Kurioser Doppeldiebstahl von PS3-Spielen

von Marcel Källner (30. September 2008)

In Großbritannien hat sich vor kurzem ein sehr kurioser Diebstahl abgespielt. Denn dort wurde eine Wagenladung mit sieben Paletten Playstation-3-Spielen gestohlen, was etwa 16.000 Einheiten entspricht, während der Fahrer eine Pause einlegte.

Das kuriose dabei ist allerdings, dass es den Tätern nach der Verhaftung von der Polizei, kurz vor dem abnehmen der Fingerabdrücke, erneut gelungen ist, die Spiele im Wert von circa 760.000 Euro aus dem Polizeidepot zu stehlen.

Ein Sprecher der britischen Polizei teilte mit: "Wir haben bereits einige Ermittlungswege eingeschlagen, inklusive eBay-Transaktionen, wo eine Vielzahl der Spiele möglicherweise zum Verkauf angeboten wurden. Diesbezüglich ist es auch schon zu Verhaftungen gekommen."

Unter den gestohlenen Spielen sind Grand Theft Auto 4 und Brothers in Arms - Hell's Highway sowie viele andere bekannte Titel gewesen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News