Bioshock-Verfilmung liegt erst einmal auf Eis

von Marcel Källner (26. April 2009)

Der Regisseur Gore Verbinski gab noch vor kurzem bekannt, dass er für eine Verfilmung des Unterwasser-Shooters Bioshock zur Verfügung steht. Nun scheint die Rechnung aber irgendwie nicht ganz aufgegangen zu sein, denn die Vor-Produktion des Films wurde vorerst gestoppt.

So will das Filmstudio Universal jetzt erst einmal nach Möglichkeiten suchen, die Produktionskosten zu senken. Die derzeitigen Kosten der Verfilmung belaufen sich auf etwa 160 Millionen US-Dollar. Eine Verlagerung der Drehorte wäre nur eine Möglichkeit zur Einsparung von Kosten. Ob die für das Jahr 2010 angedachte Premiere eingehalten werden kann, ist leider nicht bekannt.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Bioshock

Bioshock-Serie


Bioshock-Serie anzeigen

Destiny: Hohe Bildfrequenz zerstört Spiel

Destiny: Hohe Bildfrequenz zerstört Spiel

Mehr "frames per second", am besten über 60 Bilder die Sekunde, denn schließlich gehört man zur "PC Mas (...) mehr

Weitere News