Conviction ist kein Splinter Cell mehr, aber ein unterhaltsames Action-Feuerwerk. Goodbye, alter Sam. Willkommen, neuer Fisher!

Neustes Video

Splinter Cell - Conviction: Trailer

Trailer von der E3

weitere Videos

85
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Splinter Cell - Conviction

Aktuelles zu Splinter Cell - Conviction

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Splinter Cell - Conviction

Weitere Spiele aus der Splinter Cell-Serie

Splinter Cell-Serie anzeigen

Leser Meinungen

52 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 90

84

gelöschter User

18. Mai 2015Xbox 360: Gelungenes Spiel

Von gelöschter User:

Splinter Cell Conviction war ein kurzes, jedoch actionreiches Abenteuer.
Meiner Meinung nach, ist es ein sehr gelungenes Spiel mit viel Action, Power und Stealth.
Jeder, der schon die vorherigen Titel gespielt hat, wird merken, dass es wenig mit dem originellen Splinter Cell zu tun hat, doch dies stört überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, endlich kann man hinter die Kulissen von Sam Fisher's (unseren Protagonisten) Leben blicken, der verzweifelt nach seiner verschwundenen Tochter sucht.

Das Gameplay in Splinter Cell Conviction wurde sehr einfach gehalten, man kommt sehr schnell gut damit zurecht. Die Grafik ist für ein Spiel aus dem Jahre 2010 beeindruckend, Bugs lassen sich fast keine, bis überhaupt keine, blicken. Aber eine der Spielelemente die immerhin am meisten zählen ist ja die Story. Dazu muss man sagen, dass sie toll war, jedoch etwas zu kurz gehalten (dennoch lohnenswert!). Somit gilt das Spiel für mich als wunderbares, preiswertes Action-Spiel für zwischendurch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

QUEENARROW

18. August 2014Xbox 360: Sam Fisher ist zurück

Von QUEENARROW (2):

Splinter Cell kommt mit einer atemberaubenden Grafik zurück und einem sehr viel verbesserten Gameplay.
Es lassen sich nun die Waffen der Gegner aufheben und man hat keinen Munitionsmangel mehr, da für die Pistole
immer ausreichend dabei ist.

Die Story wird super nach Double Agent weiter erzählt und ist super spannend, dass man gar nicht mehr von der Konsole
wegkommt.

Das Gameplay bietet viele neue möglichkeiten Gegner im Nahkampf auszuschalten oder aber auch zu schleichen.
Für Rambo Fans gibt es auch jedemenge Möglichkeiten an sein Ziel zu gelangen.

Fazit: Es ist das beste Splinter Cell das es gab und bietet jede Menge Action,Spannung und Spaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

Gangstarappa

10. April 2014PC: Der alte Sam ist tot

Von Gangstarappa (15):

Der Sam, wie man ihn aus den Vorgängern kennt, ist fort. Das lautlose Infiltrieren von Gebäuden, das Ausweichen und Verstecken der Körper... das Krabbeln durch Luftschächte.. all das gehört der Vergangenheit an. Was bleibt ist ein gebrochener Superspion verraten vom einzigen, was er als "Wahr" ansieht. Mehr werde ich zur Story nicht sagen, denn die sollte jeder selbst erleben.

Das Grundgerüst eines Splinter Cell ist nach wie vor gegeben, das anschleichen und umholzen der Gegner funktioniert genau wie gewohnt. Allerdings sind viele "Moderne Shooter-Elemente" hinzugekommen, ebenso fehlt die bekannte Brille. Ist Sam unsichtbar, wird das bild Schwarzweiß.

Neu ist auch, dass Sam die Antworten, die er sucht im wahrsten Sinne des Wortes rausprügelt. Ob er nun einen Oberbösewicht mit dem Kopf auf den Tisch haut oder die zwielichtige Fresse eines Gangsterboss mit einem Schlag DURCH das Waschbecken befördert liegt in eurer Hand. Die Gewaltdarstellung ist definitiv nichts für Zartbesaitete und auch in manchen Fällen unnötig hart dargestellt. Gut, der Sam ist nun ein gebrochener Mensch und wütend, doch da hätte die ein oder andere Verhörtechnik wegfallen können.

Die Level sind, anders als in Chaos Theory oder Double Agent, linear und bieten nur hier und da einige Wege zum Wählen. Dafür erlebt ihr an jeder Ecke eine Menge.

Call of Duty und Splinter Cell werden zusammen in einen Topf gepackt, Conviction kommt raus.

Kein schlechtes Spiel, im Gegenteil, es bringt eine Menge Spaß. Der Fan hingegen wird mit Sam´s neuem Alter Ego nicht wirklich klarkommen. Für mich dennoch ein guter Ableger der Reihe, aus der ich jeden Teil spiele

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

FaserF

13. November 2013PC: Klasse Spiel

Von FaserF (6):

Das Spiel macht sehr viel Spaß, gerade etwas schleichen macht es zu etwas besonderes! Die Grafik war für damalige Zeit extrem gut und kann heute auch noch mit vielen Spielen mithalten. Der online und koop Modus war so geil, nur sind die Server heute abgeschaltet. Es gibt trotzdem Wege es jetzt noch koop zu spielen. Mir persönlich gefällt es sehr rum zu schleichen und nicht nur zu schießen. Man muss sogar auf Taktik gehen und überlegen, wie man die Feinde am besten ausschaltet ohne entdeckt zu werden.
Klare Kaufempfehlung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

gelöschter User

26. August 2013PC: Wenn man es will...

Von gelöschter User:

Tom Clancy's Splinter Cell stand für innovatives Stealth-Gameplay und Herausforderung für den Spieler. Nun schreien viele, dass Conviction zu actionlastig ist und nichts mit den Vorgängern zu tun hat. Beruhigt euch doch, ihr Pfeifen! Denn Conviction ist immer noch Stealth pur! Man muss es wollen!

Sam Fisher ist ein gebrochener Mann. Nach dem Tod seiner geliebten Tochter Sarah, das einzige, was ihn zum Menschen machte, sinnt der trauernde Vater nun auf blutige Rache. Doch wird er unbeabsichtigt von seiner Vergangenheit und von Third Echelon selbst eingeholt. Denn der Ex-Splinter Cell-Agent wird von Third Echelon nun als Terrorist angesehen, welche ihn tot sehen wollen. Mit seiner alten Partnerin Grim beginnt Sam seinen Rachefeldzug gegen die Mörder seiner Tochter und gegen Third Echelon.

Der unabhängige Sam ist an kein Gesetz gebunden und das merkt man der Inszenierung der Kämpfe und der Verhöre auch an: Hemmungslos schiesst der alte Fisher die Gegnermassen mit dem neuen Mark&Execute-Feature über den Haufen, sofern er vorher einen Feind im Nahkampf ausgeschaltet hat (Eine gut gelöste Einschränkung, sollte man erwähnen). Auch in den Verhören ist die Brutalität nicht zu kurz gekommen. Die neuen Kampf-Features wie das erwähnte Mark&Execute können jedoch super im Stealth verwendet werden, was das Terroristen-Dasein extrem erleichtert. So sorgt ein EMP für schützende Dunkelheit oder der Ton einer explosiven Mini-Kamera für eine gute Ablenkung. Wer fleißig die Gadgets verwendet, kann es vermeiden, gesehen zu werden. Vor allem im hohen Schwierigkeitsgrad ist dies überlebenswichtig! Dadurch wird Conviction erst recht ein anspruchsvolles Stealth-Spiel!

Technisch ist Conviction auf Höhe seiner Zeit: Tolle SFX, super Soundtrack und eine geniale deutsche Vertonung. Beim Gameplay sind nur leichte, aber verzeihliche Macken in der Steuerung zu erkennen.

Fazit: Conviction ist eine grandiose Stealth-Erfahrung. Jeder Waschlappen, der was anderes behauptet, soll den Kopf zu machen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

82

Mullonado84

20. Juni 2013Xbox 360: Nettes Game

Von Mullonado84 :

Fast 3 Jahre nach Erscheinung habe ich das Spiel dann auch mal durchgespielt. Man merkt das es bereits einige Jahre alt ist, und kann nicht mit aktuellen Spielen aus dem Jahr 2013 mithalten, hätte aber auch nichts anderes erwartet.

Machen muss man eigentlich fast immer dasselbe - Leute verhören, Checkpointe abklappern oder halt Feinde besiegen. Erledigen kann man das auf verschiedene Weise - Leise per Knopfdruck / mit dem Schaldämpfer oder in Rambo Manier.

Die Story war mir zu verwirrend / uninteressant. Habe aber auch nicht wirklich drauf geachtet.

Die Spielzeit beträgt auf Normal ca. 8 Stunden.

Positives:
Gameplay
Grafik
Spielspaß

Negatives:
Speicherpunkte
Spielzeit

Fazit:
Alles in allem, ein relativ kurzweiliges Spiel, welches man sich mal für 2-3 Tage ausleihen kann. Vergessen werde ich es bestimmt schnell wieder.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

91

73Dogan73

20. April 2013PC: Sehr gutes Spiel

Von 73Dogan73 :

Dieses spiel ist der Wahnsinn! Es ist wirklich ein guter Teil. Ich spiele es immer noch, weil es so gut ist, es wird wirklich nie langweilig.

Auf dem PC hat man einige Koop-Probleme, denn einer muss seine FireWall abstellen, damit man mit Freunden überhaupt spielen kann.

Die Steurung ist gut, aber nicht perfekt. Das Gameplay ist sehr gut, und die Atmosphäre ebenfalls. Die Story ist packend.

Es ist günstig, also bereuen wird man den Kauf ganz bestimmt nicht.
















Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

limbo_messiah

12. März 2013Xbox 360: Es macht einfach Spaß

Von limbo_messiah :

Vielleicht ist es nicht das Splinter Cell, das sich viele wünschen, aber meiner Meinung nach ist es der Beginn einer ganz neuen Serie. Ich war schon davor ein Fan der Serie. Splinter Cell Chaos Theory war für mich eine Offenbarung in Sachen Stealth. Demnach war es klar, dass ich mir Conviction holen muss.

Als ich es bekam war ich schon voller Vorfreude und nach den ersten 10 Minuten wusste ich das es kein normales Splinter Cell ist. Es ist besser. Es ist ein unglaublich gelungener Mix aus Stealth und Action. Und so geschah es auch das ich das Spiel zur Hälfte durchgespielt habe. Ich hätte am liebsten weiter gespielt, jedoch wollte ich ja noch etwas von dem Spiel für später haben.

Als ich es dann durch hatte, hab ich es nochmal durchgespielt und nochmal und nochmal und nochmal. Es ist unglaublich fesselnd. Sowie die Story als auch die Steuerung sind ausgezeichnet. Von der Grafik ganz zu schweigen. Weiterhin sind einige neue Ideen dabei, die mich begeistert haben. Die P.E.C. Herausforderungen halten einem auch lange am Spielen. Ich setze mir auch selbst Ziele, wie ein Level lautlos und ohne Alarm abzuschließen oder in Nebenmissionen nicht zu sterben. Ja es hat sogar Nebenmissionen!

Ich denke das Spiel hat einen hohen Wiederspielwert. Es ist das einzige Spiel, welches ich schon mehr als 2 Mal mal beendet habe. Insgesamt hab ich es wahrscheinlich schon 8 Mal durch.

Nun habe ich mir endlich eine Xbox zugelegt und hab es mir dafür nochmal gekauft. Und was soll ich sagen. Auf der Xbox 360 macht es meiner Meinung nach doppelt so viel Spaß. Klar ist die Steuerung mit Controller sicher besser als auf Tastatur und Maus, aber das es so gut ist?

Klar hat es auch seine Macken. Ich finde die Story hätte ein bisschen länger sein können. Aber mit dem Coop, den Nebenmissionen und dem hohen Wiederspielwert kann man darüber hinwegsehen., denn insgesamt finde ich es besser als all seine Vorgänger. Es macht einfach Spaß mit Sam, wie ein Tiger auf der Jagd durch ein Level zu jagen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

spyda

11. März 2013Xbox 360: Auf eigene Faust

Von spyda (25):

Was es bedeutet einen Geheimagenten aus der Fassung zu bringen wird in Splinter Cell – Conviction deutlich.
Vorbei sind die Zeiten, in denen es sich Sam Fisher zur Aufgabe gemacht hat auf Anweisung seinen Job zu erledigen.

Nach den Ereignissen in Splinter Cell – Double Agent, hat der sonst so standhafte Sam, sichtlich abgebaut und sucht nun im Alleingang nach Hinweisen und Verantwortlichen für den Tod seiner Tochter.

Allgemeine Spielweise: Am Grundgerüst Splinter Cell hat sich, zumindest in Bezug auf euer Vorgehen unentdeckt zu bleiben, nicht viel geändert. Hinzu gekommen ist die Variante auch deutlich aggressiver agieren zu können. In den Vorgängern bestand dazu zwar technisch die Möglichkeit aber stieß schon beim Versuch an ihre Grenzen, da die Schusswaffensteuerung und allgemeine Beweglichkeit doch sehr zäh und ungelenkig reagierte.

Splinter Cell – Conviction ist ganz klar auf Action und schnelles Vorankommen ausgelegt. Klettern, Springen, Waffe ziehen, Gegner ausschalten und in Deckung gehen geschieht in einem, für ältere Splinter Cell-Verhältnisse, Affenzahn und spielt sich zugegeben sehr erfrischend. Lautloses Ausschalten ermöglicht das Markieren und Ausschalten mehrerer Feinde mit der von euch gewählten Schusswaffe. Diese gibt es, zusätzlich zu Granaten, Haftkameras und anderen Hilfsmitteln, in reichlicher Menge.

Grafik: Missionshinweise werden direkt in die Umgebung projiziert und gewährleisten einen angenehmen Spielfluss. Befindet sich Sam im Schatten und ist unsichtbar für seine Gegner, wird alles um ihn herum in schwarz-weiß dargestellt. Wird man entdeckt, zeigt eine Silhouette die letzte Position an der man vermutet wird. Zahlreiche Herausforderungen und Belohnungen gibt es natürlich auch.

Die Handlung wird spannend vorangetrieben und in Szene gesetzt. Zusätzlich zur Story kann man sich in Nebenmissionen allein oder zu zweit durch verschiedene Areale schleichen.

Fazit: Unterhaltsame Action, die in jede Spielesammlung gehört.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

96

Skyrim_ftw

28. November 2012Xbox 360: Schleichen oder schießen?

Von Skyrim_ftw (22):

Und noch ein Splinter Cell. Wieder ein Agenten-Schleich-Shooter-Liebhaber-Spiel?

Nein!
Ubisoft Montreal wagt einen riskanten Bruch der Serie. Denn während ihr in früheren Teilen Third Echelon als Rückendeckung hattet, seid ihr nun auf euch allein gestellt.

Sam Fisher untersucht den Tod seiner Tochter und verfolgt die Hinweise. Und schon ist er mittendrin im "Krieg" zwischen Third Echelon und dem amerikanischen Staat, aber das erfahrt ihr im Spiel.

Nun Splinter Cell wagt was Neues und macht nichts falsch. Denn der neue Sam Fisher geht unglaublich gut von der Hand. Und oft könnt ihr euch entscheiden wie ihr vorgehen wollt: lieber laut und brachial oder leise und hinterhältig? Euch ist keine Grenzen gesetzt.

Die Grafik ist auf dem heutigen Standard also nicht schlecht, aber auch nichts Neues. Der Sound passt und die Stimmung ist gut inszeniert. Das Gameplay ist aber die Hauptstärke von Splinter Cell, denn wenn ihr zum Beispiel versteckt seid, so färbt sich alles schwarz-weiß und auch sonst geht die Steuerung zügig vonstatten.

Was super ist, sind die Split-Screen Zusatzmission, die eine neue Story erzählen und auch sonst ist der Koop-Modus überragend.

Also ein neues Shooter Spiel, was sich nicht verstecken muss, denn es komt laut und brachial um die Ecke.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung