Wargame - European Escalation

Wargame - European Escalation ist ein Spiel aus dem Genre Strategie. Der erste Release des Spiels war am 24.02.2012 für die Plattform PC. Auf dieser Seite und in der dazugehörigen Übersicht findet ihr alle wichtigen News, Gerüchte, Infos und Trailer zu Wargame - European Escalation. Außerdem versorgen wir euch gemeinsam mit unserer Community nach Möglichkeit mit zahlreichen Tipps und Tricks zu Wargame - European Escalation. Aktiviert weiter unten den News-Agenten für dieses Spiel, um bei den neuesten Infos zu Wargame - European Escalation sofort per E-Mail informiert zu werden.
  • PC
Publisher: 
Dtp
Genre: 
Strategie
Letzter Release: 
24.02.2012 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
24.02.2012 (PC)
spieletipps-Wertung

Lösungen & Tipps

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Wargame - European Escalation

Bilder & Videos

Wargame- European Escalation Launch-Trailer

Leserwertungen

86
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 6 Meinungen
PC: Amateure reden über Taktik, Profis über Logistik
08. Februar 2013
91

PC: Amateure reden über Taktik, Profis über Logistik

Von
„Amateure reden über Taktik, aber Profis über Logistik. “ Dieses Militärsprichwort trifft beim Vergleich von R. U. S. E. und Wargame European Escalation zu. Während es sich bei R. U. S. E. eher um Täuschung, Strategie, und Taktik dreht, gehört bei Wargame viel mehr dazu. Man muss vielmehr darauf achten, dass die Panzer, Artillerie, usw. genug Munition und Treibstoff haben. Und auch wenn es nur um Kleinlichkeiten geht muss man aufpassen z. B. Panzer sind vorne besser gepanzert als hinten oder dass die Moral schnell den Bach runter geht wenn die Einheit stark unter Beschuss steht. Im Multiplayermodus werdet ihr die meiste Zeit verbringen, aber natürlich gibt es auch solche Noobs die die ganze Zeit mit Artillerie rumknallen. Das kann natürlich auch effektiv sein aber es nervt meistens nur und raubt selbst dem größten Fan des Spiels den Spielspaß. Ich finde: „Ein gutes Spiel! Aber man hat nicht so oft das Erlebnis eine gute Schlacht gespielt zu haben, da die Gegner wie gesagt die ganze Zeit mit Artillerie rumschießen oder die Verbündeten geben gleich auf nur weil sie ein paar Einheiten verloren haben. Aber nicht desto trotz ist es ein Gutes Spiel.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Fehlende Liebe zum Detail
08. Februar 2013
60

PC: Fehlende Liebe zum Detail

Von gelöschter User
Wargame European Escalation (im folgenden "WEE") hat mit RUSE einen meiner Meinung nach bombastischen Vorgänger gehabt, von dem die Entwickler viel lernen konnten. Leider wurde nichts (gutes) bis auf die Zoom-Engine ("Iris-Zoom-Engine") übernommen. Das Spiel ist im großen und ganzen ein Flopp. Die von Anfang an geringe Anzahl von Spielern im Onlinemodus spiegeln dies wider. (Zu Release waren es ein paar Tausend, jetzt ein Jahr nach dem Release wenn überhaupt noch 1000) Aber wenn man WEE einmal intensiv gespielt hat weis man auch warum. Bei RUSE war der Reiz "Mega-Schlachten" führen zu können durch Basenbau da. Man konnte immer mehr Einheiten in die Schlacht bringen. Dieses sehr erfolgreiche Konzept aus RUSE wurde verworfen. Stattdessen startet man mit einer begrenzten Geldmenge und bastelt sich eine Armee auf dem Schlachtfeld zusammen. Man kann zwar "Kommandozonen" einnehmen, welche einem Geld verschaffen, wovon man dann neue Einheiten in die Schlacht hereinholen kann, aber das ist nicht so viel, als dass man von einem echten Krieg sprechen könnte. Und da komme ich zum nächsten Punkt: Jede Seite war hochgerüstet mit Zehntausenden Panzern im Kalten Krieg warum greift die UdSSR (in der Kampange) West-Deutschland dann mit rund 10 T-34 (Zweiter Weltkriegspanzer ( --> schlecht an, wenn Tausende Moderne Panzer über die Grenze hätten rollen können? Vorallem da auf den Cover geworben mit "[. ] befehligen Sie in intensiven Schlachten hunderte von Einheiten [. ]". Das Spiel ist nur für eine Hand voll Leute interessant und für die breite Masse nicht geeignet! Ich bin wirklich enttäuscht, da RUSE top war und ich mir eine Steigerung vom Nachfolger erhofft hatte.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Gutes Strategiespiel mit wenigen Mängeln
24. Dezember 2012
92

PC: Gutes Strategiespiel mit wenigen Mängeln

Von
Das Spiel ist alles in allem sehr gut und auch realistisch, jedoch sind die Geschwindigkeitswerte, Reichweiten der Fahrzeuge und Reichweiten der Munition nicht so ganz in Einklang zu bringen. So sollen Fahrzeuge also 300km oder weiter fahren können, wenn man die diagonale Kartengröße sich jedoch anschaut, sind die kleinen Karten oft 42km lang. Wenn man aber einen Flakpanzer über die Diagonale schickt, so bleibt er auf halber Strecke liegen, was ärgerlich ist, aber man gewöhnt sich dran. Nun zu den Fraktionen. Die NATO hat an sich das bessere gesamt Paket an Fahrzeuge, der Warschauer Pakt gleicht dies jedoch sehr gut mit Masse, günstigeren Einheiten und sehr hohen Reichweiten bei Panzer- und Flugabwehrraketen aus. Sehr gut ist es gelungen, dass die Einheiten nicht unbegrenzt Munition haben und man so immer Munition nachliefern muss. Zudem gibt es zu jeder Einheit ein Gegenstück, es handelt sich also um ein Schere-Stein-Papier-Prinzip. Nur wirklich teure Panzer wirken teilweise zu stark, wobei man dies auch mit den teuren Helikoptern oder den entsprechenden Fahrzeugen lösen kann, es gewinnt also der, der die beste Mischung an Einheiten mit der richtigen Strategie kombiniert. Die Kampagne ist nicht der Bringer, aber dafür hat der Multiplayer es in sich, wer also Wert auf ein Strategiespiel mit "echten" Gegnern legt, der liegt bei Wargame genau richtig. Schade ist es, dass es keine Flugzeuge gibt, was aber im Nachfolger Wargame - Airland Battle nachgeholt wird. Zudem bedaure ich es, dass es so "wenige" Einheiten sind, wobei man auch hier schon ins Grübeln kommt, welche Fahrzeuge man mit aufs Schlachtfeld nimmt. Das Spiel punktet bei mir mit den kostenlosen DLC, da ich mir nur ungern DLC zu Spielen kaufe, so schont man sein Portmonnaie und kann ohne weiteres den Nachfolger ins Auge fassen. Für mich sollte dieses Spiel in keiner Sammlung fehlen und bietet viel Spaß, da man immer wieder neue Situationen geboten kriegt.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Top oder Flop?
04. August 2012
90

PC: Top oder Flop?

Von
Wargame-European Escalation ist das mit Abstand am meisten auskalkulierte Strategiegame das ich kenne. Es spielt in der Zeit des Kalten Krieges und folgende Länder sind mit Einheiten dabei: Die DDR, die BRD, Polen, Tschechien, die UdSSR, die USA, Großbritannien & Frankreich, also einfacher gesagt, der Warschauer Pakt vs. die NATO. Es gibt wirklich extrem viele Einheiten, angefangen von normalen Scharfschützen, als Infanterie über verschiedenste Ausführungen des deutschen Leopard Panzers bis hin zum Cobra Helikopter der Amis. Mit über 500 Einheiten, ist es das wirklich größte Strategiegame, das ich je gesehen habe. Es können keine Gebäude gebaut werden, außer Versorgungstationen. Es müssen Plätze eingenommen werden, die z. B. Alpha, Echo oder Dimitri heißen, um Punkte zu bekommen, die man braucht, um neue Einheiten in den Kampf schicken zu können. Wenn man dann eine Einheit ausgewählt hat, kann man diese dann an jeden beliebigen Platz schicken, sogar in Wälder, was beim Vorgänger R. U. S. E. nicht gelang, zumindest bei den meisten Einheiten. Man kann die Einheiten sich sogar schneller bewegen lassen, dann fahren sie auf die Straßen und schalten einen Gang höher. In den Missionen und den Online Partien können Sterne gesammelt werden, welche gebraucht werden, um neue Einheiten freikaufen zu können. Die Grafik ist auch super, sie ist noch einen Tick besser, als bei R. U. S. E. welche ja auch schon sehr gut war. Man kann wieder von der Satellitenansicht bis zu jeden einzelnen Panzer, oder Infanteristen zoomen. Der Onlinemodus ist wieder ähnlich wie bei R. U. S. E. es gibt Level, die man erhöhen muss, um in höhere Liegen zu kommen, allerdings funktioniert das nicht immer, ich bin Level 10 und kam zu Gegnern mit Level 90. Es können Decks, wie bei Yu-Gi-Oh! gebaut werden, mit eigenen Einheiten, die man gerade erst freigeschaltet hat, um den Gegner zu besiegen. Am Anfang startet man mit dem NATO oder Pakt Starterdeck. Tolles Game. Jedoch schwierig. Doch Kaufenswert.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Aufklärung ist alles
11. April 2012
90

PC: Aufklärung ist alles

Von
Ich bin ein großer Fan von Spielen wie Sudden Strike. Das ist natürlich genau mein Ding. Was auch in meiner Zeit bei der BW, immer wieder endscheidend war ist auch bei diesem Game von immenser Wichtigkeit. Aufklären, aufklären und aufklären. Was noch fehlt sind unterschiedliche Wetterbedingungen, auch könnte ich mir vorstellen Tag und Nacht mit ein zufügen wobei Nachts eben nicht soviel passiert (Echtzeitsimulation). An Steuerung und Tastenbefehle kann man sich recht schnell gewöhnen, interessant finde ich auch die Gestaltung der Maps mit original Ortsbezeichnungen. Also meiner Meinung nach ein gelungende Variante einer Kriegssimulation.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
1 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Wargame - European Escalation
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website