Das Spiel Uncharted - Drakes Schicksal wirbelt viel Staub bei den aufgeregten Playstation 3 Nutzern auf und sorgt für angespannte Diskussionen.

Entwickelt wurde Uncharted - Drakes Schicksal von der Naughty Dog Inc., welche schon bekannt wurden durch die Entwicklung von den Kultserien Crash Bandicoot und Jak & Daxter für PlayStation 1 und 2. Somit stellt die Naughty Dog Inc. mit der neuen Action-Adventure-Reihe auch wieder einen Vorreiter in Thema Spielentwicklung dar.

Im Spiel selbst muss der Spieler den Charakter des Schatzjägers Nathan Drake spielen. Dieser bekommt von den Produzenten der Dokumentationssendung "Uncharted" den Auftrag, an der Küste von Panama nach der letzten Ruhestätte von Sir Francis Drake zu suchen. Nach Überwindung vieler schwieriger Aufgaben stößt die Expeditionscrew nach einigen Wochen auf einen Sarg. Ab diesem Zeitpunkt nimmt die Geschichte in einem Scenario aus Dschungel und Jagdfieber ihren Lauf...

Mit Hilfe der Playstation 3, nimmt das Spiel Uncharted - Drakes Schicksal seine Nutzer in ein unglaubliches virtuelles Abenteuer mit und lässt damit Glückgefühle bei allen PS3 Fans aufkommen.

Mit fortschrittlicher Animationstechnologie und spektakulären Gameplaymöglichkeiten stellt das Spiel auch technisch eine Revolution dar und lässt keine Extras aus.

Allgemein gesehen stellt Uncharted - Drakes Schicksal das neuste Spiel für die neuste Spielkonsole dar und wird somit sehnsüchtig erwartet. Ein empfehlenswerter Kauf für jeden PS3-Spieler. Ein Versprechen mit dem man in die virtuelle Wunderwelt eines Meisterwerkes eintauchen wird.
Publisher: 
Sony
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
05.12.2007 PS3
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
05.12.2007 (PS3)

Neustes Video

Das Abenteuer beginnt

Vorhang auf für Nathan Drake! Geht gemeinsam mit dem Schatzjäger auf die Suche nach alten, verlorenen Kulturen.

weitere Videos

88
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Uncharted - Drakes Schicksal

Aktuelles zu Uncharted - Drakes Schicksal

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Uncharted - Drakes Schicksal

Weitere Spiele aus der Uncharted-Serie

Uncharted-Serie anzeigen

Leser Meinungen

40 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 89

84

Jojoman32

16. Dezember 2016PS3: Starker Anfang von Nathan Drake

Von Jojoman32 (23):

Gebe es nicht bereits einige "Indiana Jones"-Videospiele dann würde ich sagen genau so muss es aussehen. In Uncharted übernimmt der Spieler die Kontrolle über Nathan Drake und begibt sich mit ihm auf die Suche nach dem Schatz seines berühmten Vorfahren Sir Francis Drake. Das Spiel besteht zum größten Teil aus Schießeinlagen, Kletterpassagen und dem Suchen nach versteckten Schätzen. Das positive ist, das macht sehr viel Spaß. Das liegt unter anderem auch an den großartigen Kulissen der Inseln, die ein wunderbares Dschungel Feeling erzeugen und für ein PS3-Spiel aus dem Jahr 2007 wirklich schön aussehen.

Es gibt ein großes Angebot an Waffen, so dass im Kampf-Teil durchaus für Abwechslung gesorgt ist. Darüber hinaus sind die Level-Abschnitte allerdings etwas linear. Das ist zwar nicht schlimm, da es trotzdem stets großen Spaß macht und bestens zu unterhalten weiß, aber ein Open World Spiel sollte man hier nicht erwarten. Nach etwa 8 Stunden wird man das Spiel durchgespielt haben, was zwar nicht besonders lange ist, aber da die Zeit bis dahin gut gefüllt ist und aufgrund der 4 möglichen Schwierigkeitsgrade und der guten Story besteht durchaus einiges an Wiederspielwert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Trez17

10. Juni 2015PS3: Anstregendes Fast-Meisterwerk

Von Trez17 (36):

Ich habe nun nach 8 Jahren endlich das damals doch recht stark gehypte Uncharted gespielt. Ich bin wahrlich kein Fan von Schießereien und umgehe diese Spiele so gut ich kann. Nach dem ich aber Indiana Jones gesehen hatte, wollte ich das Spiel unbedingt spielen und kaufte es für 10€. Es hat sich sehr gelohnt! Ich habe das Spiel gleich 3x durchgespielt und werde es mit Sicherheit irgendwann wieder spielen. Dabei ist das Spiel auf Schwer und extrem Schwer für nicht Ego Shooter Spieler sehr anstrengend.

Denn im Spiel gibt es schlichtweg extrem viele Stellen in denen ihr auf Gegner trifft. Zum einen ist das cool und herausfordernd, aber zum anderen wie schon erwähnt auf Dauer sehr anstregend und man kommt kaum dazu sich die schönen Gegenden anzuschauen. Dank der wirklich spannenden und wunderbaren Geschichte will man dennoch diese Schießereien hinter sich bringen und erfahren was Drake als nächstes macht.

Überhaupt punkten die Hauptfiguren extrem stark. Nathan "Nate" Drake ist einfach eine richtig coole Socke und ich fand ihn nach der Szene auf den Boot als zu Ellena "Rede nicht soviel und schieß´" sagt, einfach nur sympathisch. Daneben gibt es noch die erwähnte taffe Ellena und den super coolen O´Sullivan "Sully". Das Gameplay ist im großen und ganzen sehr gut. Das klettern ist einfach und man hat es schnell raus, schießen, ducken, abrollen und decken klappt alles wunderbar. Wenn man etwas bemängeln kann, dann das Nathan sich manchmal zu mechanisch bewegt. Nebenher fährt man auch mit den Boot oder einen CUV quer durch den Dschungel. Die Musik ist große klasse und macht aus jeder Stelle ein fulminantes Abenteuer. Das Spiel bietet soviel verschiedene Orte und weckt jedes mal den Abenteurer in sich und man will sich sogar mit den Inkas auseinander setzen.

Alles in allen ist das Spiel wirklich große Klasse und verleitet einen immer wieder zum wiederholen der Geschichte. Es hätten nur weniger Schießereien geben sollen und extrem schwer war unglaublich frustrierend.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

lordraven

09. März 2015PS3: Im Wald da sind die Räuber.

Von lordraven (4):

Ein Spiel, dass rundum gelungen ist?

Nachdem wir das Spiel in die Konsole geschoben haben fällt erstmal die kurze Ladezeit auf. Das Optionsmenü ist reichhaltig und wartet nach dem durchspielen mit ein paar Filmen und Boni auf.

Das Spiel selber ist, wie schon erwähnt rundum gelungen und gibt fast keinen Grund zur Kritik. Die Grafik ist sehr detailverliebt und verleitet immer wieder zur Umschau im jeweiligen Abschnitt. Wenn man nicht gerade beschossen wird. Ob im Dschungel oder in Gebäuden, die Umgebung ist wirklich prächtig und schön in Szene gesetzt.

Dann muss ich den Sound hervorheben. Die musikalische Untermalung des Spiels ist gigantisch und ein Meilenstein in der Spielewelt. Selten gelingt es Entwicklern so eine schöne Atmosphäre hervorzurufen.
Nathan Drake lässt sich mühelos durch die Levels steuern und folgt den Befehlen ohne langes Zögern.
Das Spiel stellt keine grossen Ansprüche an eure Geschicklichkeit und knifflige Situationen meistert man in der Regel nach dem dritten/vierten Versuch.
Verwendbare Fahrzeuge, die ihr hin und wieder nutzen dürft, runden den Spielspass noch ab.

Das Waffenarsenal ist von der Auswahl her etwas schlicht gehalten aber ausreichend. Highlight ist die MP40, die ihr gegen Ende des Spiels vorübergehend benutzen dürft.
Die Story ist gut durchdacht und nimmt den Spieler innerhalb kürzester Zeit gefangen. Spannung ist immer gegeben und man tut sich schwer, die Konsole zwischendurch mal auszuschalten.
Das Spiel hat mir von Anfang bis zum Schluss sehr gut gefallen und ihr könnt euch für die 20 Kröten nicht besser unterhalten lassen.

Kritisieren möchte ich zum Schluss den geringen Rätselanteil des Spiels. Die wenigen Rätsel stellen den Spieler vor keine grosse Herausforderung, und Hinweise erhaltet ihr im Notfall mittels der L2- Taste.
Ballerei steht im Vordergrund und ist nicht jedermanns Sache.
Dann hätte ein Stealthmodus dem Spiel noch gut getan und die Sache noch abgerundet. Vielleicht in einem der nächsten Teile?

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Nost

02. März 2015PS3: Großes Kino aus dem Jahre 2007

Von Nost (12):

Uncharted: ein Spiel, dass ich schön ofter durchgespielt habe und immer wieder gerne. Dacht ich mir nach all den Jahren, leg ich es noch mal ein...

Für ein Spiel aus dem Jahre 2007 hat es natürlich heute nicht mehr die beste Grafik, aber darüber sollte man sich im klaren sein bei so einem alten Spiel und drüber hinwegsehen. Trotzdem ist es immer noch klasse!

Die Story des Spiels ist einfach nur der Hammer und extrem fesselnd. Die Charaktere haben für mich einen unglaublichen Wiedererkennungswert, sodass man sich einfach nur auf den zweiten Teil der Spielreihe freut. Auch die Synchronisation der Charaktere ist gut und der Soundtrack erst recht. Viele Spiele leben von ihrem Soundtrack, genauso wie jeder Film. Und durch diesen wird das Abenteuer rund um Nathan Drake erst richtig filmreif.

Das Spiel zieht eine klare Linie: Story! Und das ist auch gut so. Abgesehen von den Schätzen, die man abseits des Spielgeschehens suchen und finden kann, haben sich die Entwickler von Naughty Dog anscheinend sehr gut auf die Storyline fixiert. Kletteraction und Ballerspaß! Was will man mehr? Naja, vielleicht ein bisschen weniger von dem Rumgeballere, denn davon hat man echt reichlich, sodass es ab und an mal etwas nervt. Vor allem, da es in diesem Bereich teilweise echt knifflig werden kann...

Das Klettern ist auch nicht sonderlich schiwerig und die "Rätsel" sollte jeder lösen können. Da hätte sich Naughty Dog doch etwas mehr anstrengen können.

Es gibt viere verschiedene Schwierigkeitsgrade: Einfach, Normal, Schwierig und Extrem Schwierig. Letzteren schaltet man erst nach Beendigen von "Schwierig" frei. Als Anfänger sollte das Spiel einen schon auf "Normal" fordern, auf "Schwierig" ist es nicht gerade leicht und "Extrem Schwierig" stellt selbst für Shooter- Profis eine echte Herausforderung dar.

Fazit: Tolle Grafik für ein 2007er Spiel und extrem geile Story! Bisschen zu viel Shooter, dafür zu wenig Rätsel für ein Abenteuer- Spiel, aber das macht die Uncharted- Reihe eben aus.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

Der_Rote_Shanks

17. September 2014PS3: Nicht der Knaller, der einem immer versprochen wird

Von Der_Rote_Shanks (68):

Zunächst muss ich sagen dass ich mir das Spiel erst letztes Wochenende im Kombi-Pack mit Teil 2 geholt habe, als Restposten für 16,99. Sonst hätte ich wahrscheinlich nie zugegriffen, da ich kein Freund von Ballerei bin...
Leider ist aber genau das der Großteil des Spiels, ständig ballern, in Deckung gehen und weiter ballern. Das finde ich sehr schade, da ich mir ein Spiel erhofft habe, das mich ähnlich an die PS fesselt, wie Indiana Jones an den Fernseher! Zwar sieht man dass Harrison Fords Abenteuer und Steven Spielbergs Inszenierung hier Modell gestanden haben, aber die Atmosphäre fehlt einfach. Mir fehlen spannende Rätsel, Erkundungen in alten Tempelanlagen mit Fallen, etc. Das passiert im Spiel zu selten! Rätseleinlagen habe ich im ganzen Spiel 3 gezählt (großzügig), Schießereien gibt es dagegen alle 20 Meter. Geklettert wird auch, aber das funktioniert leider nicht so gut wie in Assassin's Creed. Zu oft springt mir der Held genau dahin wo er nicht hin soll und wo ich ihn auch klar nicht hin schicke!
Die ersten 3 Kapitel haben genau das getroffen, was ich mir von dem Spiel erhofft hatte, danach kam dann die Ernüchterung da ich mich immer mehr in einem Shooter wiederfand. Das kann zwar auch Spaß machen, jedoch nicht mehr in dem Maße.
Die Story ist ganz brauchbar und erinnert an einen Sonntagsnachmittags-Abenteuerfilm, was hier durchaus positiv zu verstehen ist. Leider ist dagegen die Grafik nicht mehr so recht ansehnlich, nachdem man schon gesehen hat, wozu die PS3 in der Lage ist. Nachdem ich nun das Spiel durchgespielt habe, alles gesammelt habe was es zu sammeln gab und mir diverse andere Meinungen durchgelesen habe, muss ich sagen, dass das Spiel zwar kurzweilig Spaß macht, für mich aber nicht der top-Hit ist, für den es gefeiert wird. Dazu fehlen einfach Aufgaben neben der ganzen Ballerei und das Lösen von Rätseln bzw. überhaupt das Selberdenken kommt mir hier viel zu kurz. Insg. nur brauchbar.
Hoffentlich kann Teil 2 da noch ein par Schüppen drauf legen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

82

only_bock

27. August 2014PS3: Von sich selbst überholt

Von only_bock (12):

"Uncharted" ist ein gutes Spiel, aber heute, auch durch die eigenen Nachfolger, wirkt es nicht mehr taufrisch.
Das Spiel handelt von Nathan Drake, einem jungem Schatzsucher und Nachfahren Sir Francis Drakes, welcher sich bereitwillig in die größten Abentuer stürzt. Im ersten Teil der Reihe begibt er sich auf die Suche nach El Dorado. Dabei kommen ihm allerdings einige Leute in die Quere. Und was die Nazis damit zu tun haben, erfahrt ihr, wenn ihr die Story spielt. So viel sei gesagt: Die Geschichte ist unterhaltsam, wenn auch meiner Meinung nach auch nicht die spannendste. Ein bisschen Gefallen an Trash und Abenteuerfilmen wie Indiana Jones sollte man wohl haben.

Das Gameplay des Third-Person-Shooters ist gut. Schieß- und Kletterpassagen dominieren das Spiel. Während die Schießereien schon mal relativ fordernd ausfallen können, sind die Kletterparts alle recht einfach. Kleinere Rätseln gibt es wie im Genre üblich auch, diese sollten aber keinen wirklich überfordern. Hat man zuerst einen anderen Titel der Reihe gespielt, wird man womöglich das Feature vermissen, während des Kletterns mit der Handfeuerwaffe zu schießen.

Insgesamt ist das Spiel sehr actionreich gehalten, wenn auch noch nicht so extrem Sprektakulär wie die Nachfolger. Die vielen geskripteten Stellen, die cool aussehen, aber leicht zu spielen sind, erwecken den Eindruck, einen Film zu sehen. Da spielt auch die damals bombastische Grafik mit. Mitlerweile lockt sie zwar keinen mehr hinterm Ofen hervor, reicht aber locker noch aus. Einen schlechteren Eindruck macht die Snychronisation. Die Sprecher sind zwar gut, allerdings verschmelzen Sie in den Cutscenes nicht mit den Umweltgeräuschen, es wirkt irgendwie blechern.

Heute würde ich Uncharted nicht mehr allen empfehlen. Wer gute Action zum kleinen Preis sucht, ist mit den Nachfolgern bei schönerer Graphik besser bedient. Heute ist der erste Teil eher etwas für Fans der Serie, die es trotz der storythechnisch niedrigen Relevanz einmal gesehen haben wollen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

gelöschter User

29. Juli 2014PS3: Beruf: Schatzjäger

Von gelöschter User:

Ihr seit mit einer hübschen Reporterin auf einem alten Schiff, irgendwo im Meer vor Panama. Die Sonne scheint, die Wellen rauschen und Piraten wollen euch im Meer versenken. Was?! Tja, wenn man Nathan Drake kennen lernt, kann man sicher sein, dass es nirgendwo sicher ist.

Der erste Teil der Uncharted-Reihe führt euch über ein paar kleine Umwege auf eine abgelegene Insel, die mit Dschungel und alten Tempelanlagen nur so überwuchert ist. Doch als wäre das nicht schon abenteuerlich genug, gibt es sogar eine verfallene Geisterstadt aus der spanischen Kolonialzeit. Doch was wollen Schatzjäger Nathan, der treue Gefährte Sully und die schlagfertige Reporterin Elena eigentlich genau auf dieser Insel? Es geht um nichts geringeres als El Dorado. Eine riesige goldene Statue. Aber leider sind unsere Helden nicht die einzigen, die von der Statue Wind bekommen haben und so kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen, in Form von roher Gewalt! Aber mal im Ernst: Ohne wäre es doch auch langweilig, oder?

Technisch macht das Spiel auch einiges her. Die Steuerung ist einfach und schnell erlernt. Die Sounds sind passend, genauso wie der Soundtrack, der für die richtige Stimmung sorgt. Aber am beeindruckendsten ist die Grafik. Es mag vielleicht langweilig erscheinen, nur durch Dschungel und Tempel zu rennen, aber man kann sich nicht satt sehen. Die Welt ist super umgesetzt und grade das Wasser stellt alles in den Schatten. Was kann man sonst noch sagen? Story: toll. Charaktere: toll Umsetzung: toll. Dieses Spiel ist quasi die perfekte Mischung aus “Indiana Jones“ und “Tomb Raider“. Ein sehr gutes Actiongame!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

redsf

12. Februar 2014PS3: Action mal anders

Von redsf (133):

Bei Uncharted taucht ihr von Anfang an in eine sehr gute und mitreisende Geschichte ein, die von einer Art männlichen "Lara Croft" als Hauptcharakter hat, allerdings ist Drake viel besser da echt viel investiert wurde, um seine Bewegung, sein auftreten und auch die anderer Charaktere im Spiel, sehr lebensnahe zu gestalten und das ist gelungen!

Kurzer Einblick in die Geschichte: Drake glaubt, ein Nachfahre von Sir Francis Drake zu sein und hat einen Ring, der ihn zu seinem Grab führt. Was er darin findet, ist der Weg nach El Dorado.

Kurzum begibt man sich auf Schatzsuche, die dann ziemlich wild aus dem Ruder gerät.

Die Grafik ist ziemlich genial aber leider etwas extrem ausgefallen, so das die PS3 manchmal damit etwas überfordert ist und kleine (für Spielbarkeit unwichtige) Fehlerchen macht, weil sie mit dem Laden der Daten ab und zu nicht ganz hinterher kommt.

Auch wurde etwas zu viel in die Charaktere und etwas weniger in die Umgebungsgrafik investiert, was aber trotzdem den Spielspass nicht auch nur ein bisschen trübt!

Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr leicht wenn man es mal raus hat. Der Sound ist echt atemberaubend gut!
Alles in allem ein verdammt gutes Spiel, das Tomb Raider etwas ähnelt, aber in vielen Punkten einfach nur besser ist!

Extrem gut geeignet für Einsteiger und unerfahrene Spieler, dank einfach gehaltener Steuerung und guten Tutorium-Anweisungen im Spiel. Für Fans von Action pur und Besitzer einer PS3 ein absoluter Pflichtkauf!

Da diese Meinung nachdem "The Last of Us" raus kam verfasst wurde, was grafisch noch viel, viel besser ist und auch von der Steuerung her anspruchsvoller und meiner Meinung nach besser ist, deshalb die beiden Teilbewertungen mit nur 4 Sternen. Auch die 95. Hätte ich die Meinung verfasst wenn es neu gewesen wäre, hätte es 99 und 20 Sterne bekommen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

shadowlp0610

02. Januar 2014PS3: Sehr guter Start für eine sehr gute Spielreihe

Von shadowlp0610 (3):

Was ich schon einmal sagen kann ist, als ich es zum ersten Mal spielte, war mir sofort klar dass ich auch den anderen Teil(denn ich hatte leider den zweiten schon vorher gespielt) sofort spielen musste. Im großen Ganzen war das Spiel leider sehr kurz, zwar eine sehr gute Grafik aber trotzdem viel zu kurz. Was ich auch mit dem zweiten Teil vergleichen kann, ist das es dort viel zu wenig Klettersituationen gab, man hatte fast dauernd nur herumschiessen müssen. Gute Tracks hatte Uncharted zwar auch nicht, aber das ist ganz normal für solche Actionspiele. Also meiner Meinung nach ist diese Reihe einer der besten Spielreihen neben einigen anderen und dazu gehört Uncharted Drakes Schicksal einfach!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

97

lsvk100

14. März 2013PS3: Hammer Atmosphäre, viel Action, doch leider etwas zu kurz

Von lsvk100 :

Das Spiel "Uncharted Drake's Schicksal" Ist wirklich eines meiner Lieblingsgames das in meiner kleinen Sammlung von PS3-Games steckt. Für mich ist es wirklich ein Teil meiner Playstation Geschichte, denn wer als PS3-Zocker dieses Game verpasst, verpasst wirklich ein HAMMER Spiel, denn es ist kein zweites Tomb Raider sondern ein größtenteils auf grobe Schießereien ausgelegtes Action-Spiel mit auflockernden und eher simpel gehaltenen Klettereinlagen. Obwohl es leider, meiner Meinung nach, zu wenige Missionen hat, habe ich sehr viel Zeit, Emotionen (mit wilden Gefühlsausbrüchen) und vor allem Spaß in das Game investiert. Nun möchte ich auch nochmal die Pro's und Con's auflisten:

- Atmosphäre ist Super. Man kann sich richtig in das Spiel hineinversetzen.
- SUPER Grafik. Für das Jahr 2007. Kann sogar heute noch mit anderen, neueren Spielen mithalten.
- Tolle Charaktere, mit eigenen Charaktertypen.
- Action pur. Keine Mission ohne Action
-----------------------------------------------
- Zu kurzes Gameplay mit gerade mal etwa 20 Missionen!!

Trotzdem sehr empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung