Pokémon Stadium ist wie alle anderen Spiele der Pokémonreihe ein Muss für Fans.

Angesiedelt auf dem Nintendo 64 bietet es einige neue und innovative Features, und vermischt auch gerne andere Spiele dieser bereits gewaltigen Serie miteinander.

Besonders die Besitzer der Gameboyversionen Pokémon Red, Blue und Yellow freuen sich über den neuen Teil der Serie, ist es dort doch sogar möglich, die eigens trainierten Taschenmonster per Transferpak ins Spiel auf dem Nintendo 64 zu transferieren, und dort gegen die Monster anderer Trainer mit Neuerungen wie 3D Zeichnung und Animation, Stadionsprecheransagen und vielem mehr antreten zu lassen.

Ohne die oben genannten Versionen für Gameboy lässt es sich trotzdem spielen, bereits vorgefertigte und trainierte Monster sind im Spiel integriert, jedoch wird man auf zwei der schönsten Features des Spieles ohne die Spiele für Gameboy keinen Zugriff haben.

In Pokémon Lab werden die Daten der GamePaks angesehen, gespeichert und wunderbar leicht verwaltet, organisiert, und Monster mit Freunden getauscht (was das Transfer Pak voraussetzt). GB Tower lässt Sie ihre Gameboy Pokémon Spiele auf dem Nintendo 64 einsetzen.

Dank Albummodus und Kids-Club-Modus liegt der Schwerpunkt des Spieles aber nicht nur auf Kampf. Es gibt zahlreiche Minispiele für jung und alt, dazu die Möglichkeit, Schnappschüsse der Pokémon aufzunehmen, und an lokalen Pokémon Snap-Stationen sogar als Aufkleber auszudrucken.
Publisher: 
Nintendo
Genre: 
Casual
Letzter Release: 
07.04.2000 N64
Altersfreigabe: 
ab 0
Releases: 
07.04.2000 (N64)
spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Pokémon Stadium

Aktuelles zu Pokémon Stadium

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Pokémon Stadium

Weitere Spiele aus der Pokemon-Reihe

Pokemon-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

3 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 85

72

Nintandy

08. April 2020N64: Aus heutiger Sicht nicht mehr so packend

Von Nintandy (94):

Ich kann mir nur zu gut vorstellen wie dieses Spiel damals angekommen sein muss. Doch aus heutiger Sicht muss man das Spiel mit anderen Augen sehen.

Es ist sehr schwer das Spiel heute so zu spielen wie damals. Man merkt das vor allem daran, dass sehr viel mit dem Adapter versucht wurde. Hierzu sollte man seine alten Editionen mit diesem Spiel verbinden und am besten sein eigenes Team übertragen. Ich finde auch, dass es nur so richtig funktioniert, damit man die Arenaleiter und die verschiedenen Turniere im Stadium schaffen kann, denn mit den Pokémon die man sich selber aussuchen kann ist es zwar auch möglich, aber ein bisschen schwer, da die Attacken per Zufall gewählt werden, was die Auswahl eines Teams sehr schwer macht. Vielleicht mache ich mir ja irgendwann die Arbeit und packe eines meiner ersten Gen. Spiele aus, nur um ein richtiges Team für dieses Spiel zu machen.

Doch bis dahin wird dieses Spiel einzig und allein für den Multiplayer benutzt. Hier aber auch nur noch bei den Minispielen, denn mit den Nachfolger werden einem 100 weitere Pokémon gegeben, was den Mehrwert in den Kämpfen bei weitem verbessert. Dafür sind die Minispiele in diesem Teil stark mit Nostalgie verbunden und eventuell Mal für eine kleine Runde perfekt. Doch mehr Aufmerksamkeit kann ich dem Spiel momentan nicht mehr geben.

Grafisch war es damals natürlich eine Wucht seine Pokémon in 3D zu sehen. Es sieht zwar immer noch den Umständen entsprechend gut aus, aber so richtig hübsch ist es auch nicht mehr, was aber auch an der N64 liegt, denn wie jeder weiß altern die Spiele für diese Konsole nicht so gut wie die Super Nintendo Spiele.

Für Hardcore Pokémon Fans ist es ein Muss, der Rest sollte dann doch auf den zweiten Teil zurückgreifen, da er einfach mehr bietet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Black-Dragon-927

24. Juni 2011N64: De Ideale Ergänzung für die ersten Editionen?

Von Black-Dragon-927 (28):

Auch wenn das Spiel mittlerweile längst überholt wurde, so ist Pokémon Stadium doch das, was man einen Klassiker nennt und bietet die Gelegenheit den Uhrsprung der Erfolgsreihe für mehrere Konsolen auf auch heute noch Grafisch beeindruckende Weise darzustellen.

Die Spieleigenen Funktionen für den Einzelspielermodus sind bei diesem Spiel mehr als Kennlernfase geeignet und bieten dem Nutzer die Gelegenheit die Pokémon und ihre Stärken und Schwächen in verschiedensten Simulationsweisen kennenzulernen und Strategien zu entwickeln, die im Kampf Vorteile sichern sollen.
Anders jedoch als bei den bekannten Editionen für den Gameboy oder den DS können die 150 verschiedenen Pokémon hier Attacken erlernen, welche sie in den "normalen" Editionen gar nicht erlernen könnten, was einem viele neue Strategische Möglichkeiten eröffnet.

Doch die eigentliche Besonderheit des Einzelspielermodus ist die Möglichkeit, die ersten drei Game Boy Editionen Rot, Blau und Gelb mit dem N64 Spiel zu verbinden und sie so auf dem Fernseher spielen kann und durch die Zahlreichen Zusatzfunktionen die nur mit dem N64 verwendet werden können, werden Probleme wie der mangelnde Platz für Items, oder die geringe Boxenkapazität nicht nur gelöst, sondern auch die Darstellungs- und Sortierweisen werden hierbei überschaulicher dargestellt.
Zusätzlich werden die beiden ersten Editionen (Rot und Blau) beim Spielen auf dem Fernseher nachkoloriert, so dass sie eine abwechslungsreichere Farbgebung wie die gelbe haben und auch die Gelbe selbst erhält ein neues Feature und zwar ein Bonusspiel, welches nur durch die Verbindung mit dem N64 freigeschaltet werden kann.

Auch der Mehrspielermodus eröffnet neue Möglichkeiten und bietet die Gelegenheit entweder mit den eigens trainierten Pokémon, oder den bereits gestellten seine Fähigkeiten gegen einen Freund auf die Probe zu stellen.
Damit nicht genug, gibt es auch Minispiele für bis zu 4 Spieler, welche das Pokemonerlebniss abrunden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

superbrawl

03. April 2010N64: Game Boy auf der Nintendo 64 mit Pokémon.

Von superbrawl :

Macht Spaß und auch die schnellen Storys sind spaßig. Der zu Zweispielermodus wird allerdings nach einiger Zeit langweilig, da man zwar rund 150 Pokémons nehmen kann, aber alle je nach Regel-Auswahl den gleichen Level haben.

Das gute wiederum ist, wenn man ein Pokémon-Spiel für den Game Boy hat, kann man mit einem bestimmten Speichermodul diese Pokémons auf das Nintendo 64 kopieren und auch mit stärkeren Levels durchstarten. So machts auch mehr Spaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion