Steam: Vorsicht vor Phishing-Mail

von Marcel Källner (22. März 2008)

Seit der Nacht zum Karfreitag macht eine Phishing-Mail auf sich aufmerksam, in der Nutzer von Valves Online-Plattform Steam zu einer gefälschten Seite von Steampowered.com weitergeleitet werden, um dort ihre Account-Daten zu hinterlassen.

In der Rund-Mail wird von einer angeblichen Sicherheitsmaßnahme gesprochen, welche an eine zufällige Auswahl von Steam-Usern gesendet wird. Sollten die Daten nicht angegeben werden, so soll der Account innerhalb von 48 Stunden deaktiviert werden. Allerdings führt die betrügerische E-Mail nicht zu Steampowered.com, sondern zu www.steampowered.it.tc, einem sehr trügerischen Nachbau der Steam-Anmeldeseite. Sollten arglose Nutzer dort wirklich ihre Daten hinterlassen, dürften sie ihren Account alsbald los sein.

Empfehlenswert ist es, die E-Mail mit dem Betreff "STEAM - Account Bestätigung!" am besten sofort zu löschen, sollte sie trotz eines Phishing-Filters in das eigene Postfach gelangen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
So will Nintendo verhindern, dass ihr Spiele zu früh bekommt

So will Nintendo verhindern, dass ihr Spiele zu früh bekommt

Um zu verhindern, dass Händler ihre Spiele zu früh verkaufen, will Nintendo seine Produkte künftig sp&au (...) mehr

Weitere News