Politiker fordern: Deutscher Computerspielepreis

von Josef Dietl (21. Februar 2008)

Der Bundestag plant eine eigene Auszeichnung für Spiele ins Leben zu rufen. In einem Antrag von zahlreichen Abgeordneten, unter anderem von Peter Struck und Wolfgang Thierse, fordert man von der Regierung pädagogisch wertvolle Spiele mehr zu fördern, zum Beispiel mit der genannten Auszeichnung. Im Zuge dessen soll auch die Förderung der Medienkompetenz der politischen Entscheidungsträger vorangetrieben werden.

Man plant zunächst den Preis einmal im Jahr zu vergeben. Bei der Bewertung soll der kommerzielle Erfolg vernachlässigt werden. Vielmehr sollen die technische Qualität und inhaltliche Kriterien das Hauptgewicht bei der Entscheidung ausmachen.

Kommentare anzeigen
Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Es ist ein großes Versprechen: Entwickler Bluehole will noch 2017 die fertige Version von Playerunknown's Battleg (...) mehr

Weitere News