Story of Seasons

Im Spiel Story of Seasons dürft ihr euren eigenen Bauernhof führen und bewirtschaften. Der Bauernhof befindet sich in Eichbaumhausen, ihr könnt dort mit allen Einwohnern Freundschaft schließen und dabei helfen dass der Ort prosperiert. Eure Aufgabe ist es nun die richtigen Pflanzen anzubauen und Tiere zu züchten, damit euer Bauernhof schnell wächst und gedeiht.
  • 3DS
Publisher: 
Xseed
Genre: 
Simulation
Letzter Release: 
31.12.2015 (3DS)
Altersfreigabe: 
ab 0
Releases: 
31.12.2015 (3DS)
81
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

1 weitere Guides

Tipps und Tricks

Freischaltbares

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Story of Seasons

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Story of Seasons oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Return to Popolocrois Launch Trailer (EU)

Leserwertungen

90
Durschnittsbewertung
errechnet aus 8 Meinungen
3DS: Story of Seasons - Ein würdiger Harvest Moon Ableger
17. Oktober 2017
95

3DS: Story of Seasons - Ein würdiger Harvest Moon Ableger

Von
Ich habe mir Story of Seasons mit vielen Erwartungen gekauft und alle wurden übertroffen! Ich habe bereits einige Erfahrungen in diesem Spiel gesammelt und habe relativ wenig Kritikpunkte. Kurze Zusammenfassung: In Story of Seasons kannst du, wie auch in allen anderen Spielen der HM (Harvest Moon) Reihe deine eigene Farm mit vielen Tieren und Pflanzen und Dekorationen etc. gestalten. Man kann insgesamt zwei Spielstände speichern. Man kann außerdem auswählen ob man als Junge oder Mädchen spielen möchte. Wenn Geschlecht, Name, Geburtstag und Aussehen festgelegt wurde, startet man in das Farmleben. Das Tutorial zieht sich sieben Spieltage lang und enthält sehr viel Text der aber sehr niedlich gestaltet ist. Nach diesen sieben Tagen bekommt man seine Farm nun hat man freie Wahl was man als nächstes macht und kann sich im Dorf einleben dort gibt es jeweils sieben Jungesellen und Jungesellinen die ebenfalls sehr süß gestaltet sind. Im Laufe des Spiels hat man die Möglichkeit das Dorf mitzugestalten, zu Heiraten, eine Familie zu gründen und vieles mehr. Was mir an dem Spiel nicht so gefällt ist zum einem,dass die eigene Figur einfach nur Wild herumgestikuliert und nicht richtig reden kann. Außerdem kann man nicht mehr als zwei Kinder bekommen und das Gesamte Spiel verfolgt eigentlich kein richtiges Ziel. Fazit: Trotz der Kritikpunkte wird einem der Anreiz zum Spielen nicht genommen und alles in allem ist Story of Seasons sehr empfehlenswert. Ich hoffe ich konnte euch helfen. LG Spike12345
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Süßes Spiel, aber langweilige Story
25. November 2016
69

3DS: Süßes Spiel, aber langweilige Story

Von
Story of Seasons ist ein Spiel, in dem man sich selbst eine Farm in der Stadt "Eichbaumhausen" aufbauen kann. Das Tutorial dauert 7 Spieltage und besteht aud sehr viel Text. Ich habe diesen nicht gelesen, jedoch trotzdem mehr als eine halbe Stunde zum überspringen gebraucht. Nach dem Tutorial bekommt man seine eigene Farm. Diese sieht anfangs noch nicht sehr schön aus, jedoch kann man sie im Laufe des Spiels erweitern. Man kann sich zudem Farmtiere, wie zum Beispiel Kühe und Schafe, zulegen und später auch heiraten und eine Familie gründen. Meine ersten Eindrücke von dem Spiel: Die Dialoge in dem Spiel sind sehr lieblich und geben jeder Figur einen eigenen Charakter. Die Gestaltung der Umgebung ist sehr schön, es gibt in der Stadt kleine Felder auf denen man Sachen einsammeln kann, einen Teich und andere Farmen, sowie einen Marktplatz. Die Steuerung ist einfach zu verstehen. Die Animationen der Figuren sind schön, jedoch kommt es mir teilweise etwas übertrieben und komisch vor. Der eigene Charakter kommuniziert zum Beispiel mit anderen Personen indem er wild gestikuliert und auch das Rennen kommt mir etwas wild vor. Die Geschichte an sich finde ich etwas langweilig. Es gibt in dem Spiel kein großes Ziel, welches man erreichen soll. Das finde ich ziemlich schade, da es einem den Anreiz zu spielen, zumindest mir, nimmt. Alles in allem ist das Spiel sehr süß gestaltet, hat meinen Geschmack jedoch nicht getroffen und ich greife lieber wieder zu Harvest Moon - ToTT.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Endlich mal ein glorreicher Harvest-Moon-Nachfolger
18. Mai 2016
90

3DS: Endlich mal ein glorreicher Harvest-Moon-Nachfolger

Von
Also ich auf Story of Sensor aufmerksam wurde habe ich eigentlich nur ein kurzweiliges Spiel für den Urlaub gesucht bin aber eines Besseren belehrt wurden! Der Einstieg verlief echt holprig, so dass ich schon dachte, "was hast du dir da bloß angeschafft!" Dadurch das man im Speichermenü sieht, wie lange man schon dabei ist, war ich echt geschockt, als ich dann nach fast 3 Stunden mit der Einführung durch war! Meiner Meinung nach viel zu lang für den "Normalen Modus". Hier sind wir dann auch schon beim nächsten positiven Punkt: Es gibt einen Anfänger und einen normalen Modus. Ideal für Leute die sich noch nicht mit der Handhabung auskennen oder es eine Stufe einfacher haben wollen. Ich selber muss leider gestehen, dass aus einem kurzweiligen Spiel eine absolute Sucht geworden ist. Hierbei handelt es sich um ein Spiel, welches mich mit seiner bunten abwechslungsreichen Art, den vielen liebenswerten Charakteren in den Bann gezogen hat. Jeder einzelne Tag im Spiel ist besonders, trotz der täglichen Routine verliert das Spiel trotzdem nicht seine Reize. Mein abschließendes Fazit deshalb: Wenn man es durch die holprige Einführung geschafft hat, erlebt man an liebenswerten Buntes Spiel, egal wie alt man ist, dass einen dazu verleitet immer weiter zu Spielen!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Sehr gut
09. März 2016
99

3DS: Sehr gut

Von
Man kann zwischen zwei Modi wählen - also entweder leicht oder normal. Die Steuerung bekommt man am Anfang spielerisch erklärt und ist - mit der Zeit - sehr gut zu verstehen. Man kann sein Haus immer wieder erweitern, es selbst gestalten; von den Möbeln bis zu den Tapeten. Das Spiel ist relativ leicht zu spielen, trotzdem verliert es nicht die Spannung, denn eine gewisse Geschichte ist auch dahinter versteckt... Jede Jahreszeit gibt es neue Tiere zu kaufen, Händler freizuspielen und natürlich auch seine Waren zu verkaufen. Du kannst zwischen mehr als 100 Samen für deine Felder wählen und den Ertrag zu Gerichten verarbeiten, oder gleich essen bzw. verkaufen. In Story of Seasons hat man eine Auswahl von 6 Heiratskandidaten, die dir ihre Herzen mithilfe von den Tipps auf www.spieletipps.de bald öffnen. Man kann heiraten und ein oder zwei (also Zwillinge) bekommen. Für mich ist es ein perfektes Spiel! Mit lieben Grüßen: TheBiggestTime
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Bestes Harvest Moon seit Langem
25. Januar 2016
90

3DS: Bestes Harvest Moon seit Langem

Von
Zuerst einmal habe ich mich sehr darüber gefreut, dass es wieder einen neuen Harvest Moon Ableger gibt. Die letzten Beiden haben mich nämlich sehr enttäuscht. A New Beginning war sehr plastisch und ich finde, dass man zu viel Einfluss auf das Aussehen des Dorfes hatte. Und Das verlorene Tal war schrecklich einseitig. Daher ging ich nicht mit allzu hohen Erwartungen an Story of Seasons heran. Da ich schon seit Friends of Mineral Town (GBA) Harvest Moon spiele, habe ich mich entschieden auf Schwierigkeitsgrad "Normal" zu spielen. Diese Entscheidung sollte ich wenige Zeit später bereuen. Der Anfang war wirklich mühsam. Alle wichtigen Gegenstände waren extrem teuer (z. B. großer Beutel - 100.000 G) und es war schwer Geld zu verdienen. Aber ca. ab Mitte des Sommers war endlich der Alltag eingekehrt und es wurde einfacher Geld zu verdienen. Nachdem im Herbst des ersten Jahres die Safari dazu gekommen ist, ging meine Spiellust immer steiler bergauf. Das Spiel wurde immer vielseitiger und ständig prasselten neue Eindrücke und Möglichkeiten auf Einen ein. Ich wurde total süchtig und konnte gar nicht mehr aufhören zu spielen. Kurze Zusammenfassung: Vorteile: - Verbessern von Werkzeugen ist leicht möglich und motiviert zum weiterspielen - Viele verschiedene Verarbeitungsstätten können errichtet werden und sind auch leicht zugänglich - Vielseitige Möglichkeiten (Angeln, Fische züchten, Gartenbau, Tierzucht, Verarbeitung, Insekten fangen, Bergbau etc.) - Viele verschiedene Tiere Nachteile: - Verbesserungswürdige Grafik - Schwerer Einstieg - geringe Energieleiste (an arbeitsintensiven Tagen) - keine Mine, nur eine Bergader Für mich ist Story of Seasons einer der besten Ableger der Harvest Moon Reihe. Natürlich gibt es immer verbesserungswürdige Dinge. Man kann es halt nicht jedem Recht machen. Aber es ist ein Muss (!) für jeden Harvest Moon Fan. Ob es für HM-Einsteiger geeignet ist, weiß ich nicht. Es wird zwar alles gut erklärt, aber der Einstieg ist wirklich mühsam.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Story of Seasons
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website