Sniper - Ghost Warrior

Sniper - Ghost Warrior erschien am 28. April 2011 für PS3 und knapp zwei Monate später am 24. Juni 2011 für PC und Xbox 360. In der Rolle eines Scharfschützen sollt ihr eine Uran-Mine sichern die in einem von Guerilla-Truppen kontrollierten Staat liegt. Dafür stehen euch unterschiedliche Waffen von Scharfschützengewehren über Pistolen Handgranaten und Sprengstoff zur Verfügung. Das Grafikgerüst von Sniper - Ghost Warrior liefert die Chrome-Engine 4 welche ebenso für Titel wie Call of Juarez - Bound in Blood verwendet wurde.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
City Interactive
Genre: 
Ego Shooter
Letzter Release: 
24.06.2010 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
24.06.2010 (PC, Xbox 360)
28.04.2011 (PS3)
63
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Tipps und Tricks

Downloads

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Sniper - Ghost Warrior

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Sniper - Ghost Warrior oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Sniper-Serie

Leserwertungen

72
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 40 Meinungen
PC: Ein leider misslungenes Stealth-Spiel
06. Oktober 2015
57

PC: Ein leider misslungenes Stealth-Spiel

Von
Ein gutes Sniper-Spiel wollte es sein. Leider ist es das einfach nicht. Ja, Sniper Ghost Warrior macht manchmal richtig Spaß z.B. die letzte Mission ist wirklich gut gelungen, einfach weil sie genau das ist was das ganze Spiel sein sollte. Etwas Stealth mit ein bisschen Action. Doch dieses Spiel patzt immer wieder. So sind die immer wieder auftretenden Baller-Einlagen grauenhaft. Es gibt dabei kein Waffengefühl, das macht z.B. COD deutlich besser. Die grauenhafte KI, sofern diese überhaupt als solche zu bezeichnen ist, versagt auf voller Linie. Ständig kommt es zu Moorhuhn-Passagen und Ausschalten ist immer einfacher als die Gegner zu umgehen. Allerdings treffen die NPC auch extrem genau, eine 180° Drehung und dann ein perfekter Treffer mit einem Maschinengewehr scheint kein Problem darzustellen. Garniert wird das ganze dann noch von einem miserablen Level-Design (Unsichtbare Wände an jeder zweiten Ecke, da sind sogar Baumstämme und Zäune weiterentwickelt) und der nicht mal mittelmäßige Handlung. Ein Regime stürzen weil es eben böse ist, ja so funktioniert Politik. Schwarz/Weiß ohne wirklich spanende Plot-Twists. Genau so schlecht wie es um die Handlung,KI und das Gameplay steht sieht die Grafik zwar nicht ganz aus. Mehr als Zweckmäßig ist die Grafik aber kaum noch! Kurz was zum Multiplayer: In einem Spiel das besonders Wert auf Sniper legt erscheint ein Multiplayer-Modus an sich ja schon wenig sinnvoll. Und genau so grauenhaft wie sich ein Multiplayerspiel nur mit Snipern anhört ist es auch. An dieser Stelle würde ich noch gerne Anmerken das z.b. auch eine Kill-Cam fehlt. Na dann: Frohes Camperfest! Schade es hätte doch etwas werden können, auch oder vielleicht so gar gerade von einem etwas kleineren Entwicklerstudio. So ist dieses Spiel nur sehr eingeschränkt zu empfehlen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Für Fans einen Blick Wert
18. Mai 2014
71

PS3: Für Fans einen Blick Wert

Von
Kurze Meinung: Sniper Spiel mit Stealth und Baller Mission. Grafik eher schlecht, Sound ist auch Gurke (Auch blöde Synchronsprecher), Steuerung gut, Feeling ist ganz gut gelungen. Dschungel Setting und Sniper Stimmung kommt auf! Missionen sind Abwechslungsreich und machen spaß. Mit 3,5 Stunden extrem kurz. Aber für mittlerweile 10 Euro vollkommen Ok. Für Schleich und Sniper Freunde auf jeden fall einen Blick Wert! Grafik: 2 Punkte Sound: 2 Punkte Steuerung: 5 Punkte Feeling: 4 Punkte
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Dieses Spiel lohnt sich nicht
25. September 2013
70

PS3: Dieses Spiel lohnt sich nicht

Von
Über dieses Spiel kann man nicht viel Gutes sagen. Deshalb fang ich gleich an. Story: Ich hab in den fünf Jahren wo ich die PS3 besitze schon viele Spiele mit schlechter Story gespielt. Sniper Ghost Warrior gehört auch zu denen. Im Spiel hab ich nie wirklich eine Story gesehen. Es bleibt von Anfang bis Ende neutral und Stumpf. Eine großartige Story wie in einem Assassins Creed oder Uncharted darf man also nicht erwarten. Grafik: Die Grafik ist nicht grad super schlecht aber auch nicht gut. Es ist schon etwas veraltet und ein paar Bugs gibt es auch. Wer aber nicht so viel Wert auf Grafik legt und auch mit CoD Grafik zurechtkommt wird auch mit dieser zurechtkommen. Spaß: Dieses Spiel macht keinen Spaß. Die Motivation fehlt und es ist immer das gleiche vom Missionsaufbau. Zudem wirken die Charaktere sowie die Missionen nicht glaubhaft genug. Multiplayer: Der besteht eigentlich nur aus rumsitzen und warten bis ein Gegner vorbei kommt und den dann mit Glück treffen. Einfach Öde und langweilig. Fazit: Dieses Spiel lohnt sich nicht. Nur richtige Sniper-Fans die alle anderen Shooter schon haben können sich es zulegen. Für den Rest, kauft es euch nicht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Enttäuschend
14. Mai 2013
6

PC: Enttäuschend

Von
Man kann nur ballern, fast nur vorgeschriebene Wege gehen, also sich nicht richtig frei bewegen, wie das in anderen Spielen durchaus möglich ist. Meine anfänglich großen Erwartungen wurden beim Spielen sehr enttäuscht, jedes Spiel hat natürlich einen gewissen Ablauf, aber bei diesem hat man keine Möglichkeiten sich frei zu entfalten, darum ist das Spiel in ein paar Stunden durchgeballert, für mich totaler Müll, schade um das Geld, auch wenn es nur 10 Euro€ waren.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Lasst die Finger davon
18. April 2013
60

PC: Lasst die Finger davon

Von
Hab mir endlich mal Sniper Ghost Warriors geleistet . Software Pyramide für 10 Euro , und bitte mehr ist das Game nicht wert . Habs installiert , lief ohne Probleme über Steam . Erstesmal gestartet , wunderbar es läuft . Zum Spielinhalt : Ihr seit , wie es der Titel schon verrät , ein Scharfschütze der irgendwo gut getarnt lauert um böse Menschen aus zu knipsen . In der ersten Mission gehts auch darum . Ihr seid mitten in der Pampa und sollt diesen General abknallen . OK , der Weg dorthin ist dank eures NPC - Kollegen kein problem . Dann kommt der große Moment , ihr habt das Ziel im Blick und ihr schießt . Doch was ist das denn , ihr habt getroffen und seht wie dieser General tot umfällt und aufeinmal haut , dieser ab . Wie geht das denn ? So und nun zu der Szene die dieses Spiel so unrealistisch macht . Ihr sollt hinter ihm her rennen , was wie bitte ? Ja genau ihr sollt euer Versteck aufgeben und ihn verfolgen , durch eine Raffenerie voller Feinde . SO EIN BLÖDSINN . Da würdet ihr schneller das Gras wachsen hören als wie ihr Sniper sagen könntet . Ein Sniper gibt sein Versteck niemals preis . Ab da wurde mir das Spiel unsympatisch , ein Glück es waren nur 10 Euro die ich bezahlt hab . Aber es geht noch mal weiter . Ich wollte dem Spiel eine zweite Chance geben . Zwei Tage später bei Steam anmelden und das Spiel starten . Doch was nun , erst ein Black Screen und dann wieder auf dem Desktop gelandet ? Also noch mal Start drücken und wieder nichts . Nach mehrmaligen neuinstallationen und startversuchen werde ich dieses Spiel in die Tonne hauen . Fazit : Solltet ihr euch überlegen dieses Spiel zu kaufen , lasst die Finger davon . Spendet das Geld lieber der Wohlfahrt .
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
35 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Sniper - Ghost Warrior
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website