Prototype 2

Willkommen in New York Zero: Als frisch infizierter Protagonist Sergeant James Heller dessen Frau und Tochter durch das von Alex Mercer freigesetzte Blacklight-Virus getötet wurden unterstützt ihr das Militär bei dem Versuch das Virus davon abzuhalten die Grenzen der Stadt zu überschreiten. In der offenen Spielwelt erlangt ihr immer neue Fähigkeiten Fortbewegungsmöglichkeiten und Waffen die euch im Kampf gegen Alex Mercer den nötigen Vorteil verschaffen sollen.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
Activision Blizzard
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
27.07.2012 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
27.07.2012 (PC)
24.04.2012 (PS3, Xbox 360)
85
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Freischaltbares

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Prototype 2

Bilder & Videos

Prototype 2 - Debut Trailer (VGA 2010)

Weitere Spiele aus der Prototype-Serie

Leserwertungen

89
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 49 Meinungen
PS3: Alles was ein destruktives Herz begehrt
05. September 2013
91

PS3: Alles was ein destruktives Herz begehrt

Von
Ihr steht auf pausenloses Gekloppe und unzählige Gegner? Willkommen in New York! Eingeteilt in 3 Zonen: Die GreenZone, Die YellowZone wo ihr zu Anfang die Geschichte startet, und dann die RedZone! Totales Chaos überall mit Viren verseuchte Mutanten, Soldaten die wild alles abschießen was komisch aussieht und dich bewegt und zahllose Panzer und Helikopter. Ihr startet als Versuchsexperiment doch ihr brecht aus. Im Laufe der Story tötet ihr besondere Gegner um ihre "Superkräfte" zu erlernen und so werdet ihr Stück für Stück mächtiger und jedesmal macht es mehr Spaß zu spielen ihr könnt später Panzer mit ihren eigenen Lauf kaputthauen Helikopter zu Fall bringen etc. Es ist besser als sein Vorgänger sie haben all die Schwächen von Prototype ausgebessert und sie haben sich gegen die USK durchgesetzt und knapp zensiert endlich auch in Deutschland veröffentlicht. Die Steuerung ist für geübte Spieler nicht sehr schwer und die Event-Pakets sind ein nettes Feature. Dort muss man Herausforderungen meistern wie in einer gewissen Zeit eine bestimmte Anzahl von Mutanten töten oder ähnliche Herausforderungen. Nach meistern aller Pakete schaltet man Das Kostüm von Alex Mercer frei. Die Kampagne hat auch seine Schwachpunkte die meisten Missionen laufen so ab, dass man unbemerkt in ein Forschungszentrum reingehen muss und dort einen Forscher "absorbieren". Die Story geht auch etwas kurz aber es ist eine mehr oder weniger spannende Handlung. Zwar ähnelt die Geschichte God of War. Ein Vater der sich Rächen will und alles erdenkliche dafür tut. Diese 20€ kann man durchaus investieren.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Genial
11. August 2013
1

Xbox 360: Genial

Von
Prototype 2 ist einfach eines der besten Spiele, die es am Markt derzeit zu kaufen gibt. Die perfekte Steuerung verleiht ihm suchtpotential. Trotz der etwas derben Gesprächen und den blutigen Kämpfen ist es ein Spiel, dass man mit Freunden am helligen Tag oder mitten in der Nacht spielen kann. Zusammengefasst ist es ein Spiel mit genialer Story, die auch länger ist. Es gibt viele Nebenmisionen, die auch mit der Story zutun haben. Der character hat uneungeschrenkte Macht. Ihr solltet es mal ausprbieren!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Sehr gut gelungen und geniale Story
08. Mai 2013
91

Xbox 360: Sehr gut gelungen und geniale Story

Von
Die Story ist sehr gut auf die Geschehenden Aktionen abgestimmt die zwischen Sequenzen sind von der Grafik her genial. Das Spiel allgemein ist überragend man kann sich frei bewegen und auch mal ein wenig auf Jagd gehen (was die infizierten angeht). Die Gegner sind zwar nicht die besten aber es macht Spaß, was man mit ihnen mit der richtigen Kombi und den verschiedenen Mutationen antun kann. Das macht das Spiel zusätzlich Abwechslungsreich und sorgt immer wieder für Spaß. Alles in allem kann man das Spiel auch mal zwischendurch einwerfen und ein wenig Spaß haben.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Kurzweilige Unterhaltung
14. März 2013
72

PC: Kurzweilige Unterhaltung

Von
Bei Prototype 2 handelt es sich um ein Open-World Third-Person Actionspiel. Man ist in die Rolle von James Heller, einem ehemaligen Soldaten, versetzt, der Rache an Alex Mercer, dem Protagonisten aus dem ersten Teil nehmen, will, da dieser seine Familie ermordet hat. Dazu begibt er sich nach New York, welches von einem Virus befallen wurde, was Menschen zu Zombies und anderen Mutanten macht. Die Stadt wird zum Teil von einem Unternehmen namens Blackwatch gehalten, welche versucht, Gewinn aus der Situation zu schlagen, da diese das Virus erfunden hat. Alex Mercer infiziert aber James Heller, welcher nun selbst als ultimative Tötungsmaschine durch die Gegen rennt und im Verlauf des Spieles immer mehr tödliche Fähigkeiten erlernt, welche er gegen alle seine Gegner einsetzen kann. Technisch befindet das Spiel sich kaum weiter als der Vorgänger, was man als gut und schlecht sehen kann. Gut ist die gelungene Steuerung und das Kampfsystem. Alles ist sehr schnell und flüssig und es macht riesen Spaß sich durch das verseuchte New York zu kämpfen. Schlecht ist die total veraltete Grafik, die einfach nicht mehr unserem heutigen Standard entspricht. Die Story ist total stupide. Man läuft von einem Punkt zum nächsten, vereinnahmt sich Menschen, um deren Gedanken und Erinnerungen zu bekommen, rennt zum nächsten Ort, zerstört eine Basis und alles geht von Neuem los. Ab und an gibt es neue Fähigkeiten, doch das war’s. Die Story ist so packend und spannend, wie ein umfallender Sack Reis in China. Auch die fehlenden Emotionen machen James Heller zu einem stumpfen Terminator, der herumrennt und alles umbringt, was sich ihm in den Weg stellt. Doch wer einfach mal sein Gehirn abschalten will und ein Spiel spielen will, bei dem man ein übertrieben starkes Monster spielt, das sich durch Massen von Zombies und sonstigen Gegnern kämpft, ist genau richtig. Wenn mir langweilig ist, dann schalte ich das Spiel an und habe kurze Zeit Unterhaltung.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Willkommen in New York
14. März 2013
90

PS3: Willkommen in New York

Von
Anders als der erste Teil der Reihe, hat es Prototype 2 in Deutschland geschafft veröffentlicht und verkauft zu werden. Deutlich weniger Brutalität ist nicht wirklich zu erkennen, aber gut, ich habe den ersten Teil ja nicht auf die "Böse Liste" geschrieben. Die Story ist gut umgesetzt worden, beinhaltet jedoch kaum Überraschungen und ist im Allgemeinen vorhersehbar. Ihr spielt den Protagonisten James Heller, welcher seine Familie durch das "Mercer- Virus" verlor. James ist ein richtiger und klischeehafter Amerikaner, dass bemerkt ihr nach kurzer Spielzeit an seiner Ausdrucksweise. Nichts mehr zu verlieren, meldet sich der Exsoldat freiwillig, um Alex Mercer, den Protagonisten aus Teil eins und euer jetziger Feind, zu vernichten. Doch es kommt doch immer wieder anders und als wie man denkt. Der Spielinhalt nicht langweilig und es lohnt sich aufjedenfall zu spielen. Grafik ist gut, und in vielen Details hervorragend. Die Steuerung hat sich gegenüber den ersten Teil erheblich verbessert. Wer diesen mal gespielt hat, weiß ganz genau was ich meine. Dennoch sind noch einige Tastenkombinationen nötig um bestimmte Moves auszuführen. Es ist halt deutlich zu erkennen, dass man sich mit dem Spiel mehr auf Tastatursteuerung spezialisiert hatte. Dennoch noch ok und mit Controller machbar. Prototype 2 ist ein Spiel, wo ihr euren Frust mal so richtig rauslassen könnt. Viel Aktion und etwas Selbstgestalltung der Missionsreihenfolge in diesem Open- World Spiel lassen eure Laune stehts auf gleicher Höhe. Etwas Gefühl kommt auch in diesen Erwachsenen- Spiel auf, was manche etwas überraschen wird.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
44 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Prototype 2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website