Silent Hill: Downpour ist das Erstlingswerk des tschechischen Entwicklers Vatra auf Xbox 360 und PS3. Das Action-Adventure verschlägt den Sträfling Murphy Pendleton über Umwege ins verschlafene Örtchen Silent Hill. Während einer Fahrt im Gefängnistransporter kommt es zu einem Verkehrsunfall. Als einziger Überlebender steht Murphy anschließend allein im Wald. Und der nächstgelegene Ort ist natürlich Silent Hill. Der Titel orientiert sich im Vergleich zu den Vorgängern an den Serien-Ursprüngen: Kameraeinstellungen im vernebelten Ort sind teils fest vorgegeben Schusswaffen rar. Stattdessen greift sich der Spieler im Kampf gegen alptraumhafte Monster alles was nicht niet- und nagelfest ist. Da die Nahkampfwaffen jedoch schnell verschlissen sind ist Flucht immer die schlauere Alternative. Im Spielfokus stehen vornehmlich Rätsel- und Puzzle-Einlagen. Auch bestimmen Entscheidungs-Momente den weiteren Spielverlauf und die End-Sequenz. Die Präsentation schafft mit einer gruseligen Sound-Kulisse und vielen Horror-Stilelementen von Anfang an Gänsehaut.
Publisher: 
Konami
Genre: 
Horror
Letzter Release: 
29.03.2012 PS3
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
29.03.2012 (PS3, Xbox 360)

Neustes Video

Silent Hill Downpour - Trailer

Zurück nach Silent Hill. Der Nebel weicht dem nicht enden wollenden Regen, das Grauen bleibt unverändert und lauert in den Schatten ...

weitere Videos

74
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Silent Hill - Downpour

Aktuelles zu Silent Hill - Downpour

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Silent Hill - Downpour

Weitere Spiele aus der Silent Hill-Reihe

Silent Hill-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

15 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 83

85

redsf

17. Februar 2014PS3: Guter Titel, schlechte Umsetzung

Von redsf (133):

Die Geschichte die sich dieses Mal um einen Sträfling dreht, ist echt gut gemacht...da bisher die Geschichten eher oberflächlicher waren, bis Homecoming raus kam, welches wirklich gut gelungen ist...

...aber ohne Bugs! In Downpour auf der PS3, ist das Spiel eindeutig schlecht auf die PS3 und ihre Rechenleistung zugeschnitten worden. Mehrfach und sehr häufig ruckelt es während des Ladens eines neuen Abschnitts, ein Nebenquest-Objekt ist plötzlich verschwunden gewesen und einmal durfte ich wegen einem seltsamen Clipping-Fehler sogar neu laden und einmal dank eines vollständigem "System-Freeze" neu starten! Wer kann sollte also eine andere Konsolen-Version in Betracht ziehen...vielleicht läuft es auf XBox 360 ja besser. Kurzum, es ist spielbar aber die Bugs trüben den Spielspaß doch etwas!

Die Steuerung ist wie immer gut gelungen und die Änderung das man statt ausweichen jetzt blocken kann, nervt auch etwas ist aber cool weil es den Stressfaktor und somit den Gruselfaktor hebt! Die Atmosphäre ist extrem gut gelungen, da sie sehr an den ersten Teil der Serie an grenzt. Man wird außerdem von etwas neuem gejagt und das finde ich persönlich sehr cool! Auch die Art und Weise wie dieses Mal die Enden wirklich viel mit der Geschichte zu tun haben, und das mit nur drei Entscheidungen die der Spieler trifft und den "Nebenquests"(Nebenmissionen) die er macht.

Besonders gefallen haben mir die extrem dynamischen Wechsel in die Anderswelt(Die Paralleldimension aus der die Monster von Silent Hill kommen)!

Fazit ist, das es dringend noch ein Update geben sollte, das die letzten Bugs ausmerzt, aber das Spiel eine episch gut gelungene Gruselatmosphäre hat und eine geniale Story mit vielen Überraschungen! Der leichte Schwierigkeitsgrad ist super leicht beim ersten durchspielen und wie im Vorgänger steigert sich dieser beim zweiten Anlauf, was es ziemlich interessant macht!

Für Neueinsteiger super geeignet, dank tollen Tutorium!
Pflichtkauf für Fans!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Number0ne

28. Januar 2013PS3: Purer Horror mit Schwächen

Von Number0ne (14):

Silent Hill Downpour ist Grafisch gesehen eigentlich relativ gut.
Die Story ist Typisch mit Silent Hill Manieren.

Die Bewegungen sind etwas störend und nicht ganz fliesend leider.

Die Atmosphäre und die Umgebung des Spiels lässt so ein das Blut in den adern gefrieren, was mir persönlich aufgefallen ist das, das Spiel fast ohne grenzen aufgebaut ist so bekommt man als Spieler das Gefühl man kann sich in der fast ganzen Stadt umschauen.

Die meisten Fiesen Monster wurden hier von Zombies abgelöst, was aber nicht ausschlaggebend ist den es ist gut von Konami umgesetzt worden, man bemerkt sogar das sie von älteren teilen wie von Silent Hill 3 ein paar Features rein gesetzt haben was das Spiel mit Sicherheit noch ein wenig aufregender macht.

Nichtdestotrotz Silent Hill 7 sieht gut aus und jeder Horror Fan kommt auf seine Kosten!


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

81

One_Winged

09. August 2012PS3: Vom Regen in die Traufe

Von One_Winged (2):

Dass Silent Hill wieder das werden würde was es eins war wollte keiner mehr so wirklich glauben. Nun verspricht Vatra Games jedoch ein Spiel, dass angeblich zu den Wurzeln des Survivalhorrorspektakels zurückkehren wird und säht nach langer Zeit wieder ein wenig Hoffnung. Hier nun meine Eindrücke zu dem neusten Ableger der Silent Hill Reihe.

Story
Ihr schlüpft in die Rolle des Sträflings Murphy Pendleton, der nach einem verunglückten Gefangenentransport sich als scheinbar einziger Überlebender an der Unfallstelle wieder findet. Mit nichts als einer Taschenlampe im Gepäck macht ihr euch auf, einen Weg aus der gottverlassenen Waldlandschaft zu finden - doch kaum da ihr Anzeichen von Zivilisation aufindig machen könnt, geratet ihr schon bald vom Regen in die Traufe.

Gameplay
Downpour bringt eine Mischung aus Nostalgie und frischen Wind mit sich. Ihr folgt einer bestimmten Route durch die Stadt und stattet dabei den einen oder anderen dunkeln Räumlichkeiten einen Besuch ab, wo es dann mit einer guten Mischung aus Rätselei und Monsterprügelei einen Fortschritt zu machen gilt. Allerdings fällt Silent Hill diesmal deutlich großflächiger und detaillierter aus, was Raum zum erkunden lässt.

Zudem dürft ihr nun einer Reihe optionaler Quests nachgehen, die es erst einmal zu finden und schließlich zu lösen gilt.
Der frische Wind macht sich spätestens im Inventar bemerkbar - ihr dürft nämlich nicht länger Katanas und Maschinengewehre in euren Jackentaschen horten, sondern seid auf Alltagsgegenstände aus der Umgebung angewiesen. Das kämpfen mit diesen fällt jedoch hakelig aus und bei mehreren Gegnern kommt es schnell zu Verwirrung - ein Manko, dass aus nostalgischen Gründen gefallen kann.

Fazit
Silent Hill Downpour überzeugt mit einer dichten Atmosphäre, einer fesselnden Story und innovativer Ideen. Wer über einige Schönheitsfehler wie Texturenbugs und eine einstürzender Framerate hinwegsehen kann, der wird Vatras 'Back To The Roots' Projekt durchaus zu schätzen wissen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

Mathias152

08. August 2012PS3: Düster und spannend

Von Mathias152 (12):

Düsteres und spannend erzähltes Horrorgame. In Worten nicht zu beschreiben.Das erwartet euch bei SH.

S Schauer wird euch über den Rücken laufen.
I Intelligenz wird gefragt sein.
L Lachkrämpfe werden nicht vorkommen.
E Einsam werdet ihr oft sein.
N Nacht bringt die Stimmung.
T Traumhafte Details.
H Horror pur.
I Indoor Bereiche sind düster und schaurig.
L Lange Spielzeit.
L Langeweile kommt bestimmt nicht auf.

Fazit: Düsteres Horrorgame mit einigen Schockmomenten aber auch mit einigen Fehlern.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

75

GameGirl_98

07. August 2012PS3: Schaurig, düster, gruselig

Von GameGirl_98 (51):

"Wie habe ich gezittert in den dunklen Räumen und auf den nebeligen Straßen. Als aus allen Ecken und Winkeln Monster kamen! "

In Silent Hill Downpour geht es mal wieder ums Überleben.
Unverwechselbar für SH ist natürlich wieder die gruselige Athmosphäre und die realitätsnahe Grafik.

Die Story ist einfach wow und die Charaktere in Downpour wirken echt und lebensnah was den Gruselfaktor ziemlich erhöht.

Downpour basiert eher auf der Grundidee von Silent Hill sonst hat es eigendlich nichts mehr mit SH gemeinsam. Trotz allem macht es viel Spaß sich durch die nebelige Stadt und die umfangreichen Rätsel zu kämpfen.

Im Grunde ist es aber nur ein weiteres SH-Spiel es bringt außer die Story nichts Neues dennoch kann man damit Zeit totschlagen.

Wer Resident Evil kennt und liebt müsste sich auch mit Silent Hill zufrieden geben können und wer auf einen ordentlichen Horrortrip ist sollte mal eine Stunde im Dunklen mit Silent Hill verbringen.

Es ist auf jeden Fall einen Blick wert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

83

flo-fu

11. Juli 2012PS3: Gutes Spiel

Von flo-fu (2):

Ich habe jeden Silent Hill Teil durch gespielt, so auch den neuesten: Silent Hill Downpour. Ich kann gut verstehen, dass viele dem Klassiker Silent Hill 2 nachtrauern, doch sollte man in seinem Herz Platz für neues lassen.

Vom Gameplay erinnert nicht mehr stark an die alten Teile. Auch Schlagkombos und Ausweichmanöver wie es der Ex-Soldat im letzten Teil (SH Homecoming) drauf hatte und ihn zu einem top Kämpfer machte, fallen leider wieder weg. Dafür kann man nahezu jeden Gegenstand als Waffe verwenden, was Laune macht. Trotz dem wirkt der Ex-Knacki eher steif.

Weiter besticht das Spiel mit Top-Grafik, eine packende Handlung und Schreckensmomente, die sich tief in das Gedächtnis brennen. Doch hat es etwas an Blutrüstigkeit verloren.

Mir gefällt, dass es im grossen und ganzen noch an die alten SH erinnert, denn wir sehen am Beispiel von Resident Evil, was passieren kann, wenn man zu starke Veränderungen vornimmt. Die neuen Teile haben jeden Horror verloren und sind nur noch Aktion-Zombie-Metzel-Orgien.

SH Downpour ist sicher ein gutes Spiel, doch hat es ein paar fiese Bugs. Zum Beispiel kann man Wege durch die Kanalisation von SH freischalten, wenn man einem Obdachlosen hilft. So muss man sich nicht durch die monsterverseuchte Stadt kämpfen. Dies habe ich getan und mich eine Zeit lang darüber erfreut. Doch dann ging es ohne Grund nicht mehr. Ich bin nicht der einzige, dem's so ergangen ist. Solche Bugs können einem stark die Laune trüben.

Auch das ewige Fliehen von den Anomalien nervt einfach nur. Die Monster sind auch zu wenig vielfältig und erschrecken kein Kind. Ich kann aber trotzdem jedem SH-Fan empfehlen, sich das Spiel zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

rumbletoy

21. Juni 2012Xbox 360: Empfehlenswert

Von rumbletoy :

Nach Spielen wie Shattered Memories The Room finde ich kehrt die Serie endlich wieder zu ihren Wurzeln zurück.

Nicht das die vorgenannten Titel schlechte Spiele wären, aber ich denke Kenner der Serie (ab dem ersten Teil) wissen, was ich damit sagen will.

Leider hat es KONAMI meiner meinung nach versäumt, sich um eine zeitgemäße Steuerung unseres Helden zu kümmern.

Die Grafik ist auch alles anderes als das, was man sich von einem doch aktuellen Titel wünscht. Das frustriert teilweise.

ein großer Pluspunkt ist die durchdachte Story des Spiels und das Level-Design das einem das Gefühl gibt sich bereits in den Maps bewegt zu haben, was es zu einem neuen Besuch in Silent Hill macht.

Auch der Sound ist meiner Meinung nach wieder sehr gelungen und trägt zur düsteren Stimmung des Spiels bei.

Negativ dagegen fallen die wenigen Gegnertypen auf. wenn ich mich recht erinnere waren es fünf.

Alles in allem muß man aber sagen das es sich dabei um ein waschechtes Silent Hill handelt und das Spiel trotz seiner Fehler sehr EMPFEHLENSWERT ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

killer04862r

14. Mai 2012PS3: Sehr gutes Silent Hill

Von killer04862r (2):

Ich finde das Game einfach nur Hammer. Bei jedem Teil ist was anderes, was in der Stadt vor sich geht. Also ich kann es jedem Horror Fan nur empfehlen. Wer sagt, das Spiel ist schlecht, hat keinen Geschmack.

Aber zu allem Guten muss ich auch leider was Schlechtes schreiben. Die Grafik ist zwar sehr gut gemacht, aber ich habe Abzüge wegen der Ruckler gegeben. Es hemmt den Spaß ein bisschen.

Trotzdem ein sehr gutes Silent Hill!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

LadyLykan

13. April 2012Xbox 360: Gut durchdachte Story

Von LadyLykan (9):

Silent Hill Downpour war mein erstes Silent Hill, dass ich gespielt habe.

Zu Beginn hatte ich echt richtig angst weiter zu spielen. Nachdem diese erste Angst überwunden war und ich die Art und Weise des Spieles verstanden hatte, fiel es mir schwer wieder aufzuhören! Die Story fand ich echt sehr interessant, spannend, so ziemlich nachvollziehbar und bis zum Schluss bleibt es auch so. Ich habe Murphy lieb gewonnen, mit seiner traurigen und väterlichen Art.

Ich habe alle Erfolge des Spieles genüsslich erreicht und somit alles im Spiel getan was getan werden kann. Wenn man sich keine Hilfe sucht (bei Problemen u. ä. dann kann man bestimmt 1 Monat an diesem Spiel spielen. Ich war mindestens 3 Wochen beschäftigt, mit gelegentlichen Tipps von hier (Komplettlösung).

Mein Fazit:
Tolle Story
Tolle Grafik
Gänsehaut
Sound

- gelegentlich Bild stark verzögert (ruckeln)
- Xbox hat sich manchmal komplett aufgehängt (Standbild - Neustart notwendig gewesen)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Abdus

10. April 2012Xbox 360: Endlich wieder Silent Hill

Von Abdus (2):

Silent Hill Downpour ist der nun achte Teil der Reihe und die Frage die uns nach dem missglücktem Homecoming bleibt ist ob Vatra Games, die tschechischen Entwickler, mit ihrem Erstlingswerk die Herzen aller Silent- Hill-Fans zurückgewinnen können. In meinen Augen "Ja".

Downpour punktet mit einer ausgezeichneten Geschichte, die sich so nur echte Fans von Silent Hill ausdenken können. Einige Wendepunkte und fantastisch synchronisierte Charaktere machen die Erzählung optimal. Zudem gibt es wie immer mehrere Enden die ganz verschieden Ausgänge aufweisen. Mein Tipp: Unbedingt Neuanfangen!

Weiterer Pluspunkt ist die grandiose Atmosphäre und die (wieder) vielen vorhandenen Schockmomente. Man merkt, dass sich die Entwickler wirklich Gedanken gemacht haben und so stößt man immer wieder auf "Wow-Momente" in denen man sich freut Informationen auf eine besondere Art und Weise mitgeteilt zu bekommen.

Der Soundtrack, der zum ersten Mal nicht von Silent Hill Veteran Akira Yamaoka kommt, ist trotz aller Befürchtungen passend und stets stimmig. Daniel Licht (Dexter) macht seine Sache großartig und zaubert Gänsehaut auf den Körper vieler Abenteuerer, die sich wagen die neblige Stadt zu erkunden.

Die neu eingeführten Nebenquests bieten Abwechslung, bereichern das Spiel aber eigentlich nicht.

Abzug gibt es bei der rostigen Kampfsteuerung, die einfach nicht mehr zeitgemäß ist und öfters mal den Bildschirmtot garantiert, sowie bei der wirklich nervigen Kamera, die in vielen Situationen uns die Sicht raubt. Zudem werden wichtige Objekte nicht von unwichtigen abgehoben durch besondere Auffäligkeit, weswegen es öfters passieren kann, dass man den gewünschten Schürhaken, um eine Leiter herunterzuziehen oder einen wichtigen Schlüssel nicht findet.

Die Grafik basiert auf der Unreal Engine 3 und lässt sich sehen, auch wenn es einige Ruckler und Kantenflimmern gibt.

Fazit: Alles in Allem ein gelungenes Comeback der beliebten Horrorserie, welches durch viele Innovationen punktet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion