Regisseur Uwe Boll erhält goldene Himbeeren

von Simon Winzer (24. Februar 2009)

Der Regisseur für Spieleverfilmungen Uwe Boll hat zwei goldene Himbeeren erhalten. Die goldenen Himbeeren erhalten schlechte Regisseure und Schauspieler am Vortag der Oscar-Verleihung. Uwe Boll ist durch Filme wie "Far Cry" oder "House of the Dead" bekannt.

Der Regisseur erhielt eine Himbeere für die schlechteste Regiearbeit im vergangenem Jahr und eine andere für das schlechteste Lebenswerk. Zudem erhielt er die Bezeichnung "Deutschlands Antwort auf Ed Wood". Letztere gilt als der schlechteste Regisseur der Welt.

Wir gratulieren Uwe Boll zu zwei verdienten Auszeichnungen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News