Neue Infos über den Video-on-Demand-Service der Nintendo Wii

von Marcel Källner (08. April 2009)

Schon seit etwas längerer Zeit ist bekannt, dass Nintendo an einem Video-on-Demand-Service für die hauseigene Wii arbeitet. Nun hat der Nintendo-Präsident, Satoru Iwata, gegenüber dem WallSteetJournal etwas aus dem Nähkästchen geplaudert und bestätigt, dass dieser Dienst zunächst nur in Japan angeboten werden wird.

Sollte das Angebot dort auf genug Kunden stoßen, will Nintendo über ein weltweites Angebot nachdenken. Das Übertragen von Inhalten von der Wii auf den NDS soll ebenfalls möglich sein. Weitere Informationen sind allerdings nicht bekannt.

Satoru Iwata sagte dazu: "Es gibt eine ganze Reihe von Video-Services, aber keinen Grund, das Gleiche noch einmal zu machen. Also machen wir etwas anderes. Wir starten mit dem Service in Japan und wenn es gut läuft, wird es in den Rest der Welt exportiert. Nintendo möchte die Wii zu etwas machen, das die Leute auch dann einschalten, wenn sie eigentlich keinen speziellen Grund haben, das zu tun. Wir sind noch nicht dort angekommen und wir müssen noch viel leisten, um das zu erreichen."

Den Artikel gibt es auf online.wsj.com.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Rockstar Games startet Black Friday Sale

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Im Zuge des Black Friday hat das Entwicklerstudio Rockstar Games den Thanksgiving Weekend Sale gestartet und damit dutz (...) mehr

Weitere News