Wipeout 2048

Steuerung und die passende Musik sorgen für viel Fahrspaß. Wer sich von den langen Ladezeiten nicht ausbremsen lässt, riskiert eine Probefahrt.
  • PS Vita
Publisher: 
Sony
Genre: 
Rennspiel
Letzter Release: 
22.02.2012 (PS Vita)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
22.02.2012 (PS Vita)
83
spieletipps-Wertung

Lösungen & Tipps

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Wipeout 2048

Bilder & Videos

Leserwertungen

83
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 8 Meinungen
PS Vita: Cooler Sci-Fi-Highspeed-Trip
23. Mai 2016
83

PS Vita: Cooler Sci-Fi-Highspeed-Trip

Von gelöschter User
Ihr liebt coole Techno-Mucke wie Deadmau5? Ihr hasst Star Wars Episode 1, liebt aber das Pod-Rennen über alles? Ihr seid absolute Racer-Fans? Ja?! Dann seid ihr bei WipeOut 2048 genau richtig! WipeOut 2048 kommt mit einem schönen Single- und Multiplayer-Content daher, der euch auf verschiedene Strecken in verschiedenen Modis schickt. Diese machen allesamt Spaß, egal ob in einfach Rundkurs- oder Sprint-Rennen, Zeitfahren, den echt coolen Kampf-Events oder die sehr kreativen Zonen-Events, die euer Können im immer schneller werdenden Schlitten herausfordern. Das Geschwindigkeitsgefühl ist dabei herrlich, jeder Aufstieg in eine neue der fünf Tempoklassen steigert den Spaß weiter. Auch die Vielzahl an Fahrzeugen ist großartig. Von verschiedenen Herstellern können Spieler jeweils ein Tempo-, Jäger-, Wendigkeit- und Prototyp-Modell erspielen, die allesamt einzigartige Fahrerlebnisse bieten, was wirklich eine großartige Abwechslung bietet. Das Tempo-Rennen läuft dabei jederzeit flüssig ab und ist für ein Handheld-Spiel sehr ansehlich. Doch begeistert mich vor allem der Sound. Stimmige Techno-Musik untermalen das coole Futuristic-Racer-Szenario perfekt und die Fahrzeuge geben einen herrlichen Motorsound ab! Fazit: WipeOut 2048 ist ein unterhaltsames und kurzweiliges Handheld-Vergnügen. Ein Paradebeispiel für Handheld-Rennspiele!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS Vita: Schön ja, gut weniger
04. Oktober 2013
76

PS Vita: Schön ja, gut weniger

Von
Gut ist, wenn auch nicht so schön wie bei Ridge Racer (PSP),maximal der Introfilm.Wobei mich persöhnlich die futuristischen Wagen kurz bevor es Flieger werden eher reizen würden.Meißt wird man die A-Klasse eh nie erreichen wenn man das Gen halt nicht hat mit der wenig hilfreichen Steuerung klar zu kommen.Der Flieger gegen den man nach ca. 30 Events antritt ist eh schneller als man selbst auch bei einem direkten Treffer die halten höchsten den Spieler auf was fast gar nicht mehr nötig ist,man kommt eh nicht hinterher. Egal wie man die Steuerung anlegt bei dem Tempo(wenigstens ist hier nun wirklich Tempogefühl) und für jeden dem sich bei Hand Augen Koordination nicht eins werden wollen mit dieser Steuerung genannten "Genialität" ist das Game so hübsch es auch anzuschauen ist,sehr schnell praktisch unspielbar. Gottlob hats mich nix gekostet. Für mich sind aber Rennspiele generell fern jeglicher Realität da kann das Schadensmodell noch so realistisch sein würde sich ein Fahrzeug wie mit einem Gamepad steuern wären wir alle schon tot. Grotesk übertriebene Strecken was deren Verlauf angeht,Gegner die dich schon kurz nach dem Start fast schon wieder überholen,der kleinste Rempler wirft dich um minuten zurück,aber wirfst du dem gegner ne Atombombe vor den Kühler wird der nich mal langsamer für bruchteile von Millisekunden. Für vollendeten Spaß wohl nur für hartgesottene Eltespieler. Ansonsten Punktet das Game was den Sound angeht dreh die Vita voll auf und dir klingeln die Ohren so dröge unvollkommen ist die Fähigkeit der Vita Klangtechnisch dann doch nich.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS Vita: Hochgeschwindigkeitsrennen zum Mitnehmen
29. November 2012
90

PS Vita: Hochgeschwindigkeitsrennen zum Mitnehmen

Von
Wer bereits die vorherigen Teile der Serie kennt, wird mit der neuesten Generation so manche Überraschung erleben. Es handelt sich zweifelsohne noch um ein echtes WipEout, aber so viele - oft kleine - Änderungen(wie das lockerere Handling der Gleiter) gab es seit einigen Jahren nicht mehr. Aber erst mal langsam: Auf der PSVita ist das Spiel unbestritten eine echte Grafikbombe. Man muss zwar mit 30 Bildern pro Sekunde auskommen, aber das fällt ehrlich gesagt gar nicht auf. Die Strecken sind wunderschön gestaltet, die Effekte im Zonenmodus unterscheiden sich wieder sehr stark vom Vorgänger HD/Fury auf der PS3 und noch mehr Details auf den Fahrzeugen könnte man auf dem Display der portablen Konsole gar nicht mehr erkennen. Der Soundtrack ist meiner Meinung nach der einzige Minuspunkt beim Sound. Die alten Klassiker, die man schon von vielen früheren WipEout-Titeln kennt, sind verschwunden und wurden durch andere Lieder ersetzt, die zwar auch nicht schlecht sind, aber auf Dauer einfach auf die Nerven gehen. Dafür haben die genial röhrenden Motorengeräusche jetzt erstmals ihren großen Auftritt und sind jetzt nicht mehr so unscheinbar. Der Multiplayer macht mindestens so viel Spaß wie die Kampagne, die eindeutig einfacher ist als bisher gewohnt. Mit der Zeit wünscht man sich aber mehr Optionen in der Lobby, die man dank dem DLC("HD/Fury Pack") teilweise mit dem Crossplay-Feature erhält. Apropos DLC: Dieser holt den PS3-Teil WipEout HD samt der Erweiterung Fury fast komplett auf die Vita, inklusive der Fahrzeuge und Spielmodi. Durch das oben erwähnte Crossplay kann man sich mit PS3-Spielern messen, während man diese PS3-Version im PSN auch noch gratis zum DLC bekommt - ein absolutes Must Have! So großzügige DLCs sind selten, vor allem um den Preis von ca. 13€. Das einzige Feature, das man als WipEout-Fan ein wenig vermisst, sind die freien Rennen. Insgesamt kann ich aber eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS Vita: Genieß die Fahrt
25. November 2012
87

PS Vita: Genieß die Fahrt

Von
Das Spiel beginnt mit einem Startvideo. Es zeigt einem wie die Rennfahrzeuge sich im Laufe der Zeit verändert haben. Das Startraumschiff, der Feisar Tempo. In den Jahren 2048 bis 2050 muss man auf zehn verschiedenen Strecken, vier verschiedene Rennarten fahren und Meister des Anti-Gravity Racing Championchips werden. Insgesamt gibt es 65 Rennen. Es gibt drei verschiedene Raumschiffarten: Tempo, Jäger und Wendigkeit. Dazu kommt von jeder der fünf Marken noch ein Prototyp der immer eine große Stärke und eine große Schwäche der Kriterien, Tempo, Hanling, Gesundheit und Feuerkraft hat. Es gibt den normalen und den Elite-Rang. Der normale Rang bringt einem 10000 EP, der Elite-Rang bringt weitere EP. Mit den EP-Punkten bessert man seinen Rang auf. Alle zehn Ränge, wird ein schwieriges Rennen freigeschaltet bei dem man ein Prototyp Fahrzeug freischalten kann. In den Rennen gibt es extra etwas mit dem Mann Fotos aus selbst-definierbaren Perspektiven machen kann. Dafür wurde die Screenshotfunktion der Vita abgeschafft. Die Grafik des Spiels ist wirklich beeindruckend. Die Vorstellung der Industrie- und Technikwandlung wird deutlich und es wurde sehr auf Einzelheiten geachtet. In jedem Rennen gibt es Abkürzungen. Man kann im Online-Modus gegen PS3-Fahrern Rennen fahren. Bis zu acht Spieler können an einem Online-Rennen teilnehmen. Es werden da auch immer nach jedem Rennen neue freigeschaltet und man kann zwischen einem Kampf- und einem normalen Rennen wählen. In der Community werden einem die WipEout Aktivitäten der PSN-Freunde angezeigt. Die Steuerungsmöglichkeiten sind WipEout, Berühren & Neigen und Rennfahrer. Die Piloten-Unterstützung hilft einem bei zu schweren Rennen. Man kann sie auf AUS, NORMAL und EXTREM stellen. Während der Rennen werden passend Elektro-Songs gespielt. Man kann insgesamt 31 Trophäen sammeln. Das Spiel ist sehr schnell. WipEout ist ein Spiel mit dem man Spaß haben kann, vorrausgesetzt man kommt weiter. Einen Kauf ist es wert.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS Vita: Das momentan beste Rennspiel für Sonys neuen Handheld
07. August 2012
99

PS Vita: Das momentan beste Rennspiel für Sonys neuen Handheld

Von
WipEout 2048 war mein erstes Spiel für die PS Vita. Es macht einfach riesen Spaß, die Rennmodi und die Strecken sind Abwechslungsreich und es gibt von fünf teams vier verschiedene Gleitervarianten, die auch alle einem merklichen unterschied haben beim Fahren. Im Laufe des Spiels gibt es sogeannte A Herausforderungen, die ziemlich schwer sind. Da sitzt man schon mal mehrere Stunden dran, aber man darf niemals aufgeben, weil irgendwann schafft man diese Rennen auch. Die Grafik dieses Spiels ist unfassbar gut. Da merkt man wirklich was in der Vita steckt. Für fans von Rennspielen spreche ich hiermit eine ganz klare Kaufempfehlung aus.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Wipeout 2048
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website