Howard Stringer von Sony: Wii ist ein teures Nischenspielgerät

von Marcel Källner (14. Juli 2008)

Wie Sonys Geschäftsführer Howard Stringer gegenüber Bloomberg.com behauptet hat, sei die Nintendo Wii ein teures Nischenspielgerät. Im Moment ist Nintendos Wii allerdings sehr erfolgreich und momentan quasi der Tabellenführer unter den drei aktuellen Konsolen.

Dennoch sagt Howard: "Ich habe die Wii angespielt und sehe die Konsole nicht als Konkurrenz. Die Wii ist vielmehr ein teures Nischenspielgerät. Wir verkaufen jetzt eine Menge Einheiten der Playstation 3 und es ist immer noch die bessere Möglichkeit einen Blu-ray-Player zu kaufen."

Anhand von Stringers Aussagen lässt sich erkennen, dass Sony immer noch sehr auf den Blu-ray-Faktor zu setzen scheint. Den gesamten Artikel könnt ihr auf Bloomberg.com nachlesen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News