausforderung haben würde , die hier ausbleibt . Der größte Kritikpunkt ist die generelle Geschichte des Spiels - die Idee und den Aufbau der Geschichte relativ gut , jedoch viel zu komprimiert und aufeinandergedrängt . Anfangs heißt es , man solle sich darauf konzentrieren das Paradies auszubauen und auf einmal ist man auf einer Hetzjagd durch 20 Dungeons am Stück , um Somnian zu finden und ohne Atempause danach nurnoch auf der Flucht , bis man schließlich bei Kyurem und dem Kältekern steht . Man hat keinerlei Chance mal durchzuatmen , da ich bis dato kaum Items hatte , um mich in den Dungeons über Wasser zu halten , was allerdings auf Grund der nicht vorhandenen Schwierigkeit auch kein Problem war . Man hat im Grunde bei ordentlichem Spielen die eigentliche Geschichte in 2 Tagen durch und fragt sich danach nur , was man da jetzt noch groß tun soll , weshalb der Spielspaß bei mir danach rasch schwindete . Gesamtgesehen ist es jedoch ein ganz gutes Spiel und für Fans allemale einen Blick wert , da es sehr kreativ , nur leider viel zu kurz und komprimiert gehalten wurde . Ich wünsche mir für das nächste Mystery Dungeon mehr Vielfalt und eine längere Story mit mehr rekrutierbaren Pokémon
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Neue Dungeon, aber ohne Mystery
06. November 2014
60

3DS: Neue Dungeon, aber ohne Mystery

Von
Da ich heute wieder mal auf meiner zweiten SD Karte einige Games gezockt habe, um meine Pfötchen vom "Dauerprügler" zu entspannen, dachte ich mir warum nicht einfach zum warm werden gleich auch einen kleinen Meinungsbericht hier schreiben, auch wenn das Spiel schon ein Weilchen her ist. Kaum 10 Minuten gespielt, schon habe ich das Game wieder weggelegt, aus meiner kleinen Gamingtasche das gute, alte PMD rausgeholt und dort wie so oft schon versucht, mir endlich Mew unter den Nagel zu reißen. Das alleine, spricht schon Bände dafür, was genau ich von dem neusten Ableger der Serie halte/denke oder nicht? Die Grafik ist wirklich gut, die Story ist fesselnd und es macht Spaß sie zu lesen, das sind Punkte die eindeutig für das Spiel sprechen aber in meinen Augen, haben die Entwickler dieses Mal extrem viel Potential einfach verschenkt und in den Abfluss gekippt. Bis auf zwei Bosskämpfe ist der Schwierigkeitsgrad durchaus mehr als Überschaubar und alleine der Reiz, wirklich alle Pokemon rekrutieren/anwerben zu können, wirklich zu sehen dass man sich mit ihnen anfreundet fehlt einfach in meinen Augen komplett, genauso wie die liebevoll gestalteten Paradise, die tolle Atmosphäre kommt einfach ein bisschen sehr zu kurz. Dazu der geringe Schwierigkeitsgrad, die zu kurze Story und die manchmal wirklich lieblosen Shops, welche ab und an für mehr Frust als Vergnügen sorgt. Wer Fan der Serie ist, kann einen Blick wagen aber bitte nicht mit zu hohen Hoffnungen und Erwartungen, denn diese werden in den meisten Fällen leider in diesem Fall bitterlich Enttäuscht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Über kitschig aber gut
27. Oktober 2014
82

3DS: Über kitschig aber gut

Von
Mit Pokemon Mystery Dungeon habt ihr wieder die Möglichkeit in die Haut es Pokemon zu schlüpfen und zwar in eines der 5. Generation! Floink, Serpifeu und Ottaro stehen euch zur Wahl. Pikachu und Milza gibt es auch noch. Danach beginnt das Abenteuer in der Welt, in der es keine Menschen gibt. Pro: - 5 Pokemon zur Auswahl als Starter - eigenen Ort aufbauen - schöne Grafik - Ideenreiche Dungeons - sehr spannende Geschichte - viele Wendungen - große Anzahl an Missionen - lange Spieldauer - witzige Stellen - vereinfachstes Kampfsystem - kurze Tastenbelegung - Attacken aufbessern - tolle Musik - große Welt Contra: - extrem kitschige Geschichte (irgendwann kann man das Gesülze von Freundschaft nicht mehr lesen) - man trifft nur auf Pokemon der 5. Generation oder der Weiterentwicklung - extrem einfache Kämpfe da man mit Ep-Teile schnell ein hohes Level erreicht - das Starterpokemon kann man wieder nur am Ende der Geschichte entwickeln FAZIT: Das Spiel ist wirklich charmant und als Fan der Serie hab ich es natürlich genossen. Leider trübt das ständig wiederholende Gerede von Freundschaften extrem den Spaß weil man es einfach nicht mehr lesen kann. Etwas weniger davon wäre wünschenswert. Dafür bietet die Geschichte sehr viele Wendungen und hält die Spannung bis zum Ende aufrecht. Es ist schön aus der trostlosen Wüste etwas blühendes zu erschaffen. Zwar kann man sich am Anfang zwischen ganzen 5 Pokemon entscheiden aber dafür begegnen einen im Spiel selbst kaum welche obwohl es mittlerweile über 600 gibt. Man hat sich da viel zu stark auf die 5. Generation konzentriert. Außerdem nervt es, dass man den Starter wieder erst nach der Hauptgeschichte entwickeln kann. Ich kann das Spiel definitiv empfehlen da es mir als Abwechslung zum gewohnten Spiel viel Spaß bereitet.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
19 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Pokémon Mystery Dungeon
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website