Der spielerische Umfang und die vielen Elemente sind enorm. Die Monsterjagd bringt Abwechslung, allerdings wird der Spieler kaum an die Hand genommen.
Publisher: 
Koch Media
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
19.03.2010 Wii
Altersfreigabe: 
ab 6
Releases: 
19.03.2010 (Wii)

Neustes Video

Rune Factory Frontier - Nintendo Wii Game Trailer

weitere Videos

83
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Rune Factory Frontier

Aktuelles zu Rune Factory Frontier

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Rune Factory Frontier

Weitere Spiele aus der Rune Factory-Serie

Rune Factory-Serie anzeigen

Leser Meinungen

13 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 88

80

pipline07

29. August 2013Wii: Für Fans empfehlenswert

Von pipline07 (7):

Als erste Auskopplung der beliebten Harvest Moon Reihe für die Wii bringt Rune Factory einige schöne Elemente mit.
Wie in anderen Teilen dieser Spielreihe ist es auch hier wichtig sich um sein Feld zu kümmern, Monster zu zähmen und Kämpfe zu bestehen.

Überzeugend sind hierbei die liebevoll gestalteten Landschaften und Ruinen. Grafisch gibt es aber immer einige Mankos, so ist hier als Beispiel unsere Figur im Monster verschmolzen, wenn man die Produkte ernten möchte.

Auch in der Steuerung liegen noch einige Schwächen, wer sich jedoch warm gespielt hat, der wird kaum Schwierigkeiten haben.
Auch sehr liebevoll gestaltet sind die Melodien, die in das Spiel implementiert wurden. Sie verlaufen sich von spielerisch bis hin zur Romantik.

Dieses Spiel mag nicht jedermanns Welt sein, doch eingefleischte Fans werden auch hier auf ihre Kosten kommen. Ein Blick lohnt sich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Darkgrudge

12. August 2012Wii: Bauer und Held, geht das?

Von Darkgrudge (51):

Rune Factory Frontier war eines der wenigen Spiele, die ich mir geholt habe, ohne mich vorher genauer zu informieren. Die Spielidee hat mir einfach so gut gefallen, dass ich gleich Zugriff. Und das habe ich im Nachhinein auch nicht bereut.

Es hält was es verspricht: Es ist ein Fantasy Harvest Moon, was Abwechslung besitzt, welches dem normalem H. M. fehlt. Anstatt schnöde und öde Tiere in eurem Stall zu halten, könnt ihr euch nun um Monster in euren Stellen kümmern und sie beim Arbeiten mithelfen lassen. Auch Neu ist die Story – Endlich gibt es eine richtige Story. Mit Höhen- und Wendepunkten. Natürlich ändert sich dadurch auch das Sozial-Leben eures Farmers/Helden.

Es lohnt sich von beiden Seiten mal zu schnuppern. Sowohl von der Harvest Moon-Seite, die Fantasy RPGs nicht gewöhnt sind. Und auch von der RPG-Seite, die wiederum H. M. -Spiele nicht gewöhnt sind. Ein wirklich tolles Spiel für Wii.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

Myrabelle

07. August 2012Wii: Was passiert, wenn der Bauer mit der Hacke Monster verhaut?

Von Myrabelle (7):

Dann habt ihr Rune Factory Frontier für euch entdeckt. Und es ist euch genauso ergangen wie mir, ihr kommt davon nicht mehr los. Aber was soll man auch von einem Mitglied der Harvest Moon Familie anderes erwarten, als dass es einen fesselt?

Vor allem da man sich hier als erfolgreicher Monsterverdrescher oder -zähmer verdingen kann, beides muss man tun, um voranzukommen. Da es hier (leider) keine Nutztiere gibt, muss man seine Milch, Wolle und Eier eben woanders herbekommen. Was bietet sich da besser an, als einige Monster zu fangen und zu domestizieren? Und neben den Produzenten gibt es auch noch viele nützliche Helfer, so dass man sich auch mit anderen Dingen beschäftigen kann, als ständig seine Farm zu bewirtschaften. Zum Beispiel, die Frau fürs Leben finden, die Geschichte durchspielen, um heiraten zu können oder die Runeybestände überwachen und dafür sorgen, dass es immer genug dieser kleinen Geister gibt.

Und was noch? Ach ja, Waffen und Ausrüstung verbessern muss man auch noch, neben kochen, putzen, waschen. Ach upps, das war ja was anderes. Hier muss man lediglich kochen, um Energielieferanten herzustellen. Ach ja, man muss die Dungeons von den fiesen, bösen Monstern befreien, die sich da breit gemacht haben und das Land bedrohen. Und nicht zu vergessen, der Geist der Walinsel, der auch darauf zählt, dass ihr ihm irgendwann helft.

Oh je, oh je, viel zu tun für so einen kleinen Landwirt wie den Helden Raguna. Zum Glück ist es einem ja freigestellt, wieviel Zeit und Aufwand man in das Spiel investiert. Man kann es natürlich auch so machen wie ich: Solange zocken, bis man es nicht mehr sehen kann, was anderes zocken und dann weitermachen. Auch nicht der beste Weg, aber das Spiel ist halt so toll und groß, dass ich es nicht halbherzig durchspielen mag.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

RFF4-ever

03. August 2012Wii: Kühner Held statt öder Bauer

Von RFF4-ever (5):

Zuerst einmal muss ich Marvelous Entertainment ein großes Lob aussprechen.

Da du in diesem Harvest Moon Teil nicht nur dein Leben als Bauer zu bewältigen hast sondern auch größtenteils der Beschützer des Dorfes bist. In fast magisch wirkenden Welten kämpfst du gegen starke und schwache Gegner. Ob in Dungeons oder auf einer fliegenden Insel.

Dieses Harvest Moon Spiel bietet viel Abwechslung vom langweiligen Bauerndasein. Wie auch in den anderen Harvest Moon Teilen kannst du um Mädchen werben deine Feldarbeiten erledigen und Tiere züchten. Doch neben dem Standartgemässen Farmleben bietet dieses Spiel auch zahlreiche Kämpfe und Boss-fights.

Was mir an diesem Spiel natürlich sehr positiv aufgefallen ist, ist wie oben schon erwähnt die abwechslung bei den Gegner. Aber auch von der Grafik bin ich Positiv überrascht. Auch die Welt in der du dein Leben als Held bewältigst ist sehr groß und nach einiger Zeit gut überschaubar. Auch die Auswahl der Heiratskandidaten ist nicht zu kurz gekommen.

Doch auch dieses perfekt wirkende Spiel kommt mir nicht ungeschoren davon. Zum Beispiel der Sound, der eigentlich gut in die Welt und an die bestimmten Jahreszeiten und Feste integriert ist, aber manchmal einfach nur Kopfschmerzen bereitet, sodass man den Ton einfach nur noch ausdrehen kann.

Auch bei dem "Kampfsystem" muss ich Kritik ablassen. Was mir vorallem beim Holzhacken aufgefallen ist, ist das wenn man einen Baumstumpf hacken will das man den eigentlich so gut wie nie trifft. Auch bei Kämpfen kommt es oftmals vor das man eigentlich gar nicht getroffen hat aber denoch Leben abgezogen werden.

Aber im großen und ganzen ist dieses Spiel sehr empfehlenswert. Wer gerne Harvest Moon spielt und ein RPG fan ist, für den ist das genau das Richtige. Die Perfekte Mischung aus beiden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Shiri_x3

03. Juni 2012Wii: Harvest Moon mal anders!

Von Shiri_x3 (3):



Zugegeben, anfangs konnte ich mir nicht sehr viel bei der Fortsetzung vorstellen. Doch ich hatte mich getäuscht, denn hinter dieser märchenhaften Fantasy-Kulisse und der tollen Atmosphäre, verbirgt sich eine ausgeklügelte Handlungsstory mit wirklich mitreißendem Inhalt! Ich hatte bereits das Spiel für den DS und fand die Story dort schon nicht schlecht, aber dieses Spiel, übertrifft ihre kleine Nintendo-DS Schwester.

Die Steuerung finde ich eigentlich gut, auch wenn man sich etwas hineinfinden muss, das stimmt schon, aber das muss man irgendwie bei jedem neuen Spiel, oder?
Spielt man ein bisschen herum und probiert aus, kann man nach einiger Zeit - ohne "Knoten in den Fingern" zu bekommen spielen. Es gibt ja zum Glück eine Anleitung, wo wirklich alles genauestens beschrieben wird. Wer also Probleme hat, keine Sorge! Lesen hilft immer weiter!

Spaß macht natürlich am meisten das Anbauen von Feldfrüchten, das fangen der Monster, Items für neue Ausrüstungsgegenstände zu sammeln, bei Festtagen teilzunehmen und die Preise zu gewinnen, seiner Liebsten hinterherzujagen und - wie auch seinem Herzblatt: der packenden Story nachzueifern. Endgegner, Rätsel, verwinkelte Dungeons, Schätze und animierte Szenen erwarten einen in den abwechslungsreichen Ruinen Trampolis. Begleitet wird man dabei immer von einer Hintergrundmusik, die manchmal richtig ins Ohr gehen kann.

Dazu bietet das Spiel viele kleine Zusatz Features, die mit ihrem Detailreichtum das Spiel noch attraktiver machen. Witzige Dialoge der Dorfbewohner runden mit den ausgefallenen Festen alles endgültig ab.
Das einzig Lächerliche, sind vielleicht manche Ausrüstungsgegenstände, wie z. B. eine Wolly-Mütze. Aber das beweist auf eine charmante Weise, den Witz des Spieles und man kann darüber nur lächeln. Von Langeweile kann man hier nicht sprechen.

Wer gerne einmal Bauernhof ganz anders erleben möchte, für den ist Rune Factory Frontier genau das Richtige. Für Fortsetzung wurde bereits gesorgt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

gameplayer7197

01. August 2011Wii: Ein von vorne bis hinten überzeugendes Spiel!

Von gameplayer7197 :

Rune Factory Frontier ist ein Spiel, dass sich wirklich lohnt.

Die Story ist nicht unlösbar und man schafft sie, auch ohne das man ein Rune Factory Master ist.

Die interaktion mit den verschiedenen Charakteren, sowie die Sequenzen, wenn diese erscheinen, ist wirklich genial! Die Events und Sequenzen sind wirklich schön gemacht und man freut sich regelrecht darauf, eine weitere zu sehen.

Die Wahl zwischen den Mädchen fällt einem wirklich schwer, da alle sehr hübsch sind und auch sehr nett. Einige müssen erst "auftauen", sind dann aber sehr freundlich. Durch die Möglichkeit zu heiraten und Kinder zu kriegen, gibt es in dem Spiel außer dem Ende der Hauptstory noch ein weiteres Ziel, dass man erstreben kann.

Die Grafik ist sehr gut und auch die Bewegungen der Person sind nicht so roboterhaft, wie in anderen Spielen.

Alles in allem ist dem Nintendo/ Marvelous Entertainment Team mal wieder ein geniales, spielenswertes und grafisch 100% überzeugendes Spiel gelungen und auf einer Skala von 1 bis 10 bekommt Rune Factory Froniter von mir eine 10!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

gelöschter User

20. März 2011Wii: Cool und abwechslungsreich

Von gelöschter User:

Ich finde das Spiel ist genial!Zuerst zu der Grafik:Eine wirklich wundervolle Grafik die man in dieser Art und weiße leider nicht mehr zu Gesicht bekommt.Es ist wirklich schön anzusehen da alles in einer äußerst idyllischen Landschaft spielt.

Das Spiel vereint Bauernsimulation mit Action.Ihr könnt einen schönen Alltag genießen oder mit Monstern in Dungeons kämpfen,dabei gilt es diese auch zu zähmen da ihr in diesem Spiel keine Kühe oder sonstige Tiere kaufen könnt.Es gibt unter anderem auch eine Hauptstory die aber nur zu gut versteckt ist.Man bekommt fast überhaupt keine aufgaben oder ähnliches,der Spieler wird dabei völlig im Stich gelassen und kann meistens nur durch herumirren weiterkommen,aber auch wenn das stimmt sollte man wohl nicht zu viel daran herum nörgeln da alles ja gleichzeitig eine Art HarvestMoon ist.D.h.:Man soll auch als Farmer tätig sein und deshalb wird der Hauptfaden der Story nur langsam neben dem Bauern Alltag klar.

Was dem Spieler zurecht gemein erscheinen kann ist das Runey System.Runeys sind Geister die euch wenn ihr das Spiel in die Finger bekommt zuerst vielleicht ganz hübsch erscheinen aber gewaltig nerven können.Ihr Braucht zumindest in ein paar gebieten eine bestimmte Anzahl damit eure Feldfrüchte gut wachsen(werden Feldfrüchte außerhalb von Dungeons geerntet werden neue Runeys geboren)umso mehr Runeys umso schneller wachsen eure Feldfrüchte.Bis jetzt hört sich ja alles recht sonnig an,aber jetzt kommt es:die Runeys Fressen sich einiger maßen gegenseitig!

Wasser Runeys Fressen Stein Runeys und werden selbst nicht gefressen.Stein Runeys Fressen Baum Runeys und Baum Runeys Fressen die armen Gras Runeys diese sind jedoch Vegetarier. Keine Angst,sie fressen sich nicht bis keiner mehr übrig ist sonder vermehren sich auch wider.D.h ihr müsst für das richtige Gleichgewicht sorgen und wenn ihr zulässt das es keine Runeys mehr gibt wachsen Überhaupt keine Feldfrüchte mehr!Und euch neue Runeys zu beschaffen ist dann unmöglich.
5Stars

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Montil

30. Oktober 2010Wii: Genau das richtige für Fans!

Von Montil :

Rune Factory Frontier ist für eigentlich alle Harvest Moon Fans genau das richtige! In diesem Teil der Serie muss man aber nicht nur das Land bestellen und das Herz eines Mädchens erobern, sondern kann 4 verschiedene Dungeons erforschen und gegen Monster kämpfen! Hinzu kommt eine Storyline, die in Verbindung mit den Dungeons steht. Man kann also sagen, dass Rune Factory Frontier eine Mischung aus Harvest Moon und einem RPG ist. Die Hintergrundmusik in den einzelnen Gegenden ist sehr entspannend, was eine gute Atmosphäre hervor ruft. Auch die Grafik ist für ein Harvest Moon Spiel gut und hat sich im Vergleich zu seinen Vorgängern stark verbessert! Nur ist es bei der Steuerung dafür leider etwas zu kurz gekommen.

Wenn man auf dem Feld steht und z.B. etwas gießen möchte, trifft man öfters mal das falsche Feld, wenn man nicht genug darauf achtet. Jedoch wurde dies durch die Funktion langsamer zu laufen eigentlich wieder ausgeglichen. Eine weitere Sache, die viele Leute stört, ist die so genannte "Runeyverteilung". Kurz gesagt: Im Verlauf des Spiels muss man immer mal wieder Runeys verteilen und sie am Leben erhalten. Wenn sie ausgestorben sind, kann man nichts mehr anbauen (Getreide verdorrt immer) und kann somit nicht mehr vernünftig verdienen.

Wobei die Runeyverteilung eigentlich kein Problem darstellen sollte, wenn man sich halbwegs gut darum kümmert. Ein anderer positiver Faktor ist, dass Rune Factory Frontier überhaupt nicht langweilig wird! Egal, wie lange man auch spielt, verliert man nicht so schnell den Spielspaß, wie bei manch anderen Spielen.

Insgesamt ist es also ein super Spiel. Ich finde, es lohnt sich auf jeden Fall, es zu kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

Meli_87

30. Oktober 2010Wii: Harvest Moon mal anders

Von Meli_87 :

Rune Factory ist wirklich spielenswert.

1. Story
Wie üblich, du wohnst auf einem "Bauernhof" und musst ihn bewirtschaften. Da die Tiere hier nicht die üblichen Tiere wie Kühe, Schafe, Hühner, sondern Monster sind, die man erst fangen muss, finde ich es noch spannender. Natürlich gibt es in der Stadt/dem Dorf heiratsfähige Mädchen, die sich gerne von dir beschenken und umgarnen lassen.

2. Charaktere
Von draufgängerisch bis süß sind wirklich alle Charakterzüge vertreten und die Kleidung der Personen ist in einer wirklich schönen, filigranen Art designt. Man muss sie einfach lieben.

3. Action.
Durch diverse Endbosse und die Kämpfe mit den Monstern ist Rune Factory alles ander als langweilig. Nicht das übliche Farm bewirtschaften und fertig. Es macht Spaß und es gibt lange immer wieder etwas neues zu entdecken, da man nicht alles von Anfang an machen kann.

4. Kochen/Schmieden
Die Art, wie in dem Game das Kochen und Schmieden stattfindet ist wirklich super. Es ist einfach zu handhaben und man muss nicht viel nachdenken. Und auch das Beschaffen von Kochzutaten oder Schmiedematerial ist alles andere als schwer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

Werner-Berlin

04. Oktober 2010Wii: Tolle Grafiken, viel Abwechslung

Von Werner-Berlin (2):

Das Spiel begeistert mich wegen seiner unglaublich schönen Grafiken und der enormen Vielseitigkeit im Spielaufbau und Spielverlauf. Auch die ganze Atmosphäre einschließlich der geradezu entspannenden Musik ist sehr schön. Es ist ein Spiel, in dem einem ganz gewiss nicht so schnell langweilig wird und es hat viele reizvolle Aspekte.

Dennoch gefallen mir einige Punkte nicht, was auch dazu führt, dass ich in meiner Bewertung einige Punktabzüge vorgenommen habe:

1. Die Steuerung. Sie ist teilweise sehr hakelig. Vor allem wenn man beim Säen, Giessen, Ernten, Holz hacken oder Feldsteine zerschlagen bestimmte Felder anwählen muss dann reagiert das Spiel auf Bewegungen des Nuntschuks mitunter unverständlich. Wenn man entsprechend viele Felder zu bearbeiten hat, dauert es teilweise sehr sehr lange und man hat einen halben oder dreiviertel "Spieltag" weg.

2. Die vielen Ladezeiten wenn man zwischen den einzelnen Regionen im Dorf oder in den Dungeons wechselt oder auch innerhalb eines Hauses.

3. Das völlige Fehlen eines aussagekräftigen Tutorials oder eines Leitfadens, wie sich das Spiel entwickelt, wie man an bestimmmte Gegenstände oder Materialien herankommt oder was man tun muss, um diese oder jene Aufgabe zu bewältigen. Vieles erkennt man erst durch mehr oder weniger zufällig vorgenommene Aktionen, durch googeln im Internet und ähnliches. Und dadurch verpasst man sicher auch das ein oder andere, was in dem Spiel noch versteckt ist.

4. Die Unübersichtlichkeit von Rezepten. Sei es zum Kochen, Schmieden von Waffen, Erstellen von Medizinen oder von Kleidungsstücken etc. Es ist wahnsinnig schwer den Überblick zu bekommen bzw. zu behalten, was einem wirklich nutzt und welche Zutaten man zu den jeweiligen Produkten braucht.

In diesen Punkten besteht aus meiner Sicht ein erheblicher Verbesserungsbedarf.

Dennoch werde ich das Spiel sehr sehr gerne und vermutlich lange weiter spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung