Street Fighter 2

Das Prügelspiel "Street Fighter 2" bietet euch eine, für damalige Verhältnisse, große Auswahl an Charakteren. Darunter Ryu, Ken, Blanka, Guile, Chun Li, Vega, Sagat und weitere. In 2D-Seitenperspektive kämpft ihr gegen einen Widersacher an einem der vielen Orte auf der ganzen Welt. Zunächst erschien das Spiel nur auf Arcade-Automaten. Später folgte die Version für Heimkonsolen. Aufgrund der einzigartigen Grafik und der besonders starken Steuerung, revolutionierte "Street Fighter 2" das Genre der Prügelspiele.
  • PC
  • Xbox 360
  • Online
  • GB
  • SNES
  • MD
  • PC Engine
Publisher: 
Microsoft, Capcom
Genre: 
Prügelspiel
Letzter Release: 
1991 (PC)
Altersfreigabe: 
n/a (PC, Xbox 360, Online, GB, PC Engine)
ab 12 (SNES, MD)
Releases: 
1991 (PC)
02.08.2007 (Xbox 360)
2010 (Online)
keine Angabe (GB)
01.09.1994 (SNES)
09/1994 (MD)
1993 (PC Engine)
spieletipps-Wertung

Lösungen & Tipps

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Street Fighter 2

Bilder & Videos

Street Fighter 2: Deutscher Werbe-Trailer

Weitere Spiele aus der Street Fighter-Serie

Leserwertungen

89
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 3 Meinungen
SNES: Mein erstes Videospiel
13. März 2020
85

SNES: Mein erstes Videospiel

Von
Mein erstes Videospiel, welches ich damals mit meinem Super Nintendo zusammen bekommen habe. Kann also gar nicht wirklich sagen wie oft ich dieses Spiel als Kind durchgespielt habe. Ich glaube nur mit Dhalsim ist es mir nie gelungen sein Ende zu sehen. Heute versuch ich das natürlich alles nachzuholen von Zeit zu Zeit. Mir ist aufgefallen das sich das Spiel immer noch sehr schön spielen lässt und man doch wenig Fehler finden kann. Man erkennt hier zwar das alter an dem Spiel, da bei Gegner oft ein gewisses Muster zu erkennen ist, doch stört das eigentlich gar nicht, da man auch die Möglichkeit hat seinen Schwierigkeitsgrad anzupassen, wodurch sich dann das Verhalten der Gegner ändert. Vom Umfang ist dieser Titel natürlich nicht besonders groß, wenn man ihn mit heutigen vergleicht und jemand, der geübt in solchen Spielen ist, kann die „Story“ in nur kurzer Zeit mit einem Charakter durchspielen. Ich verbinde eine Menge schöne Erinnerungen mit diesem Spiel und Ryu war schon damals mein absoluter Favorit. Umso mehr habe ich mich gefreut, als er auch als Smash Bros Charakter angekündigt wurde. Heute allerdings muss ich zugeben bin ich kein Fan der Brawler Reihe. Bis auf ein paar Ausnahmen wie Smash Bros griff ich selten zu Spielen aus diesem Genre. Deswegen ist dieses Street Fighter II auch das einzige aus seiner Reihe was ich jemals so richtig gespielt habe, was sich auch nicht unbedingt ändern wird, da ich mit den anderer ähnlichen Tittel nicht warm geworden bin. Doch hat dieses Spiel einen besonderen Platz in meiner eigenen Videospielgeschichte.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
SNES: Die Mutter aller Prügelspiele
23. Januar 2017
91

SNES: Die Mutter aller Prügelspiele

Von
Als im Jahr 1987 mit Street Fighter ein neues Kampfspiel auf der Bildfläche erschien, ahnte noch niemand, nicht einmal Capcom selbst, was das für Auswirkungen auf die Gamingwelt haben sollte. Leider waren damals die technischen Möglichkeiten am PC noch stark begrenzt, sodass aus dem ersten Street Fighter Teil lediglich ein Achtungserfolg wurde. Doch als 1992 das Spiel Street Fighter 2 für den SNES erschien, gab es kein halten mehr. Das vermutlich mit Abstand einflussreichste Game der BeatŽem up Geschichte wurde geboren. Aber was macht dieses Spiel so besonders? Sind es die feurigen Hadokens von Ryu? Die Yoga-Power von Dhalsim oder gar die strammen Oberschenkel von Chun-Li??? Ich würde sagen, dass es hauptsächlich von zwei Faktoren abhängt: 1. Das Kampfsystem: Noch nie zuvor war es möglich Special Moves in einem Prügelspiel auszuführen. Manche Charaktere können Feuerbälle werfen, andere Elektroschocks verteilen und wieder andere teleportieren sich auf dem Kampffeld umher. Hinzu kommt auch noch, dass man Combos aus verschiedenen Schlägen und Tritten erstellen kann. 2. Die Charaktere: Man muss ganz ehrlich sagen, dass beim Design der Charaktere ein sehr guter Job geleistet wurde. Die meisten sind zwar schlicht gehalten, haben aber einen unglaublichen Wiedererkennungswert. Neben Kämpfern wie Ryu, Ken und Sagat, welche schon im ersten Teil auftauchten, gesellten sich in Street Fighter 2 unglaubliche viele Charaktere hinzu, welche die Serie maßgeblich geprägt haben. Denn ob Blanka, Chun-Li, Cammy, M. Bison oder Guile, fast jeder der irgendwann mal etwas mit Videospielen zu tun hatte kennt diese Haudegen. Alleine für den SNES erschienen 3 verschiedene Street Fighter 2 Titel. Anfangs mit 8, am Ende mit bis zu 16 Charakteren. Zu guter Letzt gibt es noch zu sagen, dass fast alle guten BeatŽem upŽs von diesem Spiel inspiriert wurden, was es zum Champion aller Prügelspiele macht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
SNES: Auch 2012 noch einen Blick wert
02. August 2012
91

SNES: Auch 2012 noch einen Blick wert

Von
Story: Street Fighter II besitzt keine wirkliche Story, jedoch hat jeder Charakter seinen eigenen Grund weshalb er/sie am Turnier teilnimmt Grafik: Die Grafik ist, um es auf gut Deutsch zu sagen, schlecht. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es 1994 erschienen ist und Spiele auf dem Super NES (SNES) generell keine sehr gute Grafik haben. Allerdings stört dies nicht den Spielspaß. Gameplay: Die Steuerung ist sehr gut gelungen und leicht zu verstehen. Charaktere: In Street Fighter II kann man 8 verschiedenen Charaktere spiele, die alle ihr Stärken haben, z. B. hat ein Charakter einen stärkeren Tritt als der andere, dieser kann dann jedoch besser springen oder schlagen. Fazit: Street Fighter II ist ein sehr gutes Spiel, es lohnt sich auch nur wegen diesem Spielen eine Super NES zu kaufen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Street Fighter 2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website