Elf Raubkopierer zu Rekord-Haftstrafen verurteilt

von Henning Ohlsen (05. Januar 2009)

Ein chinesisches Gericht hat elf Raubkopierer zu Haftstrafen zwischen eineinhalb und sechseinhalb Jahren verurteilt. Illegale Kopien von Microsoft-Programmen im Wert von 2 Milliarden US-Dollar sollen sie laut des Redmonder Softwareriesen hergestellt haben, welche bereits 2007 in 36 Ländern auf fünf Kontinenten sichergestellt worden seien.

Dies seien die höchsten Haftstrafen, die ein chinesisches Gericht je für Fälschung von Software verhängt habe, so Microsoft. Die chinesische Polizei sowie das FBI seien an den Ermittlungen beteiligt gewesen.

Kommentare anzeigen

Großbritannien: Bereits 11-Jährige betreiben schon Online-Glücksspiel

Circa elf Prozent der elf- bis 16-jährigen Kinder in Großbritannien haben schon einmal Glücksspiel mit (...) mehr

Weitere News