Gestikulieren anstatt Maus zu bewegen?

von Safak Ürken (08. November 2008)

Mgestyk Technologies hat eine neue Art der Gestensteuerung umgesetzt.

Durch eine 3D-Kamera werden Handgesten erkannt und direkt als zugeordnete Befehle in ein Spiel oder eine Anwendung übermittelt. Die Beleuchtung scheint dabei keine weitere Rolle für das Erkennen der Gesten zu spielen. Zudem reicht es absolut aus, nur die Hand zu bewegen. Man braucht also kein extra Gerät oder Ähnliches. Das System soll für Windows XP und Vista verfügbar sein, der Preis soll ungefähr im Rahmen einer High-End-Webcam liegen.

Hier kann man sich ein Video des Systems in Aktion ansehen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Overwatch ist ein Beispiel für toxische Spielerkultur. Entwickler Blizzard kämpft seit Monaten gegen den rauen (...) mehr

Weitere News