The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn

Die Handlung der Erweiterung The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn führt euch auf die Insel Solstheim vor der Küste von Morrowind. Hier trefft ihr auf einen ganz besonderen Gegner: Der Drachenpriester - das erste Drachenblut. Ihr seid also nicht die einzigen die tödliche Drachenschreie verwenden und die Sprache der Ungetüme verstehen können. Auf euch warten neue Waffen und Rüstungen neue Handlungsorte wie die Welt der Daedra sowie eine Vielzahl neuer Gegner. Außerdem ist es euch nun sogar möglich auf den Drachen zu reiten.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
Bethesda
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
05.02.2013 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 16
Auch bekannt als: 
Dragonborn, Skyrim - Dragonborn
Releases: 
05.02.2013 (PC)
27.02.2013 (PS3)
04.12.2012 (Xbox 360)
86
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

27 weitere Seiten der Komplettlösung

Guides

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Kapitel III

Leserwertungen

90
Durschnittsbewertung
errechnet aus 15 Meinungen
PC: Der bis jetzt beste Zusatzinhalt
25. März 2013
99

PC: Der bis jetzt beste Zusatzinhalt

Von
Ich bin der Meinung Skyrim Dragonborn ist die bis jetzt beste DLC. Es überzeugt mit seiner Grafik, wie auch mit der neuen Spielwelt. Der Tempel von Miraak überzeugt mit seinen Atemberaubenden Gängen wie mit seinen vielen Fallen. Man sollte den Aufwand des Bethesda Studios würdigen und nicht unterschätzen. Jemand der sagt das Skyrim Dragonborn für 19,99€ zu teuer ist, sollte das nochmal überdenken, denn die Story ist sehr ausgeklügelt und keinesfalls langweilend! Fazit: Die Grafik ist relativ gut, bis auf einige Bugs. Die Story ist sehr einfallsreich und die neuen Orte sind beeindruckend.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Die Reise nach Solstheim
14. März 2013
92

PS3: Die Reise nach Solstheim

Von
Dragonborn war das erste DLC was ich mir jemals gekauft habe und es hat sich 100%ig gelohnt! Als ich das erste mal nach Solstheim gefahren bin war ich gleich positiv überrascht. Es gibt eine eigene Musik die sehr schön anzuhören und noch besser als die in Himmelsrand ist. Die Grafik ist die gleiche und es wurde sich genauso viel Mühe gegeben. Neue Tiere und andere Kreaturen gibt es auch und um die zu besiegen sollte man schon eine gute Rüstung tragen und sich vorbereitet haben. Die Story ist interessant gemacht und man erfährt viele neue Dinge. Alle Drachenschreie und Rüstungen die ich mir persöhnlich gewünscht habe wurden eingefügt, dazu gehört auch, dass man einen Drachen rufen oder auf einem reiten kann. Dieser DLC ist sein Geld wert und jeder der Skyrim besitzt sollte ihn sich ebenfalls kaufen!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Bisher beste Erweiterung
14. März 2013
90

Xbox 360: Bisher beste Erweiterung

Von
Bethesda stellt mit Dragonborn wieder mal unter Beweis, dass DLCs wirklich vollwertige Add Ons sein können. Dieser hat einen Umfang von rund 30 Stunden, in denen ihr die Insel Solstheim erkunden könnt und viele Neuerungen entdeckt. Auch die Hauptgeschichte ist spannend, aber leider etwas kurz geraten. Sie handelt von Miraak, dem ersten Drachenblut und Diener des Daedragottes Haermeus Mora, das sich gegen die Drachen auflehnte und gegen diese vor langer Zeit Krieg führte. Er wurde in das Reich der Daedra verbannt, wo er Jahrhunderte lang seine Rückkehr plante. Nun ist die Zeit gekommen. Um den DLC zu starten, müsst ihr bereits "Das Horn von Jurgen Windrufer" abgeschlossen haben. Ihr werdet schließlich irgendwo von Kultisten angegriffen, die merkwürdige Gewänder und Masken tragen. Diese behaupten, dass man kein echtes Drachenblut sei und dass Miraak sich erheben werde. In einer Notiz findet ihr die Informationen, die ihr benötigt, um nach Solstheim aufzubrechen. Dort angekommen, merkt ihr sofort, dass etwas nicht mit den Bewohnern stimmt. Solstheim ist eine Insel die praktisch zur Häfte Skyrim und zur Häfte Morrorwind wiederspiegelt. Im Norden Eis und Schnee, im Süden und Westen Aschee und verkohlte Landschaften. Dazu noch wunderschöne Musikstücke aus TES3, die teilweise sogar etwas HdR-Feeling vermitteln. Es gibt wieder viel zu entdecken, Dwemer- und Nord-Ruinen, Minen und viele Eastereggs. Aufgaben gibt es auch nicht zu knapp, z.B. muss man herausfinden, was es mit der mysteriösen Aschebrut auf sich hat. Das Gebiet ist weitläufig und groß, Dragonborn könnte mit seinem Umfang schon viele Spiele in die Tasche stecken. Es gibt neue Rüstungen, Waffen und einzigartige Gegenstände. Leider gibt es ein paar Bugs und Questfehler, auch schleichen sich hier und da ein paar Grafikglitches ein. Ich hatte da wohl mehr Glück, als andere, ich bin weitestgehend verschont geblieben. Dragonborn ist eine tolle und umfangreiche Erweiterung, die nicht nur Nostalgiker anspricht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Beste Erweiterung
14. März 2013
95

PC: Beste Erweiterung

Von gelöschter User
Mit dem Add-on Dragonborn ergänzt die Insel Solstheim die Weiten von Himmelsrand. Während man die Insel erkundet, die nach dem Ausbruch der Roten Bergs in weiten Teilen von Achse bedeckt ist und versucht das Geheimnis um die Kultisten, die einen Töten wollten zu lüften, entdeckt man viele neue Orte, trifft auf neue Gegner und kann viele interessante Gegenstände und Waffen sammeln. Gerade für Spieler die Himmelsrand in weiten Teilen schon erkundet haben und auf der Suche nach spannender Abwechslung sind ist das Addon perfekt. Die neue Umgebung bietet von neun Gegnern, Schreien und Rüstungen über neue Alchemiezutaten bis hin zu einen neuen Zuhause für den Helden der die Ruhe und Abgeschiedenheit von Solsheim genießen möchte, einfach alles. Was das ständige Problem mit dem Platz im Inventar noch weiter erschwert. Zum Inhalt: Ihr werdet in Himmelsrand von ein paar Kultisten angegriffen, sie wollen euch im Auftrag des wahren Drachenbluts töten. Eure Suche führt euch nach Windhelm, von wo aus ihr mit dem Schiff nach Solstheim übersetzt. Einmal auf der Insel gewesen könnt ihr jeder Zeit zwischen Himmelsrand und dort hin und her reisen. Die Insel fügt sich wunderbar in die Spielwelt ein und ist genauso fantastisch wie das Hauptspiel und jeden Cent wert.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Anspruchsvoller Zusatzinhalt
11. März 2013
81

PC: Anspruchsvoller Zusatzinhalt

Von
Dragonborn ist am 4.Dezember.2012 für den PC erschienen und ob es ein würdiges DLC zum Spiel des Jahres 2011 ist , versuche ich euch hier etwas zu erläutern. Die Story spielt in Solstheim und ist von Windhelm aus mit dem Schiff zu erreichen. Dragonborn beginnt jedoch in Himmelsrand und zwar sobald man die Hauptquest bis zu einem gewissen Punkt gespielt hat. Dann erscheinen Kultisten die verkünden das das wahre Drachenblut bald zurück kommt und versuchen euch zu töten. Danach geht alles recht schnell , man reißt nach Windhelm und von da aus nach Solstheim. In Solstheim angekommen kann man sich entweder direkt der Hauptquest widmen oder zahlreiche neue Nebenquest erledigen. Die ersten Missionen der Hauptquest sind abwechslungsreich gestaltet , zuerst sucht man den Tempel auf um ein geheimnisvolles Artefakt zu finden und in diesem Artefakt spricht Miraak zu einem. Es folgen weitere recht spannende Missionen, die jedoch auch sehr schnell extrem Langweilig werden können , da man ziemlich oft in einer "anderen Welt" unterwegs ist wo man , wie in einem Labyrinth einfach so lange läuft bis man den Ausgang gefunden hat, bis man am Ende sich natürlich mit Miraak messen muss. Dank eines Drachnschreis kann man nun auf Drachen "reiten", dies fällt jedoch leider extrem mager und abgespeckt aus. Mittendrin ärgert ein Miraak dann auch noch damit das er ständig Drachenseelen klaut. Klingt alles so weit gut , wären da nicht die typischen Fehler , die uns schon in Dawnguard zum Teil sorgen bereitet haben. Es fängt an bei kleinen Fehlern, wie einem "Aufzug" Fehler bis hin zum Drachen Fehler in dem man keine Drachenseelen mehr aufnehmen kann , selbst nicht in Himmelsrand (Und Miraak stehlt sie selbstverständlich auch nicht also liegen die Drachen einfach nur rum und halten eine Ruhepause) Dragonborn bietet außerdem neue Waffen/Rüstungen. Zum Abschluss kann man sagen Dragonborn ist ein Gutes DLC, leider mit vielen Fehlern und für 20€ zu teuer.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
10 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website