Tales of Vesperia

Wenig innovatives Japan-RPG mit den typischen Macken, aber eindrucksvoller Präsentation und ansprechendem Kampfsystem.
  • Xbox 360
Publisher: 
Namco
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
02.07.2009 (Xbox 360)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
02.07.2009 (Xbox 360)
77
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Tales of Vesperia

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Tales of Vesperia oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Trailer für die Definitive Edition

Das legendäre Tales of Vesperia kommt nach Europa. Im Trailer seht ihr, was als Bonus mit im Spiel ist.

Weitere Spiele aus der Tales of-Serie

Leserwertungen

88
Durschnittsbewertung
errechnet aus 5 Meinungen
Xbox 360: Tales of Vesperia - nettes Bilderbuchspiel
18. November 2015
83

Xbox 360: Tales of Vesperia - nettes Bilderbuchspiel

Von
Tales of Vesperia kaufte ich, ohne die Vorgänger zu kennen. Positiv ist das Kampfsystem, es ist kurzweilig, dennoch taktisch und es macht sehr viel Spass neue Combos auszuprobieren und sein Team neu zu organisieren. Graphisch ist das Spiel sehr schön gemacht und wirkt wie aus einem Bilderbuch, könnte jedoch dem einen oder anderen zu bunt sein - man muss eben Fan von diesem Stil sein. Storytechnisch ist es zwar typische JRPG Kost, jedoch auf sehr hohem Level. Man kann sich nie sicher sein wer Freund oder Feind ist, und es gibt diverse Storytwists die nie aufgesetzt wirken. Negativ finde ich, dass es recht lang dauert bis die "eigentliche" Story wirklich anfängt. Trotzdem, ein Spiel was sich durchaus zu kaufen lohnt.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Tales of Verperia ~ mein Lieblingsspiel
21. April 2013
99

Xbox 360: Tales of Verperia ~ mein Lieblingsspiel

Von
Mein Freund hat mich dazu gebracht Tales of Versperia zu spielen, da ich ihm beim Zocken meistens zu sehen, wenn ich nicht selber was am Spielen bin. Es ist ein Rollplay Advernture Game, so etwas gefällt mir sehr, da ich auf Fantasy stehe, die Story des Spiels ist auch sehr nett gemacht worden, am Anfang trifft man auf mehrere Leute, die mit einem auf Reise gehen, später kann man aussuchen wen man alles im Team haben möchte. Es gibt tolle Ausrüstungsgegenstände wie Schwert, Stab, Bogen, man kann auch Sachen synthetisieren, selbst erstellen. Wie in fast jedem Spiel gibt es Gegner, diese hier werden von dem Materia angelockt, die man besiegt, man kann auch Quests erledigen und später im Spiel kann man sogar fliegen. Ich bin total davon begeistert, dieses Spiel hat sehr viele Bossgegner, wenn man sie als solches bezeichnen kann, die Länge des Spiels ist auch genau richtig und für Jeden etwas dabei. Ich zum Beispiel spiel nur aus Freude am Spiel nicht wegen der Erfolge, da ich nur ein Gelegenheitsspieler bin, spiel ich meistens noch nicht mal durch, aber bei diesem Spiel habe ich einfach Freude und Spaß zu gleich.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Das beste Spiel der Reihe
12. März 2013
93

Xbox 360: Das beste Spiel der Reihe

Von
Nach Tales of Symphonia 2 war ich etwas enttäuscht von der Tales of Reihe, aber durch Tales of Vesperia hat sich meine Meinung schnell wieder geändert. Tales of Vesperia ist ähnlich wie ToS 1 nur noch besser. Man beginnt die Story mit dem ehemaligen Ritter Yuri, der sich mit seinem Hund auf die Jagd nach einem gestohlenen Blastia macht und dabei festgenommen wird. Auf der Flucht trifft er die Prinzessin Estelle, welche den Ritter Flynn sucht. Die beiden helfen sich gegenseitig, wodurch eine Reise beginnt, bei welcher sie und ihre Freunde in Ereignisse verwickelt werden, wodurch die Welt in Gefahr gerät. Wie auch schon in ToS gibt es hier viele Gespräche, die den Spieler zu Lachen bringen, aber auch viele Nebenquests, wie zum Beispiel der Besuch in den heißen Quellen. Die zahlreichen Nebenquests bringen auch viele Kostümtitel mit sich, wodurch man das Aussehen der Charaktere seinen Wünschen entsprechend anpassen kann. Durch die zahlreichen Quests, ist das Spiel auch sehr umfangreich und man ist lange mit dem Spiel beschäftigt, wenn man einen 100% Run machen möchte. Auch die Musik und die Grafik ist sehr gut gelungen, weshalb das Spielen wirklich Spaß macht und man es auch gerne mehrere Male durchspielt. Ich kann das Spiel daher jedem Tales-of-Fan nur empfehlen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Eine harmonische Fantasiewelt
24. Juni 2012
91

Xbox 360: Eine harmonische Fantasiewelt

Von
Meiner Meinung nach ist Tales of Vesperia mehr als gelungen! Man driftet in eine Fantasiewelt ab in der man am Liebsten für immer verweilen möchte. Der Grafikstil, die Musik dazu & auch die Charaktere; es passt alles zusammen. Vor allem hat man auch noch nach 2 Jahren Lust auf das Spiel; es prägt sich ein! Klasse ist auch die Funktion, sich bestimmte Schwierigkeitsgrade zu erkaufen oder sonstige Funktionen. Nur ist es leider ziemlich schwer und zeitaufwendig die nötigen "Rangpunkte" zu ergattern. Trotzdem alle Daumen hoch, dieses Spiel ist für Anime- und Abenteuerfans ein "must have".
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Das beste aller Tales of
21. Juni 2010
88

Xbox 360: Das beste aller Tales of

Von
Nach Tales of Symphonia 2 war ich mir nicht sicher ob ich mir Tales of Vesperia holen sollte, so enttäuscht war ich. Nach kurzem hin und her entschied ich mich doch für das Spiel. Das Spiel bietet neben grandioser Grafik und guter Steuerung auch eine gute musikalische Untermalung. Einzig die Synchro ist mal wieder etwas ungenau ausgefallen und hinkt etwas mit dem bild hinterher, jedoch recht vereinzelt. Grafisch ist das Spiel das beste "Tales of" bisher, kein wunder ist es auch das erste auf einer HD Konsole. Die Story ist sehr Umfangreich. Man beginnt als der coole "Gossenjunge" Yuri, welcher es sich in der Unterstadt der Reichs-Hauptstadt gemütlich gemacht hat. Alles beginnt als ein Junge namens Ted ihn mit der Frage überfällt, bei einer Reparatur zu helfen. Als Yuri auffällt das der Aque-Kern des Brunnens fehlt, welcher wie verrückt Wasser speit. Bei dem Brunnen handelt es sich nämlich um ein sogenanntes Blastia welches mit hilfe des Kerns betrieben wird. Blastia sind die Hüllen und die Aer, eine Art Energie, welche durch den Kern erzeugt wird ist der Antrieb. Yuri macht sich auf den Weg den Dieb zu finden und die Unterstadt vor der Überflutung zu retten. Als das Treffen mit dem Dieb schief läuft und Yuri dabei verhaftet wird beginnt die gesamte Geschichte. Yuri bricht mithilfe eines Unbekannten aus, trifft auf verschiedenste Leute mit verschiedensten Bitten und Aufgaben, lernt neue Kameraden kennen und trifft auf unerbittliche Feinde. Das Spiel interessiert durch und durch. Es gibt Stellen an denen die Frustkurve stark ansteigt, doch senkt sie sich stetig wieder bergab. Schlussentlich ist das Spiel jeden Cent der rund 60,- wert. Jeder RPG Fan wird auf seine Kosten kommen und "Tales of" Fans dürfen dieses Märchen auf keinen Fall auslassen, welches das gloreiche ToS und den schlechten Nachfolger ToS2 vergessen lassen kann.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Tales of Vesperia
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website