Remember Me

Das Action-Adventure Remember Me von DONTNOD Entertainment und Capcom entführt euch in eine düstere Zukunft in der Erinnerungen das Wichtigste Gut darstellen. Das Spiel ist angesiedelt in Neo-Paris im Jahr 2084. Der Konzern Memorize hat das sogenannte Sensen ("Sensation Engine") erfunden ein Gehirn-Implantat mit dessen Hilfe die Bevölkerung ihre Erinnerungen ins Netz laden oder unliebsame Erinnerungen löschen kann. Schnell entsteht daraus ein Überwachungsstaat. Heldin Nilin ist diesem zum Opfer gefallen und erwacht ohne Gedächntis in Neo-Paris. Es liegt an euch die Bruchstücke der Geschichte wieder zusammenzusetzen.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
Capcom
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
07.06.2013 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
07.06.2013 (PC, PS3, Xbox 360)
72
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Remember Me

Bilder & Videos

Remember Me - genaue Nahkampferklärung - (TGS Combo Lab Walkthrough) (DE)

Leserwertungen

73
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 13 Meinungen
PS3: Remember Me - auf Immer im Gedächtnis
07. Dezember 2015
85

PS3: Remember Me - auf Immer im Gedächtnis

Von gelöschter User
"Auf nie Vergessen", lautet der Abschiedsgruß im Spiel "Remember Me". Ich hätte nie beim PSN-Kauf für 5,-€ gedacht, dass ich auf ein Spiel stoßen würde, dass mir dermaßen viel Spaß und Frust bereiten würde und das ich wirklich nie vergessen werde. Man stürzt sich in ein Sci-Fi Abenteuer ins post apokalyptische Neo-Paris und erfährt alles über das "Sensen", ein Gedächtnis-PlugIn, dass auch seine negativen Seiten hat. Man ist so auf die Story konzentriert, dass man fast die ganzen Sammelgegenstände vergisst... die aber noch mehr von der Story verraten und wirklich fesselnd geschrieben sind. Zugegeben, die Steuerung und damit meine ich die Kamera Perspektive ist stellenweise echt bescheiden und das Kampfsystem nichts Neues, aber die Musik, die Sounds, das Design und das wichtigste - die Story- sind wirklich wirklich gut. Für Jeden, der Adventure-Games mit guter Story und schönem Leveldesign steht (ein wenig wie "Uncharted") wird mit diesem Spiel und vor allem zu diesem Preis seine Freude haben. Kein MustHave - aber definitiv empfehlenswert. In diesem Sinne... "Auf nie Vergessen".
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Tolles Spiel, aber
17. November 2014
55

PS3: Tolles Spiel, aber

Von
ich habe "Remember me" auf der PS3 im einfachsten Modus gespielt. Ein tolles Spiel, sehr atmosphärisch, mit guten Ideen und einem durchdachten Konzept. Die Kämpfe jedoch sind anspruchsvoll. Die Kombos um die Gesundheit oder den Counter zu füllen, funktionierten bei mir selten. So war die einzige Kombo, die ich effektiv nutzen konnte, oft Quadrat drücken. Beim ersten Bossgegner, dem Zorn-Roboter, konnte ich das Spiel nicht mehr weiterspielen, da ich an diesem Gegner nicht vorbei komme. Nach ca. dem 20. Mal gab ich zornig und frustriert auf. Das liegt einmal daran, dass man den Gegner zum Teil nicht sehen kann, weil man dauernd am wegspringen ist, auch weil dieser einfach unglaublich mächtig ist für diese frühe Phase im Spiel und dass man einfach nicht genug Leben hat (bzw. es nicht auffüllen kann) um alle drei Kampfphasen zu überstehen. Wenn ich Spielstufe „einfach“ wähle, will ich stressfrei spielen, mit Spaß die Story erleben und nicht vollgepumpt mit Adrenalin und Stresshormonen in meiner Küche sitzen und laut auf diese ärgerliche Geldausgabe schimpfen. Das Spiel ist nicht für Feierabendspieler gemacht und nur beherrschbar für Gamer die mit ihrem Pad verwachsen sind.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Paris im Retro-Stil
20. Oktober 2014
99

Xbox 360: Paris im Retro-Stil

Von
Remember Me ist ein 3rd-Person-Action-Adventure, welches sich in Neo-Paris in 2084 abspielt. Mittlerweile kann man dort persönliche Erinnerungen digitalisieren, verkaufen, kaufen und damit Handel betreiben. Privatsphäre gibt es dank dem sozialen Netzwerk Memorize nicht mehr. Man spielt die berühmte Elite-Gedächtnis-Jägerin Nelin, die ihr Gedächtnis verloren hatte und sich wieder in einem Gefängnis wiederfindet. Nachdem sie geflohen ist, tut sie alles, um ihr Gedächtnis wiederzuerlangen und gemeinsam mit der Erroristen-Bewegung Memorize zu zerschlagen. Mit Martial-Arts-Können schlagen wir uns durch eine Horde von Gegnern durch, um ans Ziel zu kommen. Wir haben unter anderem auch noch besondere Fähigkeiten, die uns weiterhelfen. Nebenbei bekommt man bemerkenswerte Details und atemberaubende Szenarien zu Gesicht. Natürlich gibt es auch jede Menge Kletterpartien zu bewältigen. Ich finde das Spiel gut und empfehlenswert. Für jeden, der auf Retro, Action und Kletterei steht, ist das ein Must-Have!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Gelungen
01. April 2014
1

PC: Gelungen

Von
Ein gutes solides Spiel. Man merkt wie die Entwickler sich Mühe gegeben haben. Auch wenn viele sagen, die Story hat es schon einmal gegeben, dann: Ja, mag wohl sein. Aber denoch ist die Geschichte gelungen. Emotionen kommen gut rüber. Ein Makel ist die Mimik der Charaktere und die deutsche Übersetzung passt nicht immer dazu. Das Kampfsystem ist super, auch wenn viele sagen es wäre von Batman geklaut, jedoch ist momentan das spaßigste und deshalb ist nichts dagegen einwenden. Die Kombos im Kampfsystem sind nicht umbedingt nötig aber dennoch eine lustige Idee. Die Storys ist top und packend. Ich habe es an einem Stück durchgespielt und kann es nur weiterempfehlen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Nicht für jeden ein Muss
27. Januar 2014
71

PC: Nicht für jeden ein Muss

Von
Ich habe mir Remember Me gekauft, nachdem ich ein paar Artikel und Tests zu dem Spiel durchgelesen habe. Die Story ist ziemlich gut erzählt, vorallem einfallsreich gemacht, aber meiner Ansicht schnell erzählt bzw. durchgespielt. Grafisch bringt das Spiel eine gute Atmosphäre rüber, wobei die Grafik an manchen Stellen verwaschen wirkt. Die Umgebung ist ziemlich gut dargestellt und die ganzen Kletterpassagen haben mich etwas an Mirrors Edge erinnert. Das Spiel an sich läuft sehr linear ab, man hat keine großen Probleme was falsch zu machen bzw. irgendwann nicht mehr weiter zu kommen. Zur Steuerung muss ich sagen, für mich persönlich war sie teilweise eine Katastophe, weil teilweise die Kamera so blöd mitgeschwenkt hatte, dass man an manchen Stellen nicht gesehen hat, wo es weiter geht, besonders frustrierend wurde es bei Kampfsequenzen. Die Kombos sind auf zwei Knöpfe beschränkt und teilweise ziemlich lang, was ich wirklich langweillig finde. Ich habe Remeber Me mit einem Controller gespielt und empfand es teilweise schon schlimm, ich möche nicht wissen wie es mit einer Tastatur vorangegangen wäre. Ich empfehle jedem nen Controller zu benutzen. Fazit: Remember Me ist so ein Spiel für zwischendurch, man sollte sich keine großen Erwartungen machen jetzt da eine mitreißende Story zu erleben, dafür ist die Geschichte zu kurz erzählt.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
8 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Remember Me
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website