Terranigma

Terranigma ist eines der letzten Actionadventures, mit klaren Rollenspieleinflüssen, das für das Super Nintendo Entertainment System entwickelt wurden, und den Markt gegen Ende 1995 eroberte. Als Ark, der Held des Spiels eine verbotene Tür öffnet, und dahinter in einer mysteriösen Truhe das Wesen "Fluffy" findet, löst er unfreiwillig katastrophale Ereignisse für seine Welt aus. Nachdem alle Bewohner seines Dorfes erstarrt sind, bricht er auf, um seine Freunde zu retten indem er 5 geheimnisvolle Türme erkundet.... Zwischenzeitlich füllt sich die Welt wieder mit Pflanzen und Tieren, versunkene Kontinente tauchen wieder auf und neues Leben entsteht (wie bei Entwickler Enix öfter die Thematik). Rein von der vielschichtigen und streng linearen Story und Umfang her gesehen, fesselt das Spiel viele Stunden, bevor man in den Genuss eines der verschiedenen (je nach Handlung des Spielers unterschiedlich) Abspannvideos gelangt. Der Spielverlauf an sich ist abwechslungsreich, und verbindet Kämpfe, Geschicklichkeitspassagen und teils sehr knifflige Rätsel. Aber auch Technisch gesehen hat Terranigma einiges zu bieten, so zum Beispiel eine für das SNES geradezu bombastische Grafik (wunderschöne und detailierte Schauplätze),zahlreiche Kampfmanöver, ein stimmiger, den Situationen angepasster Soundtrack, und die leicht von der Hand gehende Steuerung. Kleines Manko ist klar das Magiesystem, das etwas zu kurz kommt (fast schon unwichtig für den Spielverlauf), und auch deutlich zu simpel aufgebaut ist.
  • SNES
Publisher: 
Nintendo
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
19.12.1996 (SNES)
Altersfreigabe: 
ab 6
Releases: 
19.12.1996 (SNES)
spieletipps-Wertung

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Cheats

  • Cheats

    Cheats für Energie, Kristalle, Stärke, Unverwundbarkeit und mehr.

Tipps und Tricks

Freezer-Codes

  • Freezer-Codes

    Freezer-Codes für Kristalle, mehr HP und schnelle Level Ups.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Terranigma

Bilder & Videos

Leserwertungen

96
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 14 Meinungen
SNES: Das beste RPG auf der SNES
24. August 2020
99

SNES: Das beste RPG auf der SNES

Von
Das Videospiel Terranigma habe ich als Neunjähriger heimlich auf der SNES meiner Mom angespielt und es zog mich schon in diesem Alter unwahrscheinlich in den Bann. Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich danach noch bis Heute, dieses Spiel gespielt habe. Mit jedem weiteren Durchlauf entdeckte ich weitere Details, weitere Entwicklungspfade der Städte, entdeckte immer mehr politische und ethische Merkmale. Das Spiel ist außerdem rundum flüssig gestaltet und die Steuerung geht unwahrscheinlich sauber von der Hand. Dieses Spiel würde auf jeden Fall ein Remake verdienen, dass seiner würdig ist und wird am sehnlichsten von mir gewünscht. Nachdem Trials of Mana so ein gelungener Remake-Titel geworden ist, habe ich Hoffnung auf meinen Wunsch. Viele heutige Videospiele schaffen es nicht, das Niveau von Terranigma zu erreichen. Selbst die hoch gelobten Final Fantasy-Haupttitel stehen bei mir noch ein paar Stufen unter diesem Rollenspiel. Es braucht wieder weniger Open-World der heutigen Zeit, die nach meinem Geschmack, als billiges Werkzeug zum Lücken füllen ausgenutzt wird, und viel mehr Story und gefestigtes Gameplay. Terranigma hat zwar auch Open-World-Elemente verbaut, die aber viel übersichtlicher und intelligenter in die Hauptstory integriert worden ist.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
SNES: Klasse gemachtes, spannendes Spiel mit einigen Mankos
04. Januar 2016
75

SNES: Klasse gemachtes, spannendes Spiel mit einigen Mankos

Von
Vom Grundgedanken her ist das Spiel ja Klasse gemacht: Spannende Story, ausgeklügeltes Kampfsystem (welches nach Secret of Mana leider viel zu selten eingesetzt wurde), melodischer Soundtrack etc. Dennoch weißt das Spiel meiner Meinung nach einige Schwächen auf, weshalb es für mich leider kein Favorit ist. - Das Magie- bzw. Zaubersystem ist viel zu einfach und übersichtlich gehalten. Man findet Kristalle, tauscht sie gegen Zauber ein und das wars. Dadurch, dass die Kristalle lange Zeit in endlicher Anzahl zu finden sind, zaubert man nicht, aus Angst später keine Kristalle mehr zu haben. - Die Karte auf der man sich außerhalb der Schauplätze bewegt ist viel zu unübersichtlich: Wie oft irrte ich doch auf dieser Ewigkeiten umher auf der Suche nach einem bestimmten Schauplatz! Manche Orte fand ich ohne Komplettlösung überhaupt gar nicht! - Viel zu oft bleibt man im Spiel hängen. Sei es aufgrund dessen, dass man nicht wirklich gesagt bekommt, wohin man als nächstes gehen muss bzw was man machen muss oder auch weil man einen bestimmten Ort einfach nicht findet. Ergo: Frust ohne Ende. Alles in allem ist das Spiel wirklich gut gemacht und mehr als nur einen Blick wert, aber als DAS ultraperfekte Game auf dem SNES würde ich es niemals bezeichnen. Da gibt es für mich doch andere Spiele, die auf dem SNES viel viel besser sind. Es hat meiner Meinung nach nicht den besten Soundtrack, die beste Graphik, die beste Story, das beste Kampfsystem, die beste Gegnervielfalt etc. aber ist bei all diesen Punkten definitiv im Obersten Drittel einzuordnen, was SNES-Games betrifft.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
SNES: Das beste SNES Adventure
20. Juli 2013
99

SNES: Das beste SNES Adventure

Von
Terranigma ist der inoffizielle dritte Teil der Soulblazer Reihe und ist nicht in den U.S.A. released worden! Zur Story werde ich mal nichts verraten aber zur Musik! Die Musikstücke in diesem Spiel sind zweifelsfrei eine der besten Stücke in der Super Nintendo Geschichte! Zu jedem Part gibt es eine passende Musik, mein Favorit ja das Underworld Theme! Die Grafik ist an manchen Stellen für damalige Verhältnisse eine Bombe! Ein weiterer Pluspunkt ist die Länge des Games! Ich könnte noch lange dafür schwärmen aber darum geht es jetzt nicht! Fazit: Spielt es mal und ihr werdet sehen was ich damit meine!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
SNES: Gutes Spiel mit Abzügen
14. März 2013
90

SNES: Gutes Spiel mit Abzügen

Von
Ja Terranigma ist gut. Da gibt es eigentlich nichts zu rütteln. Das ganze Spiel beginnt damit das wir im Dorf Crysta beginnen und so gleich unsinn anstellen indem wir eine Tür aufbrechen die wir nicht aufbrachen sollte. Da bleibt die frage nach dem Warum. Letztendlich zählt nur das wir Fluffy befreien und das ganze Dorf zu Eis erstarrt. Um unsere Freund und unsere Freundin zu retten müssen wir nun einige Türme besteigen udn Aufgaben lösen. Haben wir das geschafft werden alle wieder erweckt und das Spiel beginnt richtig. Was dann passiert? Sag ich nicht denn gespoilert wird hier nicht. Aber schauen wir uns das Spiel mal genauer an. Grafik: Ich muss sagen das sie mich immer noch umhaut. Die Grafik setzt sich aus kleinen Teilbildchen zusammen die aneinander gesetzt die Umgebung ergeben und diese kleine Teilchen sind schön. Extrem schön. Wer also mal sehen will was der SNES so leistet sollte unbedingt eine blick rein werfen. Sound: Der ist auch super, natürlich bekommen wir hier kein orchestrales Feuerwerk aber das was aus der Konsole zu holen war wurde auch rausgeholt. Der Soundtrack ist einfach gut. Steuerung und Spiel: Es geht alles leicht von der Hand, schon nach dem ersten oder zweiten Turm ist man so vertraut mit der Steuerung das man sich im gesamten Spiel nicht ein mal mehr drüber Gedanken machen muss. Sachen die doof sind: Das Magiesystem ist redundant, wir sammeln Kristalle mit denen wir Zauber kaufen. Tja, dadurch das sie begrenzt sind horten wir diese und zack ist das Spiel vorbei und wir haben nicht ein mal gezaubert. Manchmal, aber nur selten, ärgerte ich mich das ich nicht mehr über manche Charakter erfahren konnte, die Story ist so grandios das man mehr will aber leider gibt das Spiel nicht mehr als es gibt. Aber wie sollte das auch gehen? Fazit: Terranigma ist einfach ein gutes Spiel und wer Zelda mag wird dieses Spiel lieben. Es ist für Retrofans ein Muss und für andere eine wärmste Empfehlung.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
SNES: Eine Ikone des Snes
12. März 2013
96

SNES: Eine Ikone des Snes

Von
In der Episch erzählten Story von Terranigma müsst ihr euch mit euren Helden von Unter zu Oberwelt auf gute alte Art hoch kämpfe. Erst war nichts doch dann erhob sich die Erde mit all ihrer Pracht und Schönheit das könnte ein Teil der Bibel sein ist aber die Hauptaufgabe im Spiel,denn hier müsst ihr sie erst erschaffen um auf ihr zu kämpfen.Das Spiel bedient sich einer Zeitlosen Grafik die zu ihrer Zeit eine der besten auf den Snes war.Ihr werdet auch auf die Typischen Elemente eines Rollenspiels treffen nämlich das Looten und Leveln.Das Leveln wird euch nicht daran hindern Flüssig durch das Spiel zu kommen.Außer beim Endgegner Hadeshexe wird euch das Leveln ein Bein stellen.Auch die Emotionen werden trotz karger Mittel seiner Zeit gut rüber gebracht. Mein Fazit bis auf die Hadeshexe sollte kaum ein Aufreger auftauchen.Die Grafik ist wie schon erwähnt eine der besten ihrer Zeit und Die Story eine der besten die es in der Videospielgeschichte gab. Jeder der einen Snes hat sollte sich dieses Spiel mindestens ein mal angeguckt haben.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
9 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Terranigma
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website