Gerüchte um die PSP-4000 von anonymen Studio bekräftigt

von Marcel Källner (03. März 2009)

Erst vor kurzem gingen diverse Gerüchte durch das Netz, dass sich der Acclaims CEO, David Perry, etwas verplappert hat und in seinem Blog bekannt gab, dass die PSP-4000 kein UMD-Laufwerk mehr haben wird.

Nun hat sich ein Entwicklerstudio, welches allerdings anonym bleiben will, zu Wort gemeldet und das Gerücht sozusagen etwas bestätigt. So wird es kein UMD-Laufwerk mehr geben und Sony möchte mit dem neuen PSP-Modell angeblich nur noch auf Downloads setzen. Ebenfalls sei ein verschiebbarer Bildschirm geplant.

"Der Bildschirm ist im Grunde derselbe wie der von dem Modell 3000 - aber er lässt sich verschieben."

Eine offizielle Stellungnahme von Sony ist allerdings noch nicht eingegangen, weshalb die Informationen immernoch mit Vorsicht zu genießen sind.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
EA: Ehemaliger Bioware-Mitarbeiter redet über die Strategie des Unternehmens

EA: Ehemaliger Bioware-Mitarbeiter redet über die Strategie des Unternehmens

Auch Vollpreis-Spiele setzen in letzter Zeit vermehrt auf die Einbindung von Mikrotransaktionen. Ein ehemaliger Bioware (...) mehr

Weitere News