Sony-Boss Reeves: Sarkasmus gegen Raubkopien

von Josef Dietl (12. August 2008)

Sony begegnet illegalen Filesharern mit beißendem Spott. David Reeves, Geschäftsführer bei Sony, hat sich in einem Interview über Verzögerungen bei PSP-Spielen in Neuseeland dementsprechend geäußert:

"Wir sind auf einem PAL-Markt, werden also auch in PAL umsetzen und das machen wir anständig. Ihr könnt entweder warten und das Ganze in guter Qualität bekommen oder euch Bittorent holen und die PSP-Games downloaden. Es bleibt euch überlassen."

Führt man sich in diesem Zusammenhang die konsequente Verfolgung von Raubkopierern durch Sonys rechtliche Vertreter vor Augen, erscheinen Reeves Äußerungen in einem besonders sarkastischen und makaberen Licht.

Kommentare anzeigen
"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News