PSN-Cards sind in Amerika auf dem Vormarsch

von Marcel Källner (27. September 2008)

Hierzulande ärgern sich zahlreiche Playstation-3-Besitzer, da in Sonys Onlinestore momentan nur per Kreditkarte bezahlt werden kann. In Amerika dagegen, hat Sony bereits sogenannte PSN-Cards eingeführt, die nach dem gleichen Prinzip wie Prepaid-Karten von Prepaid-Handys funktionieren.

Die PSN-Cards sind innerhalb der USA in immer mehr Geschäften erhältlich und erfreuen sich einer sehr großen Nachfrage. Deshalb führt Sony bereits ab Oktober neue PSN-Cards ein, welche ein Guthaben von wahlweise 20 oder 50 US-Dollar besitzen. Erhältlich sind die PSN-Cards bei namenhaften Warenhausketten wie Wallmart-, Best Buy- und in ausgewählten Sam's-Club-Filialen.

Wann und ob die PSN-Cards auch bei uns in Deutschland oder generell in Europa erscheinen werden, ist zum derzeitigen Informationsstand leider noch nicht bekannt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Woche ist gekommen. Die Woche, auf die ihr wahrscheinlich schon seit Monaten wartet. Die Woche, in der viel zu viele (...) mehr

Weitere News