The Suffering ist ein Spiel aus dem Genre Third Person. Der erste Release des Spiels war am 09/2004 für die Plattform Xbox. Später folgte der Release für PC, Playstation 2. Das letzte Erscheinungsdatum ist der 08.11.2004 auf der Plattform PC. Auf dieser Seite und in der dazugehörigen Übersicht findet ihr alle wichtigen News, Gerüchte, Infos und Trailer zu The Suffering. Außerdem versorgen wir euch gemeinsam mit unserer Community nach Möglichkeit mit zahlreichen Tipps und Tricks zu The Suffering. Aktiviert weiter unten den News-Agenten für dieses Spiel, um bei den neuesten Infos zu The Suffering sofort per E-Mail informiert zu werden.
Publisher: 
Konami
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
08.11.2004 PC
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
08.11.2004 (PC)
03.09.2004 (PS2)
09/2004 (Xbox)
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu The Suffering

Aktuelles zu The Suffering

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu The Suffering

Leser Meinungen

1 Meinung Insgesamt Durchschnittsbewertung 86

80

Joe-der-Zocker13

17. Februar 2012PC: Wie Dead Space, aber billiger

Von Joe-der-Zocker13 (9):

The Suffering ist ein Grusel-Action Schooter, der versucht den Spieler in eine gruselige Atmosphäre zu ziehen und ihn dort ein wenig herumschüttelt bevor er ihn dann wieder, gut durchgekaut, ausspuckt und ihn verängstigt zurück lässt. Das versucht er zumindest.

Am Anfang kommt erst mal eine gute Video-Einführung wie die Vorgeschichte der Spielfigur ist und wie er in den Knast kam. Dann bekommt man zwar eine Waffe, aber die braucht man nicht am Anfang, denn du musst erst ein paar diverse Rätsel lösen, bevor du zum ersten Gegner kommst, der leider schon nach 2 Schlägen mit deiner Waffe erledigt ist. Dann läufst du weiter durch das Gebäude auf der Suche nach dem Ausgang, während du zwar immer Gegner siehst, aber du sie entweder nicht erreichst oder sie nur kurz erscheinen und dann wieder weg sind.

Die Rätsel sind, im Gegensatz zu den Anfangsgegnern, fordernd und die Story wird auch nach und nach gut erklärt. Ich komme jetzt zum Schluss nochmal auf die Gegner zu sprechen (was auch meine Überschrift erklärt). Die Gegner sind aus verschiedenen Menschenteilen zusammengeschnitten und haben Klingen anstatt Hände und, was mich etwas irritiert hat, Füße. Sie kommen meist unerwartet und überraschend.

Die Spielmacher versuchen noch etwas Grusel einfließen zu lassen, indem sie euch manchmal zeigen, wo die nächsten Gegner lauern (z. B. durch die Videokameras oder indem die Gegner an euch vorbeiflitzen und in genau den Gang rennen, in den ihr als nächstes müsst).

Also, wenn man sich mal einen kleinen Adrenalinkick geben will und sich gruseln will, dem würde ich The Suffering empfehlen, aber wer eher auf gute Grafik steht, für den ist The Suffering nichts.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung