Eidos legal übernommen

von Frank Bartsch (22. April 2009)

Die Konzentration auf dem Markt schreitet voran.

So hatte Square Enix bereits im Februar 2009 bekundet, 99,92 % der Anteile an Eidos für 117 Millionen US-Dollar erstehen zu wollen. Der Deal war dann auch Ende März von den Aktionären abgesegnet worden und jetzt, knapp einen Monat später hat auch der zuständige Gerichtshof grünes Licht gegeben. Zugleich wurde im Zuge der Kapitalreduktion die Börsennotierung von Eidos eingestellt und Aktionäre erhielten daraufhin 32 Pence pro Aktie. Square Enix erhofft sich durch die Übernahme scheinbar verstärkten Einfluß auf den europäischen Markt.

Hoffentlich bringt die wirtschaftliche Konzentration auch Synergien für die Kreativität beider Publisher.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Neue Bannwelle von Valve losgetreten

Steam: Neue Bannwelle von Valve losgetreten

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu gesperrten Accounts auf Steam. Grund dafür ist Valves eigenes Anti-Cheat-P (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link