Bully: In Brasilien verboten

von Philip Ulc (11. April 2008)

Das Actionspiel Bully aus dem Hause Rockstar ist laut mehreren Zeitungsberichten in Teilen Brasiliens verboten.

Demnach hat sich der Richter Flavio Rabello für ein Verkaufsverbot stark gemacht und dafür gesorgt, dass sämtliche Spielkopien aus Rio Grande do Sul, dem südlichsten Bundesland Brasiliens, aus dem Verkehr gezogen werden. Hauptsächlicher Grund ist, dass weite Teile des Spielgeschehens in einer Schule stattfinden. Dies sei nach Rabello nicht akzeptabel.

Dieses Video zu Bully schon gesehen?

Der Publisher äußerte sich hierzu nicht. Die Neuauflage des Titels ist seit März für Wii und Xbox 360 erhältlich, eine PS2 - Version seit letztem Jahr.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

News gehört zu diesen Spielen

Bully - Die Ehrenrunde
Profi schummelt oldschool-mäßig bei Turnier, Community ist sauer

Fortnite: Profi schummelt oldschool-mäßig bei Turnier, Community ist sauer

Die Fortnite-Community ist gerade ziemlich wütend auf die Profi-Spieler Funkbomb und Nate Hill. Diese hätten (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Bully - Die Ehrenrunde

Alle Meinungen

* gesponsorter Link