In Zusammenarbeit mit den Entwicklern von "DICE" bringt Electronic Arts die Serie "Battlefront" zurück. Neben einem Mehrspieler-Modus für bis zu 40 Spieler bietet euch "Star Wars Battlefront" einen Splitscreen-Modus Online-Herausforderungen und euch bekannte Charaktere und Schauplätze aus den dazugehörigen Filmen.Die Schlachten tragt ihr auf Planeten wie Hoth Endor oder Tatooine aus. Dort findet ihr verschiedene Fahrzeuge wie den Speeder oder die übergroßen AT-ATs. Zudem gibt es Luftkämpfe in denen X-Wings und TIE-Fighter nur darauf warten von euch gesteuert zu werden. Wie in den Vorgängern bereits üblich könnt ihr jederzeit zwischen einer Ego- und Third-Person-Perspektive wechseln.
Publisher: 
EA
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
19.11.2015 PC
Altersfreigabe: 
ab 16
Auch bekannt als: 
Project Star Wars
Releases: 
19.11.2015 (PC, PS4, Xbox One)

Neustes Video

Star Wars - Battlefront: Rogue One Scarif - Trailer

weitere Videos

85
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Star Wars Battlefront

Aktuelles zu Star Wars Battlefront

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Star Wars Battlefront

Leser Meinungen

15 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 76

70

Skyrim_Werwolf

18. Januar 2017PC: Liebloser 0815-Shooter im "Star Wars"-Outfit

Von Skyrim_Werwolf (29):

An Star Wars Battlefront (kurz: SWBF) wurden hohe Erwartungen gestellt. Bei Release war der "Star Wars"- Hype aufgrund des anstehenden Kinofilms groß und auch im Vorfeld wurde SWBF von den Entwicklern angepriesen und verlockte viele mit beeindruckenden Szenen zum Kauf.

Für mich stellte sich Battlefront allerdings als Enttäuschung heraus. Der Versuch, möglichst viele Shooter-Fans als auch "Star Wars"-Fans anzusprechen, ging daneben. Der gemeine Shooterspieler bekommt nichts besonderes geboten: Ein paar ziemlich langweilige Karten, Waffen mit eher geringen Unterschieden, sowie ein paar Ausrüstungsgegenstände. Spielerisch ist Battlefront zwar in Ordnung, jedoch liegt es bei einem Blick auf andere Spiele der Macher deutlich hinter dem Niveau von Battlefield. Es ist ein grafisch aufpolierter Standardshooter, welcher schnell und ohne Tiefgang im Gameplay einem vorgesetzt wurde. "Star Wars"- Fans bekommen ebenfalls nichts geboten: Eine Story fehlt komplett, sämtliche Karten sind bereits in den Filmen zu sehen und auch einige Waffen verhalten sich deutlich anders als sie im "Star Wars"-Kanon (=Lore) eigentlich sind. Auch die optionalen Inhalte gegen Echtgeld tragen hier nicht wirklich zu einer Verbesserung bei.

Star Wars Battlefront hätte ein geniales Spiel werden können. Die Umsetzung ist allerdings mehr als dürftig und wird nicht zuletzt damit zu tun haben, dass der Release vor dem des Films gesetzt wurde. Fairerweise muss gesagt werden, dass im SW-Hype bei vielen der Anspruch unrealistisch hoch war. Dennoch hätte DICE hier definitiv mehr Tiefgang im Gameplay sowie einen Storymodus einbringen können, wodurch das Spiel um Welten verbessert worden wäre. Der Gedanke, "Star Wars"-Fans und Battlefieldspieler gleichermaßen anzusprechen, scheiterte hier.

Fazit:
Wie auch die 501. Sturmtruppenlegion auf der Tantive IV hat DICE ihr Ziel gründlich verfehlt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

83

anikan150100

17. Januar 2017PC: Nicht schlecht, aber auch nicht überragend

Von anikan150100 (21):

Als erstes muss man wissen, dass ich neben Star Wars Battlefront eigentlich eher wenige Shooter spiele und mir das Spiel eher geholt habe, weil ich ein Star Wars Fan bin, es gut ausgesehen hat und einen guten Eindruck gemacht hat. Nun folgen die für mich wichtigsten Kritikpunkte:

Steuerung:
Es spielt sich, wie man es von einem Shooter erwartet, sehr flüssig, die Steuerung ist präzise und lässt mir als Novizen keine Wünsche offen.

Singleplayer:
Es gibt leider nicht sonderlich viele Singleplayer-Modi. Ein paar Missionen und noch 2 andere Modi, wobei man in einem von beiden "nur" rumfliegt und keine Bodenschlachten schlägt. Hier hätte ich mir sehr viel mehr gewünscht. Oder wenigstens ein klassisches Team Deathmatch, bei dem ein Team nach x Kills gewinnt.

Multiplayer:
Für mich als Novizen nahezu unspielbar. Auf mich macht es den Eindruck, dass dort alle auf 20 Km Entfernung eine kleine Münze treffen würden. Mit einer Handfeuerwaffe. Blind. Ich bin froh, wenn ich es nur mal schaffe, 30 Sekunden zu überleben.

Spielmechanik:
Alles läuft sehr flüssig und schnell. Man kann Items aufsammeln, hat Fähigkeiten, die man nach und nach erweitert, kann Fahrzeuge und Helden steuern und macht halt das, was man in Shootern so erwartet: mit TIE-Fightern/X-Wings ganz tief über den Boden fliegen oder allerlei Sorten von lustigen Kills versuchen. Oder man hält sich an das eigentliche Spielkonzept. Das erste macht aber mehr Spaß. Es gibt auch einen Koop, der läuft aber leider nur übers Internet und nicht lokal.

Grafik:
Manche bemängeln Kleinigkeiten, ich finde sie schön gemacht. Ich brauche eher ein gutes Spielkonzept als eine fotorealistische Grafik.

DLCs:
Naja, es ist EA, was erwartet ihr? Trotzdem nehme ich persönlich die DLCs als positiv wahr, da man alle Waffen - also auch die DLC Waffen - im Singleplayer verwenden kann. Ich störe mich also nicht daran, aber für Online-Spieler kann das doch recht teuer werden, zusätzlich zum Spiel noch einen Season Pass zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

gelöschter User

20. Dezember 2016PC: Von Sturmtruppen, Lichtschwertern und Battlefield

Von gelöschter User:

Battlefront bereitete mir wohl eine der spaßigsten Mehrspieler-Betas seit langem. Doch bei Release kränkelte der Krieg der Sterne aus dem Hause DICE an seinem Abwechslungsmangel. Ein Jahr, 4 DLCs und diverse Updates später ist Battlefront zu einem umfangreichen Spiel herangewachsen und bietet viel Abwechslung mit spaßigen Modi und einer steilen Lernkurve.

Kampagne? Fehlanzeige! Battlefront ist ein pures Mehrspieler-Spiel. In bekannten Modi wie Vorherrschaft, Abwurfzone oder Gefecht liefern sich Rebellen und Imperiale intensive Gefechte auf weitläufigen und abwechslungsreichen Karten. Die Standard-Modi haben dabei den passenden Star Wars-Anstrich erhalten. Aber auch eigene Modi wie Kampfläufer-Angriff, Wendepunkt oder Infilftration überzeugen mit Spielspaß pur. Auch die Helden-Modi sind unterhaltsam, hat jeder Held seine eigenen Vor- und Nachteile. Dabei lässt sich der Shooter recht zugänglich spielen, ungewohnt sind lediglich Star Cards und Merkmale, die das Gameplay vom restlichen Genre abheben. Ebenso ungewöhnlich lassen sich Raumjäger steuern, das Gefühl ist sehr arcade-lastig. Gamepad ist hier zu empfehlen. Die Helden sind wiederum sehr intuitiv und kreativ. Das Fortschrittssystem ist klasse, Challenges locken mit Belohnungen, ebenso die Huttenaufträge, die den Ehrgeiz entfachen. Zusätzlich gilt es die Lieblings-Karten upzugraden, Erfolge für das Diorama zu erzielen uvm. Für Langzeitmotivation ist abseits der unterhaltsamen Schlachten also gesorgt.

Technisch bewegt sich Battlefront in DICE-typischer Manier auf hohem Niveau. Tolle, groß angelegte Karten, detailreiche Umgebungen und Texturen und wahnsinnig schöne Effekte. Auch der Sound ist klasse. Vom nostalgischen Soundtrack bis hin zu den Effektsounds wie Blasterschüsse oder das Kreischen der TIE-Jäger ergeben ein tolles Paket!

Fazit: Gerade Star Wars-Fans ist Battlefront nur zu empfehlen. Die atmosphärischen Schlachten spielen sich wunderbar abwechslungsreich und könnten auch Shooter-Veteranen begeistern!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

74

eldiablo85

23. September 2016PC: Hab mich überzeugen lassen.

Von eldiablo85 (4):

Ich geb zu, ich hab mich lang davor gedrückt das Spiel zu kaufen. Zu viel Content der mich anspricht (Storymodus, Raumkämpfe, konfigurierbare Schlachten gegen die KI) fehlt einfach, alles ist auf Multiplayer ausgelegt.

Gestern hab ich das Spiel bei Origin gekauft, mit einem Gutschein für 15€ ohne Season Pass.

Was soll ich sagen? Mir gefällts. Die Atmosphäre ist klasse, der Sound fetzt (auf der richtigen Anlage) und die Grafik ist super, mein Rechner packt das auf Ultra.

Sogar die Multiplayer Gefechte machen mir altem Solozocker Spaß, mittlerweile kann man auch Schlachten gegen die KI schlagen, wenn man diese auch noch nicht so schön frei konfigurieren kann wie bei Battlefront 2.

Was mich aber tierisch nervt ist die Flugsteuerung. Mit der Tastatur sind die Jäger sowieso nicht zu steuern, also wechsle ich beim Jägerkampf auf den Xbox Controller. Der linke Stick ist nur für Oben/Unten, rechts und links sind gar nicht belegt. Der rechte Stick gibt Schub bei vorne/hinten und rechts/links steuern den Jäger in die Richtungen die man will (Einstellung Klassik). WO IST DAS ROLLEN???

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

60

SF-ULM

09. Juni 2016PC: Leider weit hinter den Erwartungen geblieben

Von SF-ULM (5):

Als die Fortsetzung der Battlefront-Serie angekündigt wurde hat das erstmal Begeisterungsstürme bei mir hervorgerufen. Die Vorfreude war groß, ähnlich hoch die Erwartungen - doch erfüllt wurde davon aus meiner Sicht wenig.

Fangen wir damit an, dass sich EA und Dice dazu entschieden, sich auf die originale Saga zu beschränken. Somit fehlt mehr als die Hälfte der aktuellen Filme. Sicher kann man von den Prequels halten, was man möchte, aber sie gehören zu Star Wars.

Die ersten Screenshots erfreuten dann doch die meisten Gemüter wieder, denn die Grafik sieht sehr schön aus und sorgt damit auch für ein real wirkendes Umfeld. Doch leider kann gute Grafik nicht eine schlechte Story ausbügeln - oder im Falle von Battlefront eben gar keine Story. Zugegeben, die Kampagne in Battlefront II war dürftig, aber deswegen muss man ja nicht vollends darauf verzichten und sie durch seltsame Missionen ersetzen, die den meisten nach drei mal Spielen zu den Ohren raus hängen.

Des Weiteren - und das stört mich neben dem Fehlen der Prquels am meisten - wurden Weltraum-Gefechte gestrichen, womit meiner Ansicht nach das Star-Wars-typischste aus dem Spiel genommen wurde und diesem eben auch eindeutig fehlt. Die X-Wing und TIE-Fighter Missionen können da leider nicht ansatzweise als Ersatz dienen.

Was bleibt bei einem Star Wars Battlefront ohne I-III und VII (wobei das natürlich aufgrund des Release schwierig war, aber EA hätte sicher auch genug Geld eingenommen, wäre das Spiel ein paar Monate später erscheinen), ohne Weltraum-Gefechte und ohne Kampagne - also im Prinzip nicht viel was anderes als Science-Fiction-Battlefield mit den Rechten von Star-Wars.
Der Name der Battlefront-Serie wurde dafür genommen um Aufmerksamkeit für ein Spiel zu bekommen, welches sehr an Battlefield erinnert, dem aber der Reiz dabei fehlt, so wie ihm auch die Elemente fehlen, die Battlefront groß machten. Ein wirklicher Nachfolger der altehrwürdigen Battlefront-Serie ist es somit leider nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

LtWinters

03. Februar 2016PC: Zwischen absolute Begeisterung und Enttäuschung: Star Wars Battlefront

Von LtWinters :

Wie haben wir uns gefreut - Gamescom 2014: Ein kurzer Trailer der uns die eisige Landschaft Hoth zeigt und den sexy Fuß eines AT-ATs.

Die Vorfreude auf das Spiel war riesengroß, vor allem für Star-Wars Fans. Auch für mich war es wie ein Schlag ins Gesicht - im kompletten positiven Sinne.
Wer die ersten beiden Teile von Star Wars Battlefront kennt und vor allem auch gespielt hat weiß auch wovon ich gleich sprechen werde.

Man kennt die Weltraumschlachten, die Jedi-Fights und "Pre-Matches" bevor man überhaupt auf einem Planeten landen konnte. Zumindest sorgten die Belagerungen im Weltraum immer dafür dass man die Belagerung auf dem Planeten besser meisten konnte.

Die Grafik war für damalige Verhältnisse echt super, da gibts nichts zu meckern.
Das Design der Welten, Einheiten und die vielen Details der Entwickler sind super gelungen - ich habe mich in die beiden Teile verliebt.

Es kehrte schließlich Stille ein. 2014 war es dann soweit, der erste Teaser.

Ich konnte es kaum erwarten also wurde das Spiel vorbestellt und im nächsten Gameshop abgeholt.
Das Spiel hat unglaublich viel Spaß gemacht. Grafisch ein absolutes Meisterwerk! Die Effekte, egal ob audio- oder visuell sind Atemberaubend.

Wir kommen allerdings nun zum Spielinhalt.
Die Schlachten sind irgendwie nicht so sonderlich fesselnd und spannend wie sie damals waren - warum kann ich mir selbst nicht erklären.
Die ersten 8 Stunden mit dem Spiel haben unnormal viel Spaß gemacht. Es wurde aber einem relativ schnell bewusst dass es außer weitere Skins freizuschalten und neue Waffen zu kaufen keine weitere Ziele gab. So habe ich mich oft gefragt: Wie gehts eigentlich weiter?

Der Spielspaß hat mittlerweile ganz nachgelassen. Lust auf das Spiel habe ich Momentan überhaupt keine. Es ist für mich ein Casual-Spiel für zwischendurch geworden. Tolle Grafik hin oder her - auf den Spielinhalt kommt es an und DICE hat hier leider nicht viel zu bieten gehabt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

PokeGoku

04. Januar 2016PS4: Star Wars trifft Battlefield. Ein Muss für Shooter-Freunde

Von PokeGoku (3):

Star Wars Battlefront! Wir haben lange auf dieses Spiele gewartet. Da bereits die Vorgängerspiele sehr überzeugten hatte ich hohe Erwartungen. Auch wenn sich dieser Titel eher anfüllt wie ein Star Wars Battlefield muss ich sagen es ist einer meiner absoluten Lieblingstitel geworden.

Allerdings muss man für dieses Spiel ein Freund von Online-Shootern sein oder zumindest bereit sein, sich mit einem anzufreunden. Leider sind die Singleplayer-Modi sehr klein gehalten, aber auch durchaus kurzweilig. Besonders zusammen mit einem Kumpel zusammen sind sie eine schöne Sache allerdings nicht zu vergleichen mit dem Singleplayer der anderen Teile, daher sollte man sich überlegen ob man die ausgeprägten Online-Modi mag, wenn nicht sollte man sich lieber ein anderes Spiel kaufen. Aber ansonsten gefällt mir das Spiel sehr gut, besonders die Atmosphäre und die hervorragende Grafik überzeugen sehr. Auch der Modus "Helden vs Schurken" spricht mich besonders an.

Die Helden sind relativ ausgeglichen, nur Boba Fett scheint in der Hand von erfahrenen Spielern ein wenig übertrieben zu sein. Auch die Raumjäger haben eine gute Steuerung und sind schnell zu erlernen.

Mein Fazit: Schöner Titel! Kleine Macken sind allerdings dabei, aber für Freunde von Online-Shootern sowie der klassischen Star Wars Filme ein hervorragender Titel!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

gelöschter User

03. Dezember 2015PS4: Der neue Krieg der Sterne

Von gelöschter User:

Als Star Wars-Fan von kleinauf an waren diverse Star Wars-Spiele einfach Pflichtprogramm, so auch die Battlefront-Spiele von Pandemic Studios. Nachdem Disney nun das Lichtschwert in der Hand hat, war ich sehr gespannt auf das neue Battlefront der Battlefield-Macher DICE. Nach der wirklich spaßigen Beta habe ich mich doch noch verleiten lassen, das Spiel zu kaufen. Bisher habe ich es nicht bereut!

Zugegeben: Wir haben keinen wirklichen Singleplayer, der Survival-Modus unterhält auch nur zu zweit. Das finde ich persönlich nicht schlimm. Denn als reines Multiplayer-Spiel macht Battlefront mir sehr viel Spaß. Angefangen bei den abwechslungsreichen und (größtenteils) sehr gut ausbalancierten Spiel-Modi, die zwar Grundmechaniken von Multiplayer-Shootern besitzen, diese aber mit der perfekten Star Wars-Prise im eigenen Stil präsentieren. Natürlich machen auch die restlichen, quasi eigens erfundenen Modi wie Walker Assault oder Rouge Squadron viel Spaß, obwohl ich das Fluggefühl der Jäger etwas bemängeln würde. Zwar gibt es keine wirklichen Klassen, die freie Anpassung des eigenen Soldaten finde ich aber auch durchaus gut, zumal dies mehr Freiheiten für den persönlichen Spielstil bietet. Die Waffen und Fähigkeiten machen genauso Spaß, das Experimentieren mit verschiedenen Kombis ebenso. Das Spielgefühl ist erfrischend, zwar Shooter-typisch, doch irgendwie einzigartig. Aber allem voran sehr einsteigerfreundlich. FPS-Neulinge finden hier einen entspannteren Einstieg als in anderen Titeln des Genres. Einzig der Netcode und die Serverkultur sind Mankos, das hoffentlich bald beseitigt wird.

Technisch weiß das Spiel in DICE-typischer Manier vollkommen zu überzeugen: Atemberaubende Grafik, weitläufige und wunderbar detailierte Karten und ein wunderbarer, atmosphärischer Sound, der dem Star Wars-Fan das Gefühl von Zuhause zu sein vermittelt.

Fazit: Ein grandioser Multiplayer-Titel mit formidabler Technik, den ich sowohl Star Wars- als auch Shooter-Fans empfehlen kann!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

RedOxGunner92

02. Dezember 2015PS4: Nach Hause kommen und einfach Drauflosballern

Von RedOxGunner92 (2):

Ich als langjähriger "Call of Duty"-"Zocker" hat sich nach Advance Warfare das Spiel abgeschworen (AW war die letze Chance nach vorherigen schwachen Teile). So, was nun?! Die Beta hat mir schon mega Spaß gemacht, da war mir sofort klar, dass Battlefront mein nächstes Spiel sein wird. Zudem darf man erwähnen das es mein erstes Star Wars Spiel ist und ich nicht gerade der größte Fan bin. Das passt natürlich perfekt, denn das Spiel ist einfach zu verstehen (Extra für Einsteiger). Zudem gibt es keine Kampagne/Story, was sehr viele aufregt und sie sich letzendlich das Spiel nicht kaufen. Unverständlich für mich, denn das Spiel ist sowieso nur auf den Multiplayer ausgerichtet. Natürlich gibt es einen Offline-Modus der eigentlich nur dazu dient, um sich mit den ganzen Sachen (Helden, Flugzeuge oder die AT-T/STŽs) vertraut zu machen. Danach kann man loslegen !!! Für mich persönlich ist der Kampfläufer-Angriff das Highlight des Spiels. Natürlich gibt es einiges zu bemängeln aber sein wir mal erhlich, welches Spiel ist heutzutage ohne fehl und tadel. Nichts desto trotz ist es für mich ein Spiel, das wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, den Kopf abschalte und 2- 6h (je nachdem wie gut ich an dem Tag bin) drauflosballer. Also ich kann es nur empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

83

Vendetta_619

25. November 2015PC: Ein bisschen Star Wars für jedermann

Von Vendetta_619 (2):

Bevor ich eine Meinung zu dem Spiel abgebe, lasst mich anmerken dass ich absolut KEIN Fan der Star Wars Filme bin. Ich kann mit Science-Fiction Filmen nicht wirklich viel anfangen. Nichtsdestotrotz habe ich mir Star Wars Battlefront gekauft und ich bereue es noch keine Sekunde.

Es ist zwar bis auf ein paar Offline-Missionen rein auf Online-Multiplayer Kämpfe ausgelegt, aber ob einem das nun gefällt oder nicht ist Geschmackssache. Ich persönlich habe kein Problem damit.

Dazu kommen wir auch schon zum Multiplayer-Modus. Die Vielzahl an Spielmodi bietet einem sehr viel Abwechslung und die Anzahl von max. 40 Spielern bei gewissen Modi sorgt für gewaltige und zerstörerische Schlachten.

Was mich schon zum nächsten Punkt bringt: Der Grafik. Sie ist meines Erachtens verdammt gut gelungen. Die verschiedenen Welten sehen einfach genial aus und die Liebe zum Detail ist wirklich gut zu sehen. Es sind auch Objekte vorhanden die durch die Schlachten zerstört werden können, was die Blasterschießereien noch zerstörerischer wirken lassen.

Zur Musik: Eine epische Musik zu epischen Schlachten. Mehr muss ich glaube ich nicht sagen.

Ein kleiner Kritikpunkt ist jedoch die meiner Meinung nach, zu geringe Auswahl an verschiedenen Blastern und Modifikationen für die Blaster würden dem Spielspaß auch nicht schaden.

Positiv anmerken muss ich aber das System mit den verschiedenen Pick-Ups die man während der Online-Schlachten aufsammeln kann. Das altbewerte System mit den "Abschussserien", wie es viele wahrscheinlich aus der Call of Duty Reihe kennen, wurde einmal abgelehnt und etwas neueres eingeführt. Dadurch werden die Schlachten interessanter, da man mit etwas Glück zu einem der bekannten Helden der Rebellion oder des Imperiums werden kann.

Abschließend lasst mich sagen, dass ich als Nicht-Star-Wars Fan sehr viel Spaß mit diesem Star Wars Spiel habe und es jedem nur empfehlen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion