Wegen Patentrechtsverletzung: Klage gegen Sony und Nintendo

von Simon Winzer (14. Januar 2008)

Schon in den letzten Jahren musste sich Sony wegen Patent-Klagen aufgrund seines Rumble-Pads vor Gericht verantworten. Nun hat die aus den USA stammende Firma Copper Innovations Group eine Klage vor dem United States District Court for the Western District of Pennsylvania eingereicht.

Der japanische Traditionshersteller Nintendo ist ebenfalls von dieser Klage betroffen. Die beiden Produzenten sollen ihren Patenten Hand Held Computer Input Apparatus and Method aus dem Jahre 1996 verletzt haben. Die beiden Hersteller haben in ihren Controllern Wii Remote, Wii Nunchuk, Sixaxis-Controller und Blu-ray Remote Control eine geschütze Technologie verwendet.

Demnach werden Nintendo und Sony auf Schadensersatz und Verletzung des Patentsrechtes verklagt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Urlaub in Paris über Weihnachten: Entwickler IO Interactive verschenkt anlässlich der bevorstehenden Feiertag (...) mehr

Weitere News