Call of Duty 4: Passt beim Fluchen auf

von Simon Winzer (13. Dezember 2007)

Teuer könnte es für einen US-Amerikaner werden, der während einer Partie Call of Duty Flüche in Form einer Amoklauf-Drohung ausließ, während er mit einer anderen Person über das Internet spielte.

Sein Gegner, der diese Drohungen mitbekam, verständigte sofort die Polizei, die in Zusammenarbeit mit Microsoft, den Fluchenden fassen konnte.

Aufgrund der Drohung mussten mehrere Schulen geschlossen werden. Dem Täter drohen jetzt bis zu 5000$ Geldstrafe und einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty 4 - Modern Warfare

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Call of Duty 4 - Modern Warfare

Alle Meinungen