Mit "Tomb Raider" beginnt die Legende von Lara Croft - Eidos` weibliche und wesentlich attraktivere Antwort auf Indiana Jones. Ein Adventure der Spitzenklasse dass nicht nur durch atemberaubende 3D-Grafiken fasziniert sondern auch durch völlige Bewegungsfreiheit eine ganz neue Herausforderung darstellt.Das Abenteuer der jungen Archäologin startet in einem Hotel in Kalkutta wo sie ihren nächsten Auftrag erhält: die Suche nach dem sagenumwobenen Scion-Artefakt. Ihr Reise beginnt zunächst in den peruanischen Anden wo sie schnell auf ungeahnte Rätsel und Geheimnisse stößt.Ihre Suche führt sie schließlich in düstere Tunnelsysteme finstere Höhlen und Tempelanlagen. Achtung! Orientierungs - und Spürsinn ist gefragt denn das Spiel glänzt auch hier durch völlige Bewegungsfreiheit. Sich in den umfangreichen Levels zu verlaufen ist die eine Sache versehentlich in tödlichen Fallen zu tappen die andere. Und wer meint er könnte sich hierbei mit Laras ausgesprochen akrobatischen Fortbewegungskünsten aus der Affäre ziehen? Ja! Insofern er zu Beginn des Spiels auch das harte aber durchaus spaßige Training absolviert hat.Ist dies geschehen kann Lara nichts mehr aufhalten. Ob rollende Felsbrocken Stachelfallen oder blutrünstige Wölfe - die mutige Abenteurerin wird mit Geschick einer Vielzahl an Waffen und mit Hilfe intelligenter Kameraführung allem Einhalt gewähren können. Und durch die komplett deutsche Sprachausgabe der zahlreichen FMV-Sequenzen und Animationen geht Spiel und Story nahezu nahtlos ineinander über und fesselt bis zur letzten Minute.
spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Tomb Raider 1

Aktuelles zu Tomb Raider 1

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Tomb Raider 1

Weitere Spiele aus der Tomb Raider-Reihe

Tomb Raider-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

3 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 82

99

Blechbrille

13. August 2019PC: Tomb Raider unter CoreDesign war einmalig

Von Blechbrille :

Es ist nur die Meinung eines Einzelnen aber nachdem ich alle TR von 1996 bis heute Shadow of TR gepielt habe muss ich folgendes feststellen: CoreDesign hat mit TR 1-6 eine Qualität hinsichtlich der Atmosphäre der Spiele geliefert die ein Alleinstellungsmerkmal hat

Ein gutes Spiel ist eigentlich ein Kunstwerk und besteht aus vielen wichtigen Facetten damit das Ganze nachher stimmig ist.
Da ist die Story, die wenn möglich einen an die Hand nimmt und zum abtauchen verführt.
Der Sound und die Musik die einen gewaltigen Beitrag zur Atmosphäre beiträgt.
Die Grafik nach Stand der Technik.

Die Ästhetik welche in TR 1-6 groß geschrieben wurde.
Ja, und auch die Erotik kam nicht zu kurz und machte Lust auf Mehr.
Vieles davon vermisse ich heute und ich beobachte die Szene aufmerksam. Die Entwickler werden von den Publishern in den Schwitzkasten genommen damit das Geld bedient wird, so geschah es auch mit Core Design. Qualität ist nachrangig. Christal Dynamiks hat es gut gemacht mit Legend und Nachfolger aber es ist nicht mehr die alte Lara, sie war sexy, smart und tough. Heute quält sich eine teenager Lara durch den Busch und bleibt überall hängen oder sie haut den Gegnern mit ihrem Pickhammer die Hirnmasse raus oder sie fertigt aus den Eingeweiden der Tiere schicke Pfeilköcher. Nein das ist es nicht mehr.

Mit TRAOD war CoreDesign auf dem richtigen Weg dem Spiel nach fünf Teilen neue Impulse zu geben aber der verdammte Termindruck und auch Fehler in der Personalführung führten zu einem tragischen Ende. Ich bin absolut sicher, es war vermeidbar, man bedenke das AOD der Anfang einer Trilogie quer durch Europa war, ja ich kenne all die Gliches und Fehler in der Steuerung aber das Grundkonzept und das war geplant war, lies wirklich hoffen. Ich wünsche mir ein Remake von AOD, noch leben die ehemaligen Künstler von CD aber ich fürchte es bleibt ein naiver Traum....
.
Zum Schluß noch, ich mag Spiele mit starken weiblichen Protagonisten und die kommen viel zu kurz in der heutigen Zeit.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

97

DonLamboMafia

06. Januar 2011PC: Spiel des Jahres 1996?

Von DonLamboMafia (18):

Tomb Raider (1) war damals echt ein Meisterwerk! Ich kann hier leider nichts positives oder negatives mehr hinzufügen, als das, was ich schon zur PSX - Version erzählt habe. Das einzige, was ein bisschen besser an der Pc - Version war, ist die Grafik. Man sieht nicht alles so extrem verpixxelt, wie auf der PSX. Dafür ist die Steuerung auf dem Pc (mit Tastatur) schlecht und kompliziert. Was besonders genial ist, sind die Glidos, die das Spiel mit neuen Texturen füllen, und es so, für die heutige Zeit, am Pc, noch zu einen ,,halbwegs,, guten Spiel machen. Allerdings kosten diese Geld. Aber für FanŽs lohnt es sich. Das beste Spiel des Jahres 1996!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

97

DonLamboMafia

27. Dezember 2010PSX: Das Erste und wahrscheinlich beliebteste Tomb Raider

Von DonLamboMafia (18):

Ahh, die guten alten 90er Jahre...das waren noch Zeiten, wo die Spiele noch teils in 2D waren und die ersten 3D Spiele auf dem Markt kamen, mit schlechter Grafik, vielen Bugs und Glitches und vorallem mit teils enorm dichter Atmosphäre die man in heutigen Spielen kaum wiederfindet. Tomb Raider (1) ist eines davon.

Dieses Spiel aus dem Jahre 1996 war wohl eines der Besten und vorallem beliebtesten PSX Spiele die je auf dem Markt kamen. Tomb Raider war das allererste Spiel das die technischen Funktionen der PSX ausreizte.

In Tomb Raider geht es um ein geheimnisvolles Artefakt namens Scion, das in 3 Teile geteilt wurde und auf drei verschiedenen Orten der Welt verstreut wurde. In diesen 3 Orten (Peru, Griechenland und Ägypten) begibt ihr euch auf die Suche nach den Teilen des Artefaktes. Anschließend verliert ihr nach Ägypten die Teile wieder (zeigt die Cutscene, ich will jetz nicht zuviel verraten für die, die den Ersten Teil noch nicht gespielt haben sollten und es noch tuhen wollen, aber erst eine Meinung höhren wollten.) und taucht auf Atlantis, den vierten, schwierigsten und letzten Ort auf. Es gibt im gesamten Spiel 4 Waffen, 3 davon müsst ihr finden, die Pistolen habt ihr von Anfang an.

Das Spiel an sich macht auch heute noch sehr viel Spaß, aber die Grafik ist sehr veraltet, die einzelnen Levels sind teils in groben Blöcken aufgebaut und leicht verpixxelt, die Gegner und Tiere ebenfalls. Tomb Raider sollte man noch auf Flohmärkten oder Onlineshops (z.B. Ebay) für ein paar Euros kriegen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion