Scribblenauts

Der Knobelspaß bringt eure Köpfe zum Rauchen. Noch nie konnte Kreativität so originell ausgelebt werden. Leichte Steuerungstücken mindern den Spaß aber etwas.
  • NDS
Publisher: 
Warner Bros. Interactive
Genre: 
Denkspiel
Letzter Release: 
09.10.2009 (NDS)
Altersfreigabe: 
ab 6
Releases: 
09.10.2009 (NDS)
83
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Du findest auf deine Frage keine Antwort in unseren Guides? Oder kennst einen genialen Tipp, den wir noch nicht erwähnt haben? Dann sende sie uns per Mail an redaktion@spieletipps.de, und wir versuchen, unsere Guides entsprechend zu erweitern.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Scribblenauts

Fragen & Antworten

Du findest auf deine Frage keine Antwort in unseren Guides? Oder kennst einen genialen Tipp, den wir noch nicht erwähnt haben? Dann sende sie uns per Mail an redaktion@spieletipps.de, und wir versuchen, unsere Guides entsprechend zu erweitern.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Scribblenauts-Serie

Leserwertungen

88
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 7 Meinungen
NDS: Gute Idee, aber
28. Juli 2015
40

NDS: Gute Idee, aber

Von
Ach, Scribblenauts, du hast mich echt enttäuscht. Ich hatte mich auf ein lustiges und kreatives Spiel eingestellt. Aber du bist ein... ! Fangen wir mit der Grafik an: Sie ist schlecht, leb- und lieblos. Der Sound: Noch nie. Noch NIE war die Musik in einem Spiel, das ich habe, so schlecht wie hier! Untermalt wird das von dummen Soundeffekten. Die Steuerung: Komplett mit dem Touchpen ein Desaster. Gameplay: Aus meiner Sicht gibt es 3 Missionstypen. Typ 1: Pupseinfache. Typ 2: Fast Unschaffbare. Typ 3: Mies erklärte. Meisterhaft. FAZIT: Gute Idee, aber katastrophale Umsetung. SCHADE!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
NDS: Kreativer Wortsalat
19. Oktober 2012
75

NDS: Kreativer Wortsalat

Von
Wäre es nicht eine tolle Sache wenn alles, was man auf ein Stück Papier schreibt, plötzlich Wirklichkeit wird? Sich einen Sack voll Gold oder einen schicken Sportwagen aus dem Nichts zu erschaffen, hätte schon seinen Reiz. In „Scribblenauts“ für den NDS ging dieser Traum zumindest virtuell in Erfüllung. Was auf den ersten Blick wie ein Kinderspiel aussieht, entpuppt sich schon bald als anspruchsvolles Knobelspiel, das die grauen Zellen ganz schön fordern kann. Der Spieler steuert den Hauptcharakter Maxwell mit dem DS-Touchpen und dem Steuerkreuz durch recht detailarm gehaltene 2D-Welten, wobei er verschiedene Aufgaben erfüllen muss, um als Belohnung ein Sternenfragment und „Ollars“ zu erhalten, mit denen später weitere Extras freigeschaltet werden können. Die Rätsel müssen durch das Eingeben von Wörtern gelöst werden, die daraufhin in Form von Gegenständen auf dem Bildschirm erscheinen. Will man zum Beispiel an einen höher gelegenen Ort gelangen, kann man entweder den einfachen Weg gehen und eine Leiter erschaffen oder sich kreativere Lösungen einfallen lassen und das Hindernis mit einem Raketenrucksack oder Trampolin überwinden. Durch die große Zahl an Gegenständen hat man daher viele Möglichkeiten, eine Aufgabe zu lösen, was zum Ausprobieren und Experimentieren einlädt. Jedes Objekt hat spezielle Eigenschaften, so haben Schusswaffen nur begrenzt Munition, besiegte Tiere lassen essbares Fleisch fallen und mit einem Tropfen Kleber kann so gut wie alles miteinander verbunden werden. Manche Dinge können auf verschiedene Art eingesetzt werden, beispielsweise um entweder damit zu werfen oder auf einen Gegner einzuprügeln. Weiterhin können die erschaffenen Lebewesen miteinander interagieren. Treffen zum Beispiel Hund und Katze, Cowboy und Indianer oder gar Gott und Teufel aufeinander, kann man sich auf hitzige Auseinandersetzungen gefasst machen. Insgesamt gibt es je 110 Rätsel- und Actionlevel, sowie 30 Zusatzlevel und einen Editor zum Erstellen eigener Szenarien zu entdecken. Obwohl in „Scribblenauts“ vieles möglich ist, sind der Kreativität auch hier Grenzen gesetzt, da nur eine bestimmte Zahl an Objekten in den Levels zu Hilfe geholt werden darf. Mit ca. 22. 000 Wörtern ist die Objektdatenbank sehr groß ausgefallen, trotzdem ist der ein oder andere nahe liegende Gegenstand nicht vorhanden. Auch die Übersetzung lässt stellenweise zu wünschen übrig, so muss man erstmal darauf kommen, dass das Wort „Leiter (Mensch) “ für einen Indianerhäuptling steht. Die Steuerung mit dem Touchpen ist etwas hakelig, was oft dazu führt dass Maxwell nicht das macht, was der Spieler eigentlich wollte. Abgesehen von diesen Schwächen und der Tatsache, dass das Spiel sich von Zeit zu Zeit gerne mal aufhängt, bietet Scribblenauts durch seine vielen Level, den Editor und die zahlreichen Möglichkeiten zum Lösen der Aufgaben kurzweiligen und anspruchsvollen Rätselspaß, der nicht nur für jüngere Spieler interessant ist.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
NDS: Tolles Spiel mit mehreren Lösungen
09. August 2012
88

NDS: Tolles Spiel mit mehreren Lösungen

Von gelöschter User
In "Scribblenauts" ist es möglich, mithilfe eines Notizblockes (fast) alle möglichen Gegenstände und Lebewesen, die einem einfallen, auftauchen zu lassen. So kann man Rätsel lösen und andere Aufgaben bewältigen, die auf einen zukommen. Aber in jedem Level geht es darum, an den Starite, einen Stern, der den Level beendet, zu gelangen. Das Tolle ist, dass es, um den Starite zu bekommen, mehrere Lösungswege gibt, denn auch die verschiedenen Gegenstände spielen unterschiedlich miteinander zusammen. Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen und so jeden Level auf eigene Art und Weise beenden. Wenn man einen Level geschafft hat, bekommt man "Ollars", das ist die Währung in "Scribblenauts". Davon kann man sich Lieder und Avatare kaufen, sowie neue Levels freischalten. Sobald man bestimmte Bedingungen erfüllt hat, bekommt man etwas Ähnliches wie Abzeichen, in "Scribblenauts" heißen sie "Verdienste". Falls man also schon alle Levels gespielt hat, kann man immer noch versuchen, alle Verdienste zu bekommen. Mir persönlich gefällt auch der Leveleditor. Hier kann man eigene Levels erstellen und sie danach auch spielen. Allerdings stört mich manchmal die Steuerung. Man steuert die Figur "Maxwell" mit dem Touchpen auf dem Touchscreen. Nur leider will Maxwell nicht immer so, wie man es selbst will, denn manchmal rennt er planlos umher und erschwert somit das Beenden eines Levels. Insgesamt ein schönes Spiel, bei dem graue Zellen und Fantasie zum Einsatz kommen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
NDS: Knifflige Angelegenheit
08. Dezember 2011
85

NDS: Knifflige Angelegenheit

Von
Ich finde, das Spiel ist richtig gut. Natürlich ist es was für kleine Knobelfreunde. Scribblenauts bietet eine große Anzahl an Levels, die du zu lösen hast. Aber nicht nur das, sondern es ist auch witzig ein bischen rumzualbern und neue Gegenstände auszuprobieren. Für jedes gelöste Rätsel kriegt man Geld, womit man sich neue Levels kaufen kann, doch hat man alle Levels ausprobiert und geschafft ist es eher langweilig. Aber lasst euch nicht unterkriegen, denn das bekommt man nicht so schnell hin. Viel Spaß beim Knobeln.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
NDS: Egal wann - für jedermann!
26. November 2011
91

NDS: Egal wann - für jedermann!

Von
Scribblenauts ist ein perfektes Spiel für zwischendurch, und man kann daran ewig spielen. Es gibt verschiedene Level, bei denen man ein bestimmtes Problem lösen muss um an den "Starite" zu kommen, und es gibt Level in denen man sich durch Hindernisse kämpft um den "Starite" zwischen die Finger zu bekommen. Dabei schreibt man verschiene Worte auf, die einem einfallen. Man hat verschiedene Möglichkeiten ein Level zu lösen und dafür kriegt man auch Auszeichnungen, zb wenn man besonders kreativ war, oder keine Gewalt benutzt hat, um das Rätsel schnell zu lösen. Jedoch funktionieren natürlich nicht alle Worte, einge für mich normal erschienene Gegesntände wurden nicht erkannt, daher muss man etwas umdenken, aber es ist doch ein bisschen enttäuschend wenn man vorher gesagt kriegt, dass so gut wie jeder Begriff wird auch im Bildschirm erscheinen. Dafür gibt es ziemlich viele Sachen auf die man wohl selbst nicht kommen würde, und man kann immer Neues entdecken und sich auch eigene Level erstellen. Scribblenauts ist meiner Meinung nach sehr empfehlenswert, so etwas sollte man mal gespielt haben, denn ob alt oder jung, ob 2 Minuten oder 1 Stunde, das Spiel ist was für jedermann und jederzeit, und auch mit keinem anderen Spiel vergleichbar.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
2 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Scribblenauts
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website