„Days of Play“: Sony senkt die Preise der größten Games des Jahres

ANZEIGE (07. Juni 2019)

Vergangene Woche hat Sony in seinem PlayStation Store mit den weiterhin geltenden „doppelten Rabatten“ bereits ein Ausrufezeichen gesetzt. Kurz vor Beginn der Spielemesse E3 legt der Konzern nun nach: In den kommenden zehn Tagen senkt Sony den Preis von hunderten weiteren Games – darunter auch den größten AAA-Titeln, die in diesem Jahr bisher veröffentlicht wurden. Diese sieben Hochkaräter sind uns beim Durchstöbern des „Days of Play“-Angebots sofort ins Auge gefallen.

Days Gone

Sechs Wochen nach Veröffentlichung reduziert Sony zum ersten Mal den Preis für das PS4-Exclusive, in dem ihr als Biker durch das postapokalyptisches Oregon trampt und Horden von Untoten plattmacht. Für nur noch 49,99 Euro statt 69,99 Euro könnt ihr in Days Gone in die Haut von Afghanistankriegs-Veteran Deacon St. John schlüpfen und euch den „Freaker“-Horden stellen. Wenn ihr PS-Plus-Mitglieder seid, spendiert euch Sony übrigens einen weiteren Rabatt von fünf Prozent.

Sekiro: Shadows Die Twice

Immer und immer wieder sterben, aber trotzdem den Controller nicht aus der Hand legen können. Dieses Prinzip gilt auch für From Softwares aktuelles Meisterwerk Sekiro: Shadows Die Twice, das nicht in einer mittelalterlichen Fantasywelt, sondern im feudalen Japan angesiedelt ist. Sony hat das Katana gezückt und 20 Prozent vom Originalpreis abgehackt: Statt 69,99 zahlt ihr während der bis zum 17. Juni dauernden „Days of Play“ nur noch 55,99 Euro.

Mortal Kombat 11

Erst im April veröffentlicht, killt der PlayStation Store schon jetzt den Originalpreis des unter anderem für seinen Story-Modus hochgelobten, elften Teil von Mortal Kombat. Nach diesem „Rabatt-Fatality“ könnt ihr euren Gegnern jetzt für nur 52,49 statt 69,99 Euro die Gliedmaßen und Köpfe abreißen. Yay!

Tom Clancy’s The Division 2

Der zweite Teil von The Division demonstriert eindrucksvoll, was ein gutes Videospiel-Sequel ausmacht: Ubisoft hat die süchtigmachene Core-Gameplay-Mechanik des Multiplayer-unterstützten Cover-Based-Shooters weitestgehend unangetastet gelassen und durch sinnvolles neues Features und Waffen perfektioniert. Bis zum 17. Juni könnt ihr euch mit euren Freunden noch für 44,99 Euro statt 69,99 Euro durch das von einem Virus zerstörte Washington, D.C. ballern.

Far Cry 5 + Far Cry New Dawn Complete Edition

Mehr Open World-Spaß für weniger Geld gibt es momentan wohl kaum: Far Cry 5 und das erzählerisch direkt daran anknüpfende Far Cry New Dawn kosten während der „Days of Play“ im Bundle zusammen nur 39,99 Euro statt sonst 99,99 Euro. Befreit erst Hope County in Montana von einer durchgeknallten Sekte und erkundet danach dieselbe Map, nachdem sie von einer nuklearen Katastrophe beinahe völlig zerstört wurde und im wahrsten Sinne des Wortes in neuem Glanz erstrahlt.

Kingdom Hearts III 

Was Story-technisch wirklich im krönenden Abschluss der zwölfteiligen Kingdom Hearts-Saga passiert, ist nicht wirklich klar. Aber wen stören schon hochkomplizierte Plot-Details, wenn ihr gemeinsam mit Donald, Goofy, Jack Sparrow und der Toy Story-Gang in einem epischen Rollenspiel-Abenteuer die Welt von dunklen Kräften befreien könnt? Für nur 41,99 statt 69,99 Euro kommt ihr jetzt in den Genuss des dritten Teil des bunten Square Enix-Disney-Crossovers.

Resident Evil 2

Ein Spiel, das Ende 2019 auf den Bestenlisten der Kritiker ganz oben stehen könnte, ist das Remake von Resident Evil 2. Rund 20 Jahre nach der Veröffentlichung des PlayStation 1-Klassikers könnt ihr nun für 34,99 Euro statt 59,99 Euro erneut mit den Fan-Favoriten Leon Kennedy und Claire Redfield aus der Polizeiwache in Raccoon City fliehen.

Weitere großartige Spiele, die bis zum 17. Juni noch bis zu 50 Prozent reduziert sind unter anderem Assassin’s Creed Odyssey, Devil May Cry 5 und FIFA 19. Das komplette Angebot findet ihr auf der „Days of Play“-Homepage.

Letzte Inhalte zum Spiel


Weitere Playstation-News

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Sony Computer Entertainment Deutschland erstellt.