World of Tanks

World of Tanks kommt als globales Mehrspieler-Phänomen auf die PS4. Euch stehen fünf Fahrzeugklassen unterschiedlicher Nationen zur Verfügung hier sind Übersicht und Staregie gefragt.World of Tanks ist für alle Spieler mit einem PlayStation Network-Konto kostenlos spielbar. Um seine Panzer auf dem Feld zu bewegen wird kein PlayStation Plus benötigt.
  • PC
  • PS4
  • Xbox One
  • Xbox 360
Publisher: 
Wargaming.net
Genre: 
Strategie
Letzter Release: 
12.04.2011 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 12
Auch bekannt als: 
WoT
Releases: 
12.04.2011 (PC)
19.01.2016 (PS4)
28.07.2015 (Xbox One)
12.02.2014 (Xbox 360)
80
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

Tipps und Tricks

Erfolge und Trophies

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu World of Tanks

Bilder & Videos

Die Evolution der Grafik

Im Video sprechen die Entwickler von World of Tanks zu den optischen Veränderungen des Spiels mit dem Launch der Version 1.0.

Weitere Spiele aus der World of Tanks-Serie

Leserwertungen

81
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 78 Meinungen
PC: Das Spiel was von eigner Hand zerstört wird
07. Januar 2019
60

PC: Das Spiel was von eigner Hand zerstört wird

Von
Dieses Spiel ist mit der Zeit leider untragbar geworden. 1. Wargaming verarscht regelrecht die eigenen Kunden, bei Support Anfragen wird man lediglich mit "Copy-Paste" Antworten abgespeist und bekommt keine vernünftige Antwort. 2. Bananencode fürs treffen von Verbündeten, ein Verbündeter trifft dich absichtlich und macht dir über die Hälfte der Leben als Schaden, als Reaktion schießt du ihm 2-3 mal in die Räder um Ihn fern von dir zu halten. Was macht der Banencode? Du wirst als blau markiert und bist nun zum Abschuss freigegeben, ohne jeglichen Schaden angerichtet zu haben. 3. Das Matchmaking, wenn man nicht die gleiche Konstellation 2 mal hinbekommt, versucht das System "Ersatz" zu finden und tauscht gewisse Panzer aus, um das Match möglichst zu balancieren. Problematisch wird es hierbei jedoch, wenn ein o-i und ein kv-85 gleichgesetzt werden und man hier im 1v1 Vergleich als kv-85 in keinster Weise etwas ausrichten könnte. Leider ist dies kein Einzelfall und es gibt oftmals sehr unfaire Konstellationen im Spiel. 4. Ruski blyad Ihr wollt op sein? Dann spielt die Russen, mehr gibt es nicht mehr zu sagen, durch das ständige hinzufügen und erweitern der Panzer sind ein großteil der alten Panzer regelrecht nutzlos geworden im Vergleich der komplett overpowerten Russen. (Besten Beispiele hierfür der Tree des Objekt 430 u medium Panzers, oder der neu hinzugefügte 2. Td Pfad) 5. Community wie bei League of Legends, stellt euch darauf ein, regelmäßig Leute zu haben die beleidigen sind. Fazit: Nach 7 Jahren spielen, habe ich nun den Schlussstrich gezogen und würde niemanden die Erfahrung die ich gemacht habe empfehlen! Gruß C.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox One: Gut, aber nicht ganz einfach
10. März 2017
95

Xbox One: Gut, aber nicht ganz einfach

Von
World of Tanks ist meiner Meinung nach ein großartiges Spiel. Ich muss zugeben, dass der Anfang sehr schwer ist. Wenn man noch nicht so richtig weiß, wie das Spiel funktioniert, kann es durchaus ziemlich frustrierend sein. Aber wenn man viel Zeit und Mühe investiert, und die wichtigsten Aspekte des Spiel verstehen lernt, kann man sehr viel Spaß haben. Jede Nation hat ihre eigenen Vor- und Nachteile gegenüber anderen. So haben die deutschen Fahrzeuge im allgemeinen sehr gute Präzision und hohe Durchschlagskraft, die Sowjetischen Panzer überzeugen durch große Kanonen. Für fast jeden Spielstil gibt es mindestens einen passenden –zumeist jedoch viele passende– Panzer. Die Maps bieten unterschiedlichste Umgebungen. Egal ob Stadt, Hügellandschaft oder offenes Feld, auf allem kann gekämpft werden. Die Kämpfe selbst werden auf kurze bis mittlere Entfernungen geführt, können aber auch auf große Distanzen geführt werden. Das Gameplay würde ich als vergleichsweise langsam beschreiben. Wer Spiele wie Battlefield oder CoD gewohnt ist, wird es wohl schwer haben. Jede Entscheidung muss wohl überlegt sein. Allein kann man fast nichts ausrichten, man muss im Team arbeiten. Das ist wohl der einzige Minuspunkt, den ich dem Spiel geben muss. Richtiges Teamplay ist leider relativ selten, sodass man durchaus schon zu beginn einer Runde keine Chance mehr hat zu gewinnen. Aber es geht nicht nur ums Gewinnen. Wer sich davon löst, hat großen Spaß, neue Panzer freizuschalten, die Gegner zu besiegen und neues über Panzer und Taktiken zu lernen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Eine Klarstellung
08. Februar 2017
85

PC: Eine Klarstellung

Von
Viele Meinungen die man hier lesen kann Zielen häufig darauf ab, dass das Spiel Betrug sei (Manipuliertes Matchmaking) und generell nur Geld abzocke ist. Wegen der Geldausgaben: Wargaming ist ein Unternehmen wie jedes andere auch. Es hat angestellte welche das Unternehmen bezahlen muss. Und da sich Geld nicht drucken lassen kann, muss man es durch das Spiel verdienen. Das Passiert durch Premium-Panzer, Premium-Spielzeit und Gold zum Umwandeln. Dies bedeutet aber nicht, dass man bevorzugt wird im MM (Matchmaking) oder ein besseres Team bekommt. Es dient lediglich dazu schneller im Spiel voranzukommen. Premium Panzer kann man sich zwar für Echt Geld kaufen das bedeutet aber nicht, dass sie besser sind als andere in ihrer Stufe. Vergleicht man Premium Panzer mit anderen auf seiner Stufe, so sind sie meistens sogar schlechter bzw. schwieriger zu spielen. Dafür haben sie aber den Vorzug der besseren Gelderzeugung, der schnelleren Besatzungsausbildung und der besseren Kreierung von Erfahrungspunkten. Es ist KEIN Pay to Win. Alles was man sich mit Gold kaufen kann (z.B. Premium Munition) kann man auch mit Silbermünzen (normale Währung im Spiel) bezahlen. Kaum einer verballert ausschließlich Premium Munition (Es lohnt sich nicht und geht ganz schön ins Geld). Es spielt auch keine große Rolle, da sich nur die Durchschlagskraft und nicht der Schadenswert ändert. Natürlich ist es nicht historisch genau, wie War Thunder. Soll es auch gar nicht. Es soll ein Balancing haben, womit man Spaß haben kann. Das ist aber an sich auch der größte Knackpunkt. Das Balancing der Panzer stimmt nicht immer. Aber man merkt das Wargaming daran arbeitet. Ich spiele das Spiel jetzt schon über drei Jahren und es hat sich vieles verändert. Manches gut und manches nicht so gut. Man merkt aber, dass die Entwickler Wert auf ein gutes Spielerlebnis legen und versuchen auf die Wünsche der Spieler-Schaft einzugehen. Das sowas Zeit braucht und nicht alles machbar ist, ist nachvollziehbar.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Fast wie "Herz aus Stahl", nur kürzer und tödlicher
29. Oktober 2015
80

PC: Fast wie "Herz aus Stahl", nur kürzer und tödlicher

Von
WoT (World of Tanks) wieder mal aus einer russischen Softwareschmiede, naturalistisch und knallhart, wie das Volk selber. Das Einstiegstutorial für richtiges Umgehen mit dem Panzer, schon mal lobenswert. Für 32er System Besitzer nur SD -Grafik möglich, ab 64er System sogar Bildauflösungin HD, einfach reine Geschmackssache. Der wieder Spiel Wunsch hat höchsten Stellenwert. Na nicht ganz, um voll mithalten zu können mit 100%igen Panzern, dafür Geld (Gold) ausgeben zu müssen in Echt, das findet total mein NEIN, aber wer es braucht und will, der sollte es tun. Trotz immer neuen Patches hat die 15minütige "Tank- Schlacht" immer noch kleine Kinderkrankheiten: die Hilfe zu dürftig, das Einstiegsvideo verschwindet ab und zu, gerade für Anfänger und Einsteiger von Nöten, und die Steuerung hakt immer mal. z.B. kann ich im Stehen nicht mehr Anvisieren o. Zielen, wenn ein Gegner mich im Fadenkreuz hat, klebt die Turmsteuerung, was für mich sehr unrealistisch wirkt. Das Phänomen, daß Feindpanzer erst da sind und auf einmal verschwinden, erkläre ich mit vernichteten eigenen Aufklärungspanzern, das ja eine Logik ergibt. Nur was mich persönlich nervt ist die Tatsache, erst passiert gar nichts, wenn die Teams zusammengestellt werden, dann zeigt der Counter über 20 Sekunden an und urplötzlich bin ich mitten im Gefecht. So was darf nicht sein! Zum Glück stimmt die Akkustik, das Klirren der Ketten, die Abschüsse, die Einschläge. Brennende Panzer sehen auch in der Standardeinstellung klasse aus. Mir persönlich ist die Spielbarkeit wichtiger als die Optik, ein mittlerer Pc sollte es schon sein. Der Festplattenspeicher muss zur Installation 20-30GB schlucken können, was ich für ein Online-Browser Game schon deftig finde zuzüglich Updates. Wer ein großer Panzerfreund ist von euch, der sollte es mal gespielt haben. Die ständigen Schlachten, das Sammeln von immer mehr EP, das durch Siege mögliche Aufrüsten der Stahlkolosse, es kann zur Sucht werden. Umso frustrierender werden Niederlagen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Keine Kritik, reine Fakten
29. April 2015
80

PC: Keine Kritik, reine Fakten

Von
Wie meine Überschrift schon sagt, werde ich nur reine Fakten aufzählen und auch einen kurzen Blick in die Vergangenheit von WoT bieten Zu aller erst einmal ein paar Tatsachen, die ich aufzählen sollte World of Tanks ist kein Simulator. Das Spiel ist weder Historisch genau, noch deckt es nur den II Weltkrieg ab, auch Panzer aus dem Kalten Krieg gibt es, Panzer die nur auf dem Papier vorhanden waren, sowie Fiktive Lückenfüller, die etwas Science-Fiktion in die Techtrees mischen. Man sollte nicht von Anfang an Geld in das Spiel investieren, damit man nicht gefrustet ist, wenn es einem dann doch nicht gefällt, denn um wirklich weiter zu kommen, sollte man sich allerspätestens, wenn man T8 erreicht einen T8 Premiumpanzer kaufen, da man sich die zukünftigen Panzer ohne fast weder leisten noch in-takt halten kann, da sich die Kosten von 5 auf 8 mindestens verdreifachen jedoch das Einkommen nur bei guter Leistung genau so mitgeht. Dieser Kauf klingt zwar nach einer eideutigen Falle, allerdings ist das Spiel auch das Geld wert, wenn man doch herausfindet, das man sich mehrere Jahre an ein Spiel setzen kann und nur 40-50€ bezahlt hat. Von Premium Spielzeit würde ich abraten, da diese, wie der Name schon sagt, endlich ist und dann auch der Spaß wieder vorbei ist. Mit einem T8 Premiumpanzer kann man, wenn man gut mit einem umgehen kann sich mehr als gut über Wasser halten und noch für die Nation eine Crew hochziehen, die man dann auch in einen anderen Panzer stecken kann (mein persönlicher Favourit ist der T34). Früher war alles besser NEIN, früher war alles anders Zu den Anfängen von WoT war das MM Neuen gegenüber mehr als Ungerecht, ab T5 konnte man gegen T10 Panzer in die Schlacht fahren, auch gab es eine Zeit, in der man die Gold Munition auch nur für Gold kaufen konnte. Man kann sich also für das +-2 bedanken. Früher gab es auch keine T10 Arty, JP oder Mediums Da ich leider nur nur auf 2000 Wörter eingeschränkt bin, muss ich meinem Beitrag hiermit ein Ende setzten
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
73 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. World of Tanks
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website