Wenn irgendjemand würdig ist, den Abenteurerhut von Indiana Jones zu übernehmen, dann höchstens der Uncharted-Held Nathan Drake. Im PlayStation 3-exklusiven Action-Adventure Uncharted 3 - Drake's Deception verschlägt es den wandelnden Stoppelbart wieder einmal an die exotischsten Plätze der Welt: Knapp die Hälfte der Kampagne widmet sich Nathan beispielsweise der Suche nach der verlorenen Stadt Iram in der arabischen Wüste. Dies natürlich nicht allein, sondern mit Freund und Mentor Victory „Sully“ Sullivan an seiner Seite – Koop-Features sind in Uncharted 3 mit inbegriffen.

Entwickler Naughty Dog schraubt im dritten Uncharted-Teil nochmal ordentlich an der Perfektions-Schraube: Dank Krav Maga-Training hat Nathan nun um einiges mehr auf dem Nahkampf-Kasten und Schleichmissionen lockern die linearen Missionen auf. Dank der aufgebohrten Naughty-Engine sehen Feuereffekte, Charakteranimationen und Leveldesign unglaublich natürlich aus. Auch ist der Mehrspieler-Modus – im direkten Vergleich zu den Vorgänger-Spielen - um viele neue Modi aufgestockt worden.

Wer ein Vollblut-Fan ist, greift entweder zu der Special- oder Explorer-Edition. Letztere ist die umfangreichste Version. Sie enthält neben spielinternen Extras, wie neue Charakter-Texturen und Waffen, ein Replikat von Nathans Ring, eine Gürtelschnalle und eine Nathan-Statue.
Publisher: 
Sony
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
02.11.2011 PS3
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
02.11.2011 (PS3)

Neustes Video

UNCHARTED 3 - Drake s Deception - worldwide reveal trailer [Official HD]

weitere Videos

91
spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Uncharted 3 - Drake's Deception

Aktuelles zu Uncharted 3 - Drake's Deception

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Uncharted 3 - Drake's Deception

Weitere Spiele aus der Uncharted-Serie

Uncharted-Serie anzeigen

Leser Meinungen

150 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 92

91

Jojoman32

16. Dezember 2016PS3: Uncharted wird immer besser und besser

Von Jojoman32 (23):

Auch Uncharted 3 ist erneut ein absoluter Volltreffer und gefällt mir vielleicht sogar noch etwas besser als Teil 2. Drake ist erneut auf der Suche nach einer verlorenen Stadt und reist dafür mit seinen treuen Gefährten um die ganze Welt. Sowohl die Geschichte als auch Inszenierung sind einfach nur hervorragend und bilden zusammen mit der Grafik mit das beste was es auf der PS3 gibt. Action-Passagen wechseln sich mit Rätseln und Cutscenes gekonnt ab und erzeugen so einen schönen Rhythmus, der den Flow stets aufrecht erhält. Man ist nie gelangweilt und möchte am liebsten gleich weiterspielen.

Neben der Einzelspieler-Kampagne gibt es wie auch schon im zweiten Teil wieder einen Mehrspieler-Modus und sogar kooperative Modi. Das Spiel kann ähnlich wie seine Vorgänger nahezu jedem Besitzer einer Playstation empfohlen werden und hat mittlerweile sogar in den Augen vieler Tomb Raider vom Thron des Abenteuerergenres verdrängt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

GamePlayer_

01. September 2015PS3: Perfektes Spiel

Von GamePlayer_ :

Dieses Spiel ist das allerbeste von allen. Man muss Wissen einsetzen,die Grafik ist Toll,die Steuerung ist gut,die Story ist toll und spannend usw.

Ich empfehle dieses Spiel allen. Der Held, Nathan Drake hat viele interessante Geschichten,die Stimmen sind toll,der Online Modus ist sehr gut und man hat auch viele Waffen zur Auswahl,man kann auch Leute aus den Vorgängern sehen (Lazarevic usw.) In einer Online Quest.

Finde das Spiel supertoll.Ihr müsst es kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Nost

02. März 2015PS3: Der wohl beste Teil bisher

Von Nost (12):

Nachdem ich nun nach langer Zeit auch mal die ersten beiden Teile dieser klasse Spielserie gespielt hab, hab ich es mir nicht nehmen lassen, auch nochmal den dritten Teil einzulegen...

Zu allererst: Die Grafik ist für ein Spiel aus dem Jahre 2011 auch 2015 immer noch toll. Alles hübsch anzusehen und detailliert, man schaut sich gerne auch ein zweites Mal um. Und wer weiß, vielleicht findet man so auch den ein oder anderen Schatz? Charaktermodelle top, und diese sind so symphatisch und gaubhaft wie eh und je. Schön, wieder altbekannte Gesichter zu treffen. Auch die Hintergrundgeschichten der Personen im Spiel sind top, vor allem fand ich die Reise in die Vergangenheit von Drake cool.

Ein Mängel diesmal an die Synchronisation, die bisher eigentlich immer gut war: Ab und an hört man kaum noch bis gar nichts mehr und die Tonspuren stimmen nicht mehr mit den Mundbewegungen überein. Aber gut, das verkraftet es. Denn die wieder einmal gelungene Story lässt einen sowas schnell vergessen. Einfach nur der hammer, immer wieder Action, kaum Zeit zum verschnaufen. Außer wenn es vielleicht einmal an die wieder etwas kurz geratenen Rätsel geht, aber naja... Die Schätze sind meiner Meinung nach leichter zu finden als im Vorgänger.

Enttäuscht hat mich leider wieder einmal die Schießerei im Spiel. Noch mehr als in beiden Vorgängern zusammen, so mein Gefühl. Das bringt zwar noch mehr Action ins Spiel, aber ab und an ist es doch etwas lästig und teils auch nicht gerade einfach. Vor allem bei den wieder einmal lächerlichen Gegnerarten und -wellen.

An sich aber alles top. Wie immer toller Soundtrack, extrem geile Story, die sich durch die super Grafik und Inszenierung des Games wie ein Hollywood- Blockbuster spielen lässt. Auch das Ende ist super, und für Neueinsteiger von Uncharted teils echt schockierend...

Den Multiplayer habe ich damals schon ausprobiert, dieser war aber eher nicht so was für mich. Genauso wie der aus dem Vorgänger. Geschmackssache halt...

Fazit: Pflichtkauf!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

gelöschter User

01. Dezember 2014PS3: Sehr Unfair Online

Von gelöschter User:

Ich habe alle Uncharted spiele durchgespielt, das sind super spiele keine frage.
Das beste von allen 3 ist Uncharted 2.
Aber ich möchte über Uncharted 3 schreiben.
Das spiel hat ne super fette grafik, die story ist auch gut.
Das was mir nicht gefällt ist der online modus.
Ein paar beispiele=Man hat ein face to face...man ist kurz davor ein kill zu machen...und auf einmal spawnt irgendo so ein gogo neben ihm und schiesst auch auf dich, hinten lauert ein camper...und der schiesst natürlich auch auf dich weil er sieht das du nicht reargieren kannst, sonst bleibt er in deckung, also...kein kill.
Man steht im abgrund...5 meter vom ziel...man will ne granate werfen....und auf einmal zieht er dich (als ob er die hände von dem einen von den Fantastischen 4 hat)
Da gibt es manchmal 5-6 meter jab's haha, du schiesst auf ihn...er ist 5-6 meter weit, und er boxt dich weg.
Die meisten möchte gern pro's benutzen blindschiessen und laufen wie die deppen mit der para pistole hinterher, die machen kills odwohl die nach norden schiessen und du in süden bist.
Dann gibt es noch die noobs, die tun mir leid, die kommen das erste mal rein, die wissen nicht einmal wo links und rechts ist und spielen mit so ne 5er gruppe die alle prestige 5 und level 75 sind.
Die machen kills 4 gegen 1 und spotten auch noch, als ob sie den kill des jarhunderts gemacht haben.
In der weltragliste bin ich wenn die ganzen cheater nicht gefummelt hätten unter den ersten 200 garantiert, ich mache oft 30-6 20-3 kills, aber ich spiele das spiel online nicht alleine, jeder muss spass haben, man kann keinen motivieren wenn er im spiel 1-19 kills macht.
Die pros gegen pros und die noobs gegen noobs.
Die kampagne ist aber ne wucht, Tolles spiel.
Sorry wegen den ganzen fehlern, bin kein Deutscher ''Franzose''

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Der_Rote_Shanks

25. September 2014PS3: Der beste Teil der Reihe. Gut aber kein Meisterwerk

Von Der_Rote_Shanks (68):

Uncharted 3 ist ohne Frage der beste Teil der Reihe. Die Grafik ist gelungen, die Umgebungen sind schön gestaltet, auch gibt es ein paar Rätsel im Spiel, aber die Probleme fangen genau da wieder an! Wie auch schon in Teil 2 und 1 einfach zu viel stupides Geballer und zu wenig Rätsel.

Zwar gibt es ein par im Spiel, auch teils sehr schwere, aber das Spiel ist zu viel Shooter für ein Adventure. Das finde ich einfach schade, da ich genau das von einem Spiel, in dem es darum geht eine verschollene Stadt zu finden (ja, mal wieder ne verschollenen Stadt... ) erwarte.

Stadtdessen gibts wieder Klonarmeen und Bösewichte, die man am besten schon im 2. Kapitel erschossen hätte, gepart mit einer Storyline die man nicht nur schon aus dem Vorgänger, Abenteuerfilmen (nicht zuletzt Indiana Jones) und Büchern kennt. Also hier warten wenige Überraschunngen. Die Steuerung hat das das gleiche Problem wie auch Teil 1 und 2, sie ist einfach nicht akkurat.

Zu oft springt man in die falsche Richtung oder verpasst eine Kante um Millimeter weil Nathan Drake einfach in eine Richtung springt, in die man ihn nicht geschickt hat (insbesondere wenn man an Seilen hängt fällt das auf). Aus irgendeinem Grund funktioniert das bei Assassin's Creed viel besser (nicht dass es da nie vorkäme...)

Dieses Mal ist das Finden der Schätze jedoch, abgesehen von den Trophäen, vollkommen nutzlos und macht so auch ein erneutes Spielen der Kapitel nicht interessant. Auch bei diesem Teil ist der Wiederspielwert nach einmaligem Beenden der Story für mich gleich Null. Zwar gibt es einen Multiplayer, der micht absolut nicht angesprochen hat und einen Koop-Modus für die Story, was jedoch nicht halb so viel Spaß macht wie Super Mario Bros., oder eine Runde Call of Duty am PC.

Das Spiel macht der Story wegen schon Spaß und ist ein nettes Erlebnis, aber sicherlich kein 91 oder 92 Punkte-Kandidat!
Alles in Allem kann ich nach Teil 3 sagen, dass die Uncharted-Reihe ein netter Zeitvertreib (ca. 20h) aber völlig überbewertet ist!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

only_bock

28. August 2014PS3: Fette Grafik, Fette Action, schmaler Preis

Von only_bock (12):

"Uncharted 3" ist das grafisch schönste Spiel, dass ich auf der PS3 genießen durfte, doch es überzeugt nicht nur optisch. Schauen wir, was es noch so kann:

Diesmal ist Nathan Drake auf den Spuren seines Vorfahren Francis Drake unterwegs. Mit einem von ihm geerbten Ring sucht er die verlorene Stadt Iram. Dabei stehen ihm unter anderem Katherine Marlowe, eine frühere Bekannte Drakes Freundes Sully, und ihr Scherge Talbot im Wege, die das gleiche Ziel verfolgen. Drake ist aber nicht alleine, mit der Hilfe seiner Freunde reist er wieder um die Ganze Welt. Dabei erfährt man in Rückblenden einiges über die Beziehung des Protagonisten zum wesentlich älteren Sully. Die Story hat mich wirklich mitgerissen und zum Ende sogar für einen Moment ziemlich schockiert...

Das Gameplay hat sich im Vergleich zum Vorgänger kaum geändert, wieder wird geschossen, geklettert und gerätselt. Das alles funktioniert problemlos, nur selten fühlen sich Sprünge über Abgründe ein wenig schlecht zu kontrollieren an. Die Actionszenen arten allerdings in dritten Teil noch mehr aus als zu vor, brennende Häuser, sinkende Schiffe und abstürzende Flugzeuge rauben mit ihrer großartigen Inszenierung regelmäßig dem Spieler den Atem.

Wie gesagt, die Grafik ist großartig. Jeder einzelne Schauplatz ist liebevoll gestaltet, alles ist detalliert und sieht einfach gut aus. Ich hätte nicht gedacht, dass es nach "Unharted 2" noch sichtbare Fortschritte geben kann, doch "Uncharted 3" hat mir das Gegenteil bewiesen. Ich bin nicht der erste, der das sagt, aber: dieses Spiel ist absolut sehenswert. Auch die Musik ist wieder gut gelungen, das altbekannte Thema wurde um neue Motive ergänzt und unterstützt die Action hervorragend, so sollte ein Spiele-Soundtrack klingen.

Ich kann nur allen ans Herz legen, dieses Spiel auszuprobieren. Es macht Spaß, es ist spannend und es beeindruckt technisch. Wer glaubt, kein guter Konsolenschütze zu sein kann ja einfach einen leichteren Schwierigkeitsgrad wählen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

gelöschter User

29. Juli 2014PS3: Sand in den Schuhen hält ihn nicht auf

Von gelöschter User:

Quasi bis zum Release wusste man nur, dass sich Schatzjäger und Protagonist Nathan Drake, diesmal durch eine heiße unbarmherzige Wüste kämpfen muss und man fieberte dem nächsten Abenteuer entgegen. Uncharted 3 hat es geschafft seine Vorgänger zu übertrumpfen. Naughty Dog präsentiert wieder eine tolle Story, eine atemberaubende Grafik, einen verbesserten Multiplayer und das alles natürlich mit jeder Menge Action!

Toll und worum geht es? Nathan und Kumpel Sullivan begeben sich auf Spurensuche, um eine Geisterstadt in der Wüste zu finden, die nur so mit Reichtümern gefüllt sein soll. Erste Hinweise liefert Nathans Vorfahre Sir Francis Drake, der im Auftrag der Königin, die Stadt schon einmal gesucht hat. Natürlich haben unsere Helden wieder Konkurrenz, die gerissener und organisierter ist als zuvor. Doch Nathan und Sullivan stehen nicht alleine da. Wieder mit von der Partie sind Elena, Chloe, aber auch der neue, schlagfertige Charlie Cutter. Sie alle merken während dem Wettlauf um die Stadt, dass es der Konkurrenz wohl gar nicht um den vergoldeten Schnickschnack geht, sondern um etwas gefährliches, mystisches, das vor der Welt lieber verborgen bleiben sollte. Die Zeit läuft!

Technisch ist alles wie gewohnt bzw. verbessert. Diesmal ist es der Sand, der dem Spieler auffällt. Ob Wüstendüne, sandige Tempel, oder Sandsturm. Alles ist verdammt gut animiert. Gute Arbeit von Naughty Dog. Das Spiel sollte sich kein Schatzjäger und Abenteurer entgehen lassen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

Wollsocke19

18. Februar 2014PS3: Sehr gelungenes Spiel

Von Wollsocke19 :

Ich habe das Spiel selbst auf der Ps3 gespielt und fand es grafisch sowie spieltechnisch sehr gelungen. Okay, es wird relativ viel geschossen und weniger geklettert, aber ich persönlich sehe darin überhaupt kein Problem, denn die Story ist sehr gelungen und die Grafik erst recht. Bei mir hatte es einen Bug beim Endkampf gegen Talbot, ich prügelte 20 Minuten auf ihn ein und es passierte nichts. Jetzt da Uncharted 3 Jubiläum gefeiert hat wurden alle Maps und Spielmodi für den LAN-Party Modus freigeschaltet. Die Schießsequenzen sind teilweise schwer, aber ich finde genau darauf basiert der Spielspaß, dass man das Gefühl hat das man etwas erreicht hat. Meine bescheidene Meinung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

redsf

17. Februar 2014PS3: Etwas entäuschened aber okay

Von redsf (137):

Also dafür das hier so viel auf ein Wüstenthema schließen lässt, ist man echt nicht sehr viel dort...auch halten sich Drakes Kletteräffchen-Nummern dieses Mal extrem in Grenzen und man ist nur am Prügeln oder Rum-ballern mit etwas Guerilla-Flair. Dafür ist es ein sehr guter Einblick in Drakes Vergangenheit und eine echt gute Geschichte rund um Drakes Ring!

Am besten haben mir die Szenen gefallen, in denen man Darke als 15 jährigen Jungen spielt, da kommen die Kletteräffchen Nummern gleich viel aufregender rüber! Das dieses Spiel sich so sehr auf den Faustkampf konzentriert ist ein Fluch und gleichzeitig auch ein kleiner Segen, doch hauptsächlich ein Fluch da es die guten Teile mit der Kletter-Action ziemlich in den Hintergrund rückt. Die Kämpfe sind teilweise ziemlich schwer sogar auf Leicht, also Neueinsteiger sollten unbedingt Teil 1 und 2 vorher zocken.

Die Grafik ist dafür atemraubend schön, sowohl die Charaktere als auch der Rest. Die Steuerung ist etwas dynamischer und präziser als im zweiten Teil was mir sehr zu gesagt hat...auch wenn das in Deckung gehen nach drei Spielen immer noch ein Problem dar stellt, weil Drake sich dann oft wo anders als gewünscht in Deckung begibt, trübt es den Spielspaß nur wenig.

Die Geschichte allerdings erinnert mehr an einen James Bond Film als an Uncharted, mag vielen gefallen, mir nicht.
Sie knüpft aber sehr gut an die ersten zwei Spiele an und ist deshalb okay. Auch cool ist die Nutzung der Charaktere aus den ersten Teilen. Kurzum, aber schlechter als die ersten 2 in meinen Augen. Am schlimmsten ist der Regie-Fehler, das Drake eigentlich verdurstet nachdem er drei Tage ohne Wasser durch die Wüste wandert und er nur ungenießbares Wasser findet, aber danach wird es völlig ignoriert das er was trinken müsste und er lebt trotzdem! So viel zur Menschlichkeit des Charakters!

Einer der wenigen schlechteren Titel aus dem Hause Naughty Dog, bin mal gespannt was dann Teil 4 bieten wird...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

basti95412

16. Februar 2014PS3: Suchtfaktor sehr hoch

Von basti95412 (4):

U3 war mein erstes Spiel was ich je auf der PS3 gezockt habe. Das Spiel hat so gut wie keine Bugs oder Grafikfehler. Die Kampagne ist wie bei U2 und U1 sehr gut gelungen. Übrigens auch eine der einzigen Kampagnen die ich mehrmals gespeilt habe. Beim Onlinemodus gibt es Sachen die noch zu wünschen übrig sind. Es gibt bei U3 leider zu wenig Waffen, was nach einer Weile ziemlich nervig ist. Dennoch sind in dem Spiel sehr gute Maps enthalten. Die Spielphysik ist auch gut gelungen. Großer Vorteil ist, dass man in U3 viele Sachen kaufen kann Charaktere Maps und Waffen mit verschiedenen Aufsätzen. Also ist das Fazit: es lohnt sich dieses Spiel zu holen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion