Silent Hill 2 - Director's Cut

Eines Tages erhält James Sunderland einen mysteriösen Brief von seiner bereits vor 3 Jahren verstorbenen Frau Mary. Der Brief stammt aus Silent Hill - sollte Mary noch am Leben sein? Um diese Frage zu klären, reist James sogleich nach Silent Hill, wo er früher viele schöne Tage mit Mary verbrachte, doch irgend etwas in der Stadt hat sich verändert. In den Straßen und Gebäuden hausen seltsame Wesen, die James nicht gerade friedlich gesinnt sind. Die Stadt ist in einen seltsamen Nebel getaucht und überall befinden sich Hinweise, die wie ein Puzzle zusammengesetzt werden müssen. In diesem 2. Teil um die mysteriöse Stadt Silent Hill, schlüpft man als Spieler in die Rolle von James Sunderland und begleitet ihn auf seiner Reise. Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Waffen bekämpft man die Monster und versucht die teilweise sehr kniffligen Rätsel zu lösen und dem Geheimnis um Mary auf die Spur zu kommen. Düstere Atmosphäre und beängstigende Spannung beherrschen das gesamte Spiel und ziehen schnell jeden Spieler in den Bann! Kein Spiel gleicht dem andern, denn je nachdem wie man sich in bestimmten Situationen verhält, verändern sich auch die Handlungsstränge und End – Sequenzen. Der Schwierigkeitsgrad für Rätsel und Kämpfe ist variabel und kann gleich zu Beginn des Spieles angepasst werden. Erhält man noch bei Schwierigkeitsgrad „Leicht“ relativ einfache Hinweise auf die Lösung der Rätsel, so muss man diese bei Schwierigkeitsgrad „Schwer“ mittels richtiger Deutung von Gedichten erraten.
  • PC
  • PS2
Publisher: 
Konami
Genre: 
Horror
Letzter Release: 
28.02.2003 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
28.02.2003 (PC, PS2)
spieletipps-Wertung

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Silent Hill 2 - Director's Cut

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Silent Hill-Reihe

Leserwertungen

92
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 9 Meinungen
PS2: Silent Hill 2 | Ein Meilenstein - bis heute unerreicht
03. September 2019
99

PS2: Silent Hill 2 | Ein Meilenstein - bis heute unerreicht

Von
Silent Hill 2 ist für mich bis heute ein einzigartiges Spiel. Kein anderes Horrorspiel erreicht auch nur annähernd diese beklemmende, trostlose, albtraumhafte Atmosphäre, die mich manchmal sogar an die Geschichten von Kafka erinnert. Die Themen - Selbstentfremdung, Depression, Krankheit, Einsamkeit, sexueller Missbrauch - habe ich in keinem anderen Spiel so verdichtet und verstörend dargestellt gefunden, wie hier. Was Silent Hill 2 darüber hinaus von anderen Horrorspielen unterscheidet, ist, dass die Grenzen zwischen James und dem Umfeld verschwimmen. Er steht nicht außerhalb dieser Welt, sondern scheint ihr zugehörig. Während sonst das Umfeld zwar schrecklich, aber klar abgegrenzt und damit äußerlich und unpersönlich bleibt, ist es hier ein Teil von James und spiegelt ihn wider. Dadurch entsteht diese einmalige klaustrophobische Atmosphäre. Das Grauen kommt nicht in erster Linie von den äußeren Bedrohungen, es ist in seinem Kopf und damit viel unheimlicher und persönlicher, als es jede äußere Bedrohung sein könnte. Für mich hat das Spiel bis heute nichts an seiner Faszination verloren. Der Spieleentwickler von SH2 hat damals gesagt: "So ein Spiel macht uns so schnell keiner nach." Damit hat er bis heute recht behalten.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: In my restless dreams, I see that town...
07. September 2018
95

PS2: In my restless dreams, I see that town...

Von
...Und mit diesen Worten startet euer Abenteuer in Silent Hill, welches ihr zusammen mit dem Protagonisten James Sunderland, auf der Suche nach seiner Toten Frau Mary und der Wahrheit, bestreitet. Viel mehr sollte man zur Story des Spieles unerwähnt lassen. Allerdings ist es zu empfehlen, sich voll und ganz auf das Spiel einzulassen und auf alles, undzwar wirklich alles, zu achten, da auch vermeintlich unbedeutendes eine signifikante Rolle spielen könnte. Wichtig zu wissen ist, dass man den ersten Teil der Serie nicht unbedingt gespielt haben muss, da das Konzept und die Geschichte in Teil 2 unabhängig von anderen Spielen der Reihe ist. Rein Gameplay-Technisch ist Silent Hill 2 ein klassisches Survival-Horror Spiel. Das heißt, ihr schlagt und ballert euch mit diversen Schlag- und Schusswaffen euren Weg durch viele Monster, die ihr in verschiedenen Orten antrefft. Dabei spielt das typische Gesundheits-und Munitionsmanagement, welches in diesem Genre üblich ist, eine große Rolle. Die Steuerung ist allerdings erst einmal ungewöhnlich und nicht besonders gut gealtert bzw, zeitgemäß. Der Fokus bei diesem Spiel liegt allerdings eher auf der Geschichte bzw. wie grandios sie erzählt wird. Wie schon erwähnt, müsst ihr auf alles achten, da die Story nicht wie bei anderen Spielen auf dem Silbertablett präsentiert wird, sondern ihr sie euch nach und nach selber zusammenreimen müsst. Die Atmosphäre ist extrem gut gelungen und meiner Meinung nach von keinem anderen Spiel bis heute übertroffen, außer eventuell von anderen Ablegern der Reihe. Der großartige Akira Yamaoka untermalt hier jede Situation mit der passenden Musik und der Soundtrack ist heute noch gut hörbar. Alles in allem handelt es sich um ein grandioses Spiel, welches vielleicht nicht besonders gut gealtert sein mag, wen man allein die Spielmechanik beurteilt. Die Geschichte und die Atmosphäre entfalten allerdings noch heute ihre düstere und melancholische Wirkung wie in keinem anderen Spiel.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: Eine ganz persönliche Reise
10. Februar 2016
93

PS2: Eine ganz persönliche Reise

Von
Kann das wirklich sein? Spielt hier jemand ein Spiel mit mir? Ist sie vielleicht doch noch ... Das sind wohl ziemlich genau die Fragen, die unserem Alter Ego James Sunderland zu Beginn von Silent Hill 2 durch den Kopf schießen. Der Anlass? Nicht weniger als ein Brief seiner Frau. Das besondere? Sie ist seit Jahren tot. Mehr sollte man zur Geschichte des Spiels auch gar nicht wissen, denn Silent Hill 2 lebt von seiner Atmosphäre, den tragischen Charakteren und der emotionalen Story. Spielerisch baut Teil 2 auf dem Vorgänger auf. Wir erkunden die Stadt und ihre Geheimnisse, gruseln und rätseln uns von einem Schauplatz zum nächsten und verlieren uns immer mehr in der rundum schlüssigen Spielwelt. Gekämpft wird natürlich auch, das wichtige und stets faire Resourcenmanagement sorgt für den Survival Anteil im Horror. Doch all die Beschreibungen werden Silent Hill 2 schlichtweg nicht gerecht. Natürlich ist das Spiel rein optisch nicht gut gealtert und auch einige Gameplay Mechaniken sind heute überholt. Die einzelnen Komponenten, die Silent Hill 2 so großartig machen, wirken heute aber noch genauso. Vom überragenden Soundtrack Yamaoka's, über das schaurig schöne Leveldesign bis hin zur spannenden und emotionalen Story - Silent Hill 2 steht auch heute noch, 15 Jahre nach Release, weit oben auf der Liste der Spiele, die jeder Zocker gespielt haben sollte. Nehmt die Reise auf euch - Sie ist es definitiv wert!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: So müssen Horrorspiele sein
17. April 2013
99

PS2: So müssen Horrorspiele sein

Von
Ich finde das Silent Hill 2 Eines der Gelungensten Horror Games ist das die Welt je spielen durfte. Tja in der heutigen Zeit gibts ja schon PS3 und all den Quatsch aber ich denke Silent Hill Allgemein, Wird für eine Ewigkeit lang das BESTE Horror Game bleiben. Auch wenn es z.B. FarCry 3 und all den Mist auch noch gibt! Silent Hill 2 Hat eine super Atmosphäre , zum Teil schlimme Schocker, und die beliebte Musik wie aus dem Film als auch von den Vorgängern. Mit Rasanten Szenen und Abstrakten Monstern gibt das Spiel ein Ganz neues Spielfeature. Obwohl ich selber noch dran bin muss ich sagen, DIESES SPIEL LOHNT SICH ALLEMAL ZUM KAUFEN!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: Ein Spiel für Denker
10. März 2013
79

PS2: Ein Spiel für Denker

Von gelöschter User
Unheimlich, gruselig, horrormäßig. Mit solchen Worten würden einige Leute dieses Spiel beschreiben, obwohl noch ein sehr viel tieferer Sinn in diesem Spiel verborgen liegt. Auch der zweite Teil von Silent Hill setzt wieder auf die nebelige Umgebung, das Radio und die Taschenlampe als Ausrüstung. "In meinen rastlosen Träumen sehe ich diese Stadt, Silent Hill" sind die ersten Worte des Briefs, den James Sunderland von seiner Frau erhält. Das Problematische daran ist, dass diese bereits vor Jahren verstorben ist und James jetzt scheinbar dazu auffordert, nach Silent Hill an ihren "besonderen Ort" zu kommen. Völlig in seinen Gedanken versunken beschließt James letztendlich, dem Brief nachzugehen und seine Reise in der Hoffnung anzutreten, seine geliebte Mary wiederzusehen. Doch was hat es mit diesem mysteriösen Brief auf sich? Auch in Silent Hill 2 gilt es, aus mehreren Schwierigkeitsgraden zu wählen. Dies betrifft sowohl den Actionlevel, als auch den Rätsellevel. Als besonderes Extra ist hierbei ein Schwierigkeitsgrad für Neueinsteiger anzusehen. Wer sich die Director's Cut Version anschafft, darf sich sogar auf einen zusätzlichen Modus freuen. An dem Waffeninventar hat sich großartig nichts geändert. Das Monsterdesign hat jedoch einige Fortschritte gemacht. Die unausgereifte Steuerung könnte den Spielspaß abbremsen, da es nach wie vor etwas kompliziert ist, den Monstern den letzten Tritt zu verpassen. Auch die Kameraführung wurde sehr unvorteilhaft in dem Spiel angebracht, so dass es häufig zu weiteren Komplikationen mit der Steuerung kommt. Die tiefgründige Story, welche letztendlich auf den Spieler wartet, macht es dennoch lohnenswert, sich dieses Spiel zu kaufen. Unheimliche Atmosphäre und tolle Musik haben bereits im ersten Teil begeistert und tun dies auch hier wieder. Meiner Meinung nach kommt Silent Hill 2 nicht ganz an seinen Vorgänger heran. Trotzdem kann sich dieses Spiel für Fans von Survival Games lohnen. Ein Kauf ist jedoch kein Muss.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
4 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Silent Hill 2 - Director's Cut
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website