Tomodachi Life ist eine Mischung aus "die Sims" und "Animal Crossing". Ihr seid Besitzer einer Insel, auf der Ihr von Euch erstellte und eingeladene Miis leben lassen könnt. Die Miis interagieren miteinander und haben Ihre eigenen Persönlichkeiten.

Neustes Video

Nina und Flo erklären Tomodachi Life

weitere Videos

85
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Tomodachi Life

Aktuelles zu Tomodachi Life

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Tomodachi Life

Leser Meinungen

14 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 85

87

Kajira

07. September 20153DS: Tolles Spiel, aber mit Langeweile-Faktor

Von Kajira (13):

Tomodachi Life hat besonders am Anfang viel Spaß gemacht; jetzt allerdings, nach ca. 8 Monaten Spielzeit, merkt man, dass das Spiel durchaus seine Schwächen hat.

Pro:
+ Man kann jede erdenkliche Person / jedes Wesen / etc. in das Spiel einbauen
+ Es gibt jede Menge Zeugs (Essen, Kleidung, Accessoire, etc.)
+ Tolle Minispiele (z.B. Tomodachi Quest)
+ Lustige Dinge passieren (z.B. Mii-Nachrichten)
+ Großer Daumen hoch für die Konzerthalle!

und Kontra:
- Grafik so lala
- Itemspam (man bekommt viel zu häufig "Hustensaft" und "Magenmittel")
- wird mit der Zeit langweilig (Einen großen Teil dazu trägt der Teufelskreis der Probleme bei; immer wieder Mii's füttern, mit ihnen spielen, Streit schlichten, etc.)

Insgesamt ist Tomodachi Life also ein tolles Spiel, da man nie weiß, was als nächstes passiert. Allerdings kann man es auch mal für Wochen oder gar Monate weglegen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

CuteKitten

08. Juni 20153DS: Wunderbar süß

Von CuteKitten (21):

Ein bisschen „Die Sims“, ein wenig „Nintendogs“ und als Gewürz die putzigen Miis dazu, alles zusammen in eine große Schüssel und kräftig umgerührt: Das ist Tomodachi Life, eine wirklich niedliche Simulation, mit dem Ziel, die Miis glücklich zu machen.

Doch leider ist beim Umrühren einiges über den Schüsselrand gespritzt, was man im Endergebnis vermisst. Doch dazu später. Man kann die Miis mit leckeren Sachen füttern,ihnen schöne und ausgefallene Einrichtungen schenken, oder schicke Klamotten. Wer mag, kann die Miis auch mal liebevoll streicheln, oder wenn sie schlafen anmalen.Ob man nun seine Miis komplett selbst erstellt, oder nimmt, was die Freundesliste hergibt, bleibt jedem selbst überlassen. Lustig ist es allemal. Durch die Fenster kann man seine Schützlinge beobachten – egal, ob sie gerade zocken, musizieren oder einen fahren lassen. Sie können Freundschaften schließen, sich zerstreiten, heiraten und Nachwuchs bekommen.

Letzteres ist ein kleines Highlight. Zwar kann man das Aussehen des Kindes, Charakter und Namen auch selbst festlegen, doch es kommen sehr interessante Individuen heraus, lässt man der „Natur“ den freien Lauf. Doch während man seinen Schützlingen durch den Alltag hilft, fällt einem doch auf, dass etwas fehlt. Der Schauplatz des Geschehens ist eine kleine Insel deren Namen man sich selbst aussuchen darf und das Apartmenthaus, in dem die Miis leben. Es gibt auch andere Plätze, wie den Aussichtsturm, den Park oder den Strand. Doch es ist kaum eine echte Interaktion mit den Charakteren möglich. Ebenso interagieren die Kleinen nicht mit der Umgebung ihrer Räumlichkeiten. Es wäre lustig gewesen, wenn der Mii im Hamsterkäfig z.B. im Laufrad joggt.

Solche Kleinigkeiten hätte man durchaus einbauen können, und es ist schade, dass es das nicht gibt. Fazit: Ein wundervoll kurzweiliges Spiel mit viel Charme, das auch wirklich Spaß bietet, aber mit ein paar Zusatzmöglichkeiten hätte es sehr viel mehr sein können! Ich hoffe auf eine komplexere Fortsetzung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

82

JikisnavXY

22. April 20153DS: Tomodachi Life, in kurzweiliger Kracher

Von JikisnavXY (14):

- Tomodachi Life, ein Spiel mit den vorerst zu wenig genutzten Miis. In diesem Spiel werden sie im positiven Sinne bis aufs Letzte ausgereizt. Hier, auf eurer selbsternannten Insel müsst ihr euch um sie kümmern & beschäftigen.

Nebenbei dürft ihr ihre lustigen Reaktionen bzw. Verhaltensweisen betrachten. Zumal diese Miis auch sprechen können, mithilfe eurer anfangs eingestellten Stimme im Spiel. Das ist aber nicht die einzige Einstellung, die ihr vornehmen müsst, denn es sind noch eben so witzige Charaktereinstellungen anzupassen, sowie Aussprache des Namens, Intonierung der Stimme und kleine Feinheiten der Persönlichkeit. Miis könnt ihr auch dort erstellen, allerdings nicht im Mii-Maker importieren. Das gesamte Spiel ist mit den ganzen, humorvollen Konflikt aller möglichen Persönlichkeitsvarianten ein echter Brüller.

So sehr man das Spiel aber lobt, die Vielspieler werden nach einiger Zeit auch schon alles gesehen haben und werden das Spiel anschließend als Türstopper benutzen, weil es nicht mehr viel zu sehen gibt. Der Umfang ist okay, aber der Humor geht nach ein paar Stunden spielen langsam aber sicher runter. Nach einigen Stunden merkt man schon, dass es Wiederholungen gibt und das führt das Spiel langsam in Richtung Tür. Hier hätte Nintendo mehr hereinpacken können. Das hätte dem Spiel den letzten Schliff verpasst !

Fazit: Ein Spiel mit viel Humor, welches mehr Abwechslung durchaus vertragen hätte !

Wertung: 82% von 100%

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

84

Spasina

09. April 20153DS: Ich hatte lange Spaß

Von Spasina (20):

Ich finde das Spiel sehr gelungen auch wenn es schnell langweilig wird.
Inzwischen habe ich es 1 Jahr lang und als langweilig abgestempelt am
Anfang war ich begeistert aber dann hat es mich immer mehr gelangweilt
schließlich habe ich den Spaß dran verloren. Es geht darum man zieht auf seine eigene Insel die nun Miis bevölkern. Am Anfang soll man seinen
Persönlichen Mii erstellen hinterher kommen mehr dazu.In laufe des Spiels
eröffnen neue Länden.Was ich richtig doof finde ist die Tatsache das man einige Items ohne eine Internetverbindung auf dem 3ds garnicht bekommt!
Der haupt sinn des Spiels besteht darin Miis neue Kleidung etc. kaufen,
Sie füttern,ihnen bei Liebes Problemen zu helfen und Streit schlichten.
Abwechslung bietet das Spiel leider kaum.Die Miis können sprechen und auch
ihre Stimmungs Lage wechseln das hatt mich oft zum lachen gebracht.
Fazit :Das Spiel lohnt sich auf jedenfall auch wenn man nach einiger
Zeit den Spaß dran verliert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

71

captain_miezi

09. Februar 20153DS: Wahrscheinlich eher etwas für den Gelegenheitsspieler

Von captain_miezi (5):

Um ehrlich zu sein habe ich eher gemischte Gefühle, die ersten Stunden waren recht lustig, wobei ich sagen muss, dass ich nur auf dem Weg nach Hause oder sonst wohin gespielt habe. Aber nach einiger Zeit wurde es mehr als Eintönig. Alles wiederholt sich nach einer gewissen Zeit, und die Minigames werden auch eher nervig. Ich konnte das Spiel auch nie länger als 10 Minuten am Stück spielen. Es ist eine Art Simulation, aber wer sich etwas wie Animal Crossing erhofft wird mehr als enttäuscht sein.
Die Mii's haben eher ihren eigenen Kopf, sie werden nicht alles mögen was man ihnen gibt (Kleidung etc.), sie werden sich wahrscheinlich in eine andere Person verlieben als man erhofft oder gar geplant hat. Mein Mii konnte einen meiner Besten Freunde nicht leiden - fand ich schon etwas doof.
Also viel kann man da nicht entscheiden, manchmal hab ich mich sogar so gefühlt, als ob ich mir eine skurrile Soap ansehe.
Es gibt 16 verschiedene Charaktere, wobei es vier Hauptcharaktere gibt. Je nachdem was für einen Charakter das Mii hat, wird es sich anders verhalten, anders sprechen, was ich ziemlich niedlich finde und einen öfter mal zum lachen bringen kann.
Das Beste ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass es sehr oft dazu neigt ziemlich verrückt zu sein. Zu erläutern was genau ich meine wäre in dem Spiel mehr als ein Spoiler, denn man sollte es wirklich selbst sehen.
Daher, wie der Titel es schon aussagt, ist es eher etwas für den Gelegenheitsspieler der sich etwas unterhalten mag. Ich denke mehr als 30 Stunden habe ich das Spiel selbst nicht gespielt, da es mir fast schon auf den Keks ging.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

ApeKai

05. Februar 20153DS: Eine entspannte Lebenssimulation

Von ApeKai (21):

Okay, da viele geschrieben haben "Tomodachi Life wird schnell langweilig" habe ich mich dazu entschlossen, auch eine Bewertung abzugeben.

Ich muss zugeben, das Prinzip ist immer der gleiche, aber jeden Tag passiert in Tomodachi Life etwas neues.
Wenn man etwas mehr Miis hat, wird es schon einmal ziemlich stressig (wie im echten Leben).
Doch dadurch wird das Spiel nicht langweilig, man hilft doch gerne seinen Bewohnern und sieht zu wie sie sich mit anderen Miis anfreunden, mit ihnen Songs singen oder einfach irgend etwas anderes machen.

Ich meine, ich besitze das Spiel schon ein halbes Jahr, und es ist noch nicht langweilig geworden.
Am Besten finde ich Tomodachi Life einfach nur zum Entspannen. Vielleicht von einem stressigen Schul-oder Arbeitstag. Egal was, man wird immer sofort ruhig, wenn man es spielt. Deshalb eignet sich Tomodachi Life sehr für gestresste Menschen, die einfach nur auf ihrer schönen virtuellen Insel entspannen und anderen beim Arbeiten oder Spaß haben zu sehen möchten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

70

Jodi5

30. Dezember 20143DS: Gemischte Gefühle.

Von Jodi5 (5):

Ich hab sehr lange überlegt ob ich es mir kaufen soll oder nicht.
Positives:
Es ist endlich ein Spiel in dem man Heiraten, Kinder kriegen und Scheiden kannst du kannst Freundschaften aufbauen und Freunde verlieren wie eben im echten Leben auch. Ich finde es auch gut, dass jedes Mii seine Liebelings-Speise und Hass-Speise hat und nicht nur wie in den meisten anderen Spielen Kommentarlos in sich hinein isst. Das lässt das Spiel echter erscheinen, ich finde ich gut, dass man nicht selbst entscheidet wer mit wem und ob er jetzt mit ihr zusammen kommt sondern alles mehr oder weniger (man hat natürlich ein klein bisschen Einfluss darauf) Frei passiert.

Negativ:
Nach einiger Zeit wird es langweilig da man die Gebäude ziemlich schnell und einfach freischalten kann.
Die Miis verlangen meistens nur noch das selbe, also man hat die selben Aufgaben muss ihnen das Selbe geben und es wird Langeweile.
Auch das man die Perspektive nicht verändern kann ist ein bisschen schade.

Mit mehr Abwechslungen z.B Kinos oder Zoos oder man könnte Haustiere haben mit denen man etwas machen kann, wär es bestimmt ein sehr gutes spiel.

-Fazit: Sehr gute Ansätze aber könnte mehr sein!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

74

TomodachiLife-Master

27. Oktober 20143DS: Tomodachi Life, bestes Spiel von Nintendo

Von TomodachiLife-Master :

Tomodachi Life gefällt mir, weil man Minispiele spielen, Miis verloben, sich trennen und aufmuntern kann.

Ich empfehle es dir. Könnte man noch die Stimme ein kleines bisschen verbessern wäre es perfekt. Teilweise ist es richtig spannend. Teil 2 wäre toll. Aber ich liebe dieses Spiel nicht wegen der Grafik, sondern wegen des Spielaufbaus. Es ist Etwas wo man abschalten kann, nicht gestört oder genervt wird.

Cool ist auch die Mühe die in das Spiel gesteckt wurde.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

MinatoKusakabe

08. September 20143DS: Tolles Spiel, macht wirklich Spaß

Von MinatoKusakabe (5):

Entgegen mancher Meinungen finde ich nicht, dass TDL schnell öde wird. Ganz im Gegensatz, ich spiele mehrmals am Tag und hab immer gut zu tun und bei mir leben zur Zeit nur 16 Miis auf der Insel.

Man kann relativ zügig alles freischalten, es gibt zwar so wenig neues zu entdecken, durch das riesen Angebot in den Läden kann man sich aber gut betun. Die Events sind zwar immer die gleichen, bringen aber Abwechslung in den Tag, nicht so wie bei Animal Crossing (ein Spiel das ich auch sehr gern spiele). Mit den Items kann man einigen Spaß haben. Die Nachrichten sind ziemlich witzig. Auch so manches was die Leute vom Stapel lassen ist echt witzig.

Ich mag das Game, ist aber wohl nur was für Liebhaber solcher Spiele.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

76

salia24

26. August 20143DS: Langweiliges Spiel

Von salia24 :

Ich würde mir dieses Spiel nicht wieder kaufen. Es wird sehr schnell langweilig, da jeder Tag gleich ist. Anfreunden, heiraten, Kinder bekommen. Streit schlichten, Miis füttern und zufriedenstellen. Minispiele spielen, um Geld zu verdienen. Es gibt nichts Aufregendes zu entdecken. Außer, dass es jeden Tag neue Angebote in den Geschäften gibt. Man kann nur über Streetpass Kinder verreisen lassen und Reisende empfangen. Nur so kommt man an neue Ihtems. Das finde ich nicht so gut.

Fazit: Ich bin etwas enttäuscht von diesem Spiel. Hatte besseres erwartet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion