The Legend of Zelda - Spirit Tracks ist Teil der Zelda-Reihe, die im Jahr 1986 mit The Legend of Zelda sein Debüt feierte. Ihr spielt den Jungen Link, der zu Beginn des Spiels mit seinem Ausbilder in das Schloss Hyrule geht, um sein Lokomotivführer-Diplom zu erhalten. Dort erfährt er von Prinzessin Zelda, dass die Schienen der Götter verschwinden. Deswegen möchte Zelda mit Link zum Turm der Götter gehen, um die "weise Shiene" zu treffen. Auf dem Weg dorthin gibt es jedoch einen Angriffauf Link, seinen Ausbilder und Zelda. Dabei entführen Bösewichte Zeldas Körper. Allerdings kann ihr Geist noch fliehen und begleitet Link fortan auf seiner Reise. Auf der Suche nach den Schienen der Götter kämpft und knobelt sich Link durch viele Verliese, die allesamt Serientypisch mit Rätseln versehen sind. Um diese zu lösen, steht Link eine Vielzahl von Gegenständen wie eine Schlangenpeitsche und ein Bumerang zur Verfügung. Zusätzlich kann sich der Geist von Zelda in die Körper von einigen Gegnern hineinversetzen, um diese zu steuern.
Publisher: 
Nintendo
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
11.12.2009 NDS
Altersfreigabe: 
ab 6
Releases: 
11.12.2009 (NDS)

Neustes Video

The Legend of Zelda: Trailer

weitere Videos

92
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu The Legend of Zelda - Spirit Tracks

Aktuelles zu The Legend of Zelda - Spirit Tracks

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu The Legend of Zelda - Spirit Tracks

Weitere Spiele aus der Zelda-Reihe

Zelda-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

51 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 90

85

hitchcock

10. April 2017NDS: Hier macht Bahnfahren Spaß

Von hitchcock (16):

Das dritte Abenteuer von Link im Zeichentrickuniversum gehört für mich zu den besten Titel der Reihe überhaupt. Zwar gibt es Abstriche in Sachen Grafik und Umfang, aber das ist schließlich der Hardware geschuldet und sollte bei einem Rätsel-Abenteuer-Spiel auch nicht die Hauptsache sein. Was ein Ocarina of Time in puncto Größe kann, macht ein Spirit Tracks und auch sein direkter Vorgänger durch knackige Rätsel wieder wett: Nie habe ich mehr den Bildschirm angeschrien, bin vor lauter Frust sinnlos (fast) alle Möglichkeiten durchgegangen und habe schließlich Rat geholt als bei diesem Nervenzehrer. Meistens war die Lösung nicht allzu abwegig, "aber da muss du erstmal drauf kommen".

Zu den Bosskämpfen und Nebenbeschäftigungen kann ich nur sagen: Sie reichen aus. Jene schwieriger und diese in größerem Umfang wären nett gewesen, aber keineswegs zwingend. Denn der Spielspaß kann allein durch die Rätsel und die schön erzählte Geschichte gemeistert werden. Besonders die komplette Einbindung der Hardware samt des Stylus hat mir gefallen: Hier muss mal was gezeichnet werden, da muss man den DS zuklappen, und wieder woanders braucht das Mikrofon einen kräftigen Atemstoß.

Die klassische Geschichte um Link und Zelda bleibt auch hier gleich, allerdings hilft euch die Prinzessin in diesem Ableger mehr als sonst. Das Setting ist mit dem Schienennetz und dem Zugverkehr dieses Mal besonders ausgefallen.

Ich kann das Spiel nur wärmstens empfehlen und wer keinen DS mehr hat, kann sich auch die genauso gute Version aus dem E-Shop für Wii U herunterladen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

thomassi

15. Juni 2015NDS: Ein richtig gutes Spiel

Von thomassi (21):

Viele mögen die DS-Zeldas nicht. Ich schon, weil das hier mein erstes Zelda-Spiel war und ich auch noch ein Spieleanfänger war. Ich bin damals an einigen Stellen richtig verzweifelt, weil die Rätsel teilweise sehr schwer waren. Aber jetzt kommt die echte Meinungsabgabe:
Die Technik hat mir sehr gut gefallen: Die Grafik ist schön, die Musik ist toll und auch die Steuerung funktioniert. Auch die Story gefälltmir, die Nebenmissionen, die Geheimbahnhöfe... ALLES!
Ein 90er ist dieses Spiel leider trotzdem nicht.
Ich hasse die Panflöteneinlagen! Man kann alles richtig machen und trotzdem schafft man es erst nach vielen Versuchen und Wutanfällen!
FAZIT: Trotzdem ein sehr gutes Spiel!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

Spasina

30. März 2015NDS: Der Dämonenkönig muss gestoppt werden

Von Spasina (20):

Schnappt euch einen Stift ung genießt das Spiel den es ist fantastisch
man geht nicht nur durch Tempel,Schreine etc. sondern fährt mit einer Look
von A nach B. Was in Phantom Houerglass noch das Schiff war ist in Spirit Tracks die Look.

Zwischendurch greifen einen bei der Zugfahrt Gegner an am Anfang sind die noch harmlos aber mit der Zeit kommen härtere Gegner. Der Sound passt zu den verschiedenen Bereichen des Gleisnetzes, auch wenn die Musik sich in vielen Bereichen wiederholt. Die Steuerung ist manchmal etwas schwierig sie wird zwar gut erklärt aber da das Spiel vollständig mit dem Stift bedient wird springt man manchmal bei einer Schlucht daneben.

Natürlich gibt es wie im Vorgänger viele Rätsel zu lösen. Ich empfehle es jedem
Weiter.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

Syrogato

25. August 2014NDS: Mehr als akzeptabel

Von Syrogato (2):

Als Fortsetzung von "Phantom Hourglass" gut, alte Elemente sind erhalten, neue hinzugekommen. Die Story wie immer ausreichend lang, sehr schön, und wie immer kann man nicht den Endboss dauerhaft besiegen, da man an den letzten Speicherpunkt zurückgesetzt wird, nachdem Marardo besiegt ist. Im Gegensatz zur wundeschönen Story mit bewegendem Ende von "Phantom Hourglass" ist diese Geschichte einfach nur dumm. "Die heiligen Bahnschienen von den Göttern geschaffen um den Dämonenkönig gefangen zu halten" also schön ist das nicht.

+ Zelda kann Phantome kontrollieren
+ lange Story
+ Aufträge, die man erledigen kann
- unplausible Story
- kein Storyende
- Charaktere, die einem ans Herz wachsen und das Spiel aufpeppen wie Linebeck fehlen (er ist zwar da aber nur als Schatzankäufer)

Alles in allem aber sehr Empfehlenswert für Zelda-Einsteiger, Zelda-Fans und Leute, die einfach mal was anderes spielen wollen (letztere müssen sich zwar wohl erst an die etwas eigenartige Steuerung gewöhnen, die, nebenbei bemerkt, an der Wii wesentlich besser ist, aber man gewöhnt sich dran.)

Man hat ordentlich was zu rätseln, wer's ohne Komplettlösung schafft in den tempeln der ist gut. Ich selber hab hin und wieder darauf zurückgreifen müssen, und ich hab schon einige Zelda Erfahrung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

70

CuteJackie

14. August 2013NDS: Tolles Spiel, aber wirklich ein Zelda Spiel ?!

Von CuteJackie (8):

Da ich denn Vorgänger The Legend of Zelda Phantom Hourglass schon gespielt habe wusste ich bereits was auf mich zu kommt. Was nicht unbedingt schlecht bedeutet. Aber für mich konnten beide Spiele sich nicht ganz auf Zelda Ebene messen. Trotzdem wenn man mal das ganze Zelda Getue weglässt ist Spirit Tracks ein richtig gutes Spiel. Die Steuerung ist Top und auch Sound und Grafik waren für den DS nicht schlecht. Irrwanderungen durch den Tempel waren super spannend und man vertrieb sich sie Zeit sehr gut mit den ganzen Rätseln.

Jedoch muss ich sagen das mich dieses Zug fahren sehr irritiert hat. Ich selbst bin ein riesen Zelda Fan und fand das das wirklich nichts mehr mit epischen Kämpfen, Fantasie und Zelda Quests zu tun hatte. Das Spiel wäre für mich ein grandioses wenn man den Zug mit einem Pferd oder von mir aus auch wieder einem Schiff ausgetauscht hätte.

Sehr gelungen ist jedoch der musikalische Teil. Das Spielen auf der Panflöte hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich finde trotz einer Kleinigkeit ist das Spiel sehr gut. Für jeden DS-Spieler, der Rätsel und Rollenspiele liebt ein tolles und gelungenes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

Chrissey49

22. Mai 2013NDS: Richtig gutes Spiel

Von Chrissey49 :

Ich finde The Legend of Zelda - Spirit Tracks (NDS) richtig gut.

Das Spieleprinzip und sie Steuerung gefällt mir duch die leite Handhabung sehr.
Spielen tut man das Ganze nur mit Touchpen und der linken DS-Taste (bei Linkshändlern die rechte DS-Taste)
Das Spiel hat mich von anfangan zum Grinsen gebracht. Nicht nur wegen manchen Ester eggs am Anfang, sondern auch die Launen der NPCs.
Außerdem ist das Kartenzeichnen wirklich klasse. Im nachhinein entdeckt man auch neue Gänge die man zuvor übesehen hat.

Ich bin froh, das ich mir dieses Spiel gekauft habe und empfehle es wirklich für The legend of Zelda-Fans und für alle die Kartoon-abenteuer mögen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Resi1805

30. April 2013NDS: An alle Knobler

Von Resi1805 (4):

Dieses Spiel ist einfach wunderschön! Das Spiel ist lustig, abwechslungsreich, cool, spannend, traurig und vieles mehr. Eine neue fesselnde Story von Link und Zelda! Ich habe dieses Spiel schon seit einem Jahr und bin tierisch begeistert davon. Auch wenn man den Dämonenkönig besiegt hat, kann man noch alles machen.

Zum Beispiel: Geheime Bahnhöfe finden, Force Kristalle sammeln, Hasen fangen, Portale öffnen, Passagiere herumkutschieren und vieles, vieles mehr. Meine persönliche Meinung:

Grafik: 4 Sterne
Sound: 5 Sterne
Sinn des Spiels: 5 Sterne

Das Spiel ist wunderschön! Alle, die Zelda lieben, Knobler sind oder einfach mal eine fesselnde Story miterleben wollen, müssen sich unbedingt das Spiel kaufen. Ich finde, es ist das beste, schönste und coolste Spiel auf der ganzen Welt. Mario ist dagegen nichts! Viel Spaß mit The Legend Of Zelda- Spirit Tracks!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

mithos630

24. März 2013NDS: Das wohl modernste Zelda

Von mithos630 (25):

In Zelda Spirit Tracks spielt man einen jungen angehenden Lokführer, der in der Welt aufwächst, die vor etwa 100 Jahren von Link dem Helden des Windes und Tetra entdeckt wurde. Doch diese ist bedroht. Denn der Dämonenkönig steht kurz vor seiner Rückkehr. Sein Gefängnis ist der Turm der Götter und seine Ketten die Gleise des Landes. Doch diese verschwinden nach und nach. Die Aufgabe des jungen Helden ist nun die Gleise wiederherzustellen.
Dabei besucht man mehrfach den Turm der Götter sowie 5 sehr abwechslungsreiche Tempel. Nicht nur die Tempel sondern auch die restliche Welt ist sehr abwechslungsreich gestaltet. Es ist gibt insgesamt 4 Großgebiete (Wald, Schnee, Meer mit Wüste und eine Bergwelt).
Die Grafik gleicht dem Vorgänger und sieht auf dem DS sehr gut aus und ist frei von Rucklern.
Der Sound ist typisch Zelda und lässt sofort Zeldafeeling aufkommen. Zudem kann man sich auch mal wieder selber musikalisch betätigen und Tetras Panflöte spielen um verschiedene Aufgaben zu lösen.
Neben der Hauptstory gibt es noch sehr viele andere Dinge zu entdecken. Es gibt sehr viele Minispiele, man kann für Hasko die Hasen dieser Welt fangen, Personen und Güter transportieren und so z.B. wertvolle Forcekristalle erlangen, den Zug ausbauenund viele andere Dinge tun.
Die Atmosphäre ist sehr gelungen und fesselt an den Doppelbildschirm.
Ein kleines Manko ist die Steuerung, die manchmal etwas hakt. Aber das geschieht wirklich sehr selten, weshalb dies fast nichts ausmacht.

Jeder Zelda-Fan sollte sich dieses Spiel mal anschauen und auch Zelda-Neulinge sollten sich diesen Hit nicht engehen lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

96

hedwigharry

11. März 2013NDS: Einfach ein klasse Abenteuerspiel mit einem Zug

Von hedwigharry (8):

Das Beste Abenteuerspiel mit einem Zug und das Beste DS. Zelda ist einfach klasse. Es gibt viel zusammeln, Stempelkarten, Force-Kristalle. Um die Force-Kristalle zu erhalten muß du mit dem Zug viele Aufgaben erledigen, um neue Strecken freizuschalten, dies ist nicht immer leicht. Die Grafik ist einfach nur klasse, die Musik ist wie immer Perfekt.

Das Spiel ist für groß und klein geeignet. Der Sandtempel ist der schwierigste von allem. Man muß Zelda einfach nur lieben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Cun14

12. August 2012NDS: Meiner Meinung nach das beste DS-Spiel

Von Cun14 (155):

Zelda ist einfach ein geniales Spiel. Ich habe meine Nintendo DS schon lange und spiele nicht mehr oft damit, doch Zelda Spirit Tracks macht mir immer noch riesigen Spaß. Die Grafik ist für ein DS-Spiel super, genauso wie die Steuerung mit dem Touchscreen. Für mich ist die Story eine echt mitreißende Story, obwohl das mit dem Zelda retten nichts Neues ist. Die Musik ist immer passend zur jeder Situation und die Rätsel sind Abwechslungsreich. Manche Rätsel haben mir auch wirklich Schwierigkeiten gebracht, doch das ist doch das Spaßige daran. Anstatt mit dem Schiff wie beim Vorgänger, steuert man eine Lokomotive durch die Welt. Dass Zelda als Geist mitkommt finde ich ebenfalls eine gute Idee. Alles im Ganzen ist das Spiel für jeden zu empfehlen, denn für mich ist es das beste Spiel, das ich auf meiner Nintendo DS gespielt habe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung