US-Studie: Süchtig vom Internet

von Kristof Münster (24. März 2008)

Laut dem US-Psychologen Jerald Block, der kürzlich seine Studie zur Internetsucht veröffentlicht hat, ist man ab 35 Stunden Internetkonsum in der Woche süchtig. Dies wurde vor kurzem in einem Artikel in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins American Journal of Psychiatry bekannt gegeben. Dem Autor zufolge vergisst man in seiner Sucht jegliches Gefühl für die Zeit und vernachlässigt grundlegende Tätigkeiten wie essen, trinken oder auch besonders schlafen. Der Psychologe unterscheidet außerdem zwischen drei verschiedenen Kategorien der Onlinesucht: Als erstes wird die Online-Sexsucht angegeben, an welcher besonders junge Männer leiden. Darauf folgt die bekannte Online-Spielsucht, die häufig durch MMOG's hervorgerufen wird und letztendlich die Online-Chatsucht, welche bei Frauen oft auftritt.

Studie will wissen, wie Gamer netter werden

Online Gaming: Studie will wissen, wie Gamer netter werden

Die Autorin des Videospiel-Blogs platinumparagon, ihres Zeichens Doktorandin für Psychologie, hat in einem ihrer P (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link