THQ und Games Workshop zeigen Rhino-Panzerumbau

von Henning Ohlsen (22. September 2008)

Innerhalb von vier Wochen haben THQ und Games Workshop einen lebensgroßen Rhino-Panzer aus dem Warhammer-40000-Universum nachgebaut und ihn nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf dem britischen "Games Day 2008" konnten die Fans das Fahrzeug erstmals aus der Nähe bestaunt.

Tausende von Games-Workshop-Fans und Tabletop-Spieler aus ganz Europa nahmen die einmalige Gelegenheit war, um den Rhino-Panzer zu betrachten. Der Rhino wurde in den Farben einer Space-Marines-Einheit, den Blood-Ravens, lackiert, und so mancher Besucher musste erst einmal auf die Platten klopfen, um sich zu vergewissern, dass der Panzer echt ist.

Der Umbau konnte auf der THQ-Website durch regelmäßige Web-Features verfolgt werden. In den kommenden Wochen sind noch weitere Umbauten am Fahrzeug geplant um ihn noch genauer an sein Vorbild aus dem Wahrhammer-40000-Universum anzupassen.

Kommentare anzeigen
Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Overwatch ist ein Beispiel für toxische Spielerkultur. Entwickler Blizzard kämpft seit Monaten gegen den rauen (...) mehr

Weitere News