Silent Hill - Book of Memories

Am Anfang erhaltet ihr ein geheimnisvolles Buch zu eurem Geburtstag. Als ihr es öffnet, merkt ihr, dass alle eure Erinnerungen dort niedergeschrieben sind. Neugierig versucht ihr ein paar dieser Erinnerungen zu verändern, bevor ihr zu Bett geht. Als ihr aufwacht, findet ihr euch in einer dunklen Höhle wieder. Als ihr wieder erwacht, merkt ihr, dass ihr die Gegenwart verändert habt. Bei "Silent Hill - Book of Memories" steht ganz klar das Koop-Spielen im Vordergrund. Zusammen mit drei Freunden könnt ihr diesen "Hack and Slash"-Titel bestreiten.
  • PS Vita
Publisher: 
Konami
Genre: 
Horror
Letzter Release: 
01.11.2012 (PS Vita)
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
01.11.2012 (PS Vita)
spieletipps-Wertung

Lösungen & Tipps

Tipps, Cheats oder Komplettlösungen zu Silent Hill - Book of Memories sind aktuell noch keine vorhanden. Wenn du Tipps, Tricks oder Cheats zu diesem Spiel auf Lager hast, kannst du einen Beitrag einsenden und damit anderen Lesern helfen.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Silent Hill - Book of Memories

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Silent Hill - Book of Memories oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Silent Hill-Reihe

Leserwertungen

83
Durschnittsbewertung
errechnet aus 1 Meinung
PS Vita: Nicht mal durchschnittlich.
27. November 2014
60

PS Vita: Nicht mal durchschnittlich.

Von
Notiz an mich selbst: Nie wieder ein Spiel blind kaufen, nur weil man das Franchise mag. Dieses Spiel hat mit Silent Hill eigentlich fast gar nichts zu tun. Statt nervenaufreibendem Horror bekommt man hier einen lahmen Dungeon Crawler mit Silent Hill Lizenz. Das Problem des Spiels ist aber gar nicht mal der Genrewechsel per se. Sondern, dass es ziemlich schlecht umgesetzt wurde. Die Story wird zu einem winzigen Teil in mittelmäßig animierten Cutscenes erzählt, den Rest erfährt man in den Levels von Zetteln und dergleichen. Innerhalb der Handlung gibt es immer Mini-Storys, die sich über mehrere Level ziehen. Diese sind meistens aber ziemlich uninteressant. Auch das Gameplay packt einen nicht wirklich. Das Kampfsystem ist sehr simpel, Spezialangriffe gibt es nicht besonders viele und irgendwelche Talentbäume oder dergleichen sind überhaupt nicht vorhanden. Es gibt zwar viele verschiedene Waffen, die sich aber alle ziemlich ähnlich anfühlen. Die Locations sind zwar recht abwechslungsreich, können aber nicht kaschieren, dass es letzendlich immer das gleiche ist. Endgegner sind zwar vorhanden, aber sie sind so 08/15, dass einem keiner davon wirklich in Erinnerung bleibt. Grusel-Atmosphäre sucht man in diesem Spiel sowieso vergeblich. Die "Rätsel" entpuppen sich als stumpfes Absuchen von Räumen nach Schlüsseln und dergleichen. Die Grafik ist ganz in Ordnung, aber nichts was jetzt für Vita-Verhältnisse besonders hervorstechen würde. Schlussendlich hat mich das Spiel nach einiger Zeit so angeödet, dass ich irgendwann beschlossen habe nicht weiter meine Zeit damit zu verschwenden, und lieber etwas zu zocken, dass tatsächlich Spaß macht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Silent Hill - Book of Memories
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website